Jährliche Archiv: 2015

Dez 23 2015

Schöne Feiertage!!!

Weihnachtsturnier_2015_IMG_9218

Zum Jahresabschluß trafen sich, wie schon in den letzten Jahren, aktive Mitglieder und ihre Familienangehörigen zum Faustball-Adventsturnier um zusammen einen Abend mit Sport, aber auch Essen, Trinken und angeregten Unterhaltungen zu verbringen.

Wir wünschen allen eine schöne Weihnachtsszeit und einen guten Start ins Jahr 2016!

Dez 14 2015

Faustballerinnen kämpfen

Nachdem die Damen der 2. BL des USC Bochum so gut in die Hallensaison gestartet sind, muss man sich nun jeden Sieg hart erkämpfen. So musste die Mannschaft sich bereits am 06.12. sowohl gegen den Ohligser TV (1:3) als auch den TV Voerde (0:3) geschlagen geben. Ausschlaggebend hierfür war sicherlich, dass der Angriff ohne die routinierte Kerstin Braatz zu schwach war, trotz der herangezogenen Sarah Kuckelberg und Cornelia Kreutz. In voller Besetzung startete der USC am vergangenen Sonntag dann motiviert gegen den MTV Diepenau. Ein gleichwertiger Gegner, den es zu schlagen galt. Die ersten beiden Sätze konnten  die Bochumerinnen mit 11:7 und 11:8 für sich entscheiden. Im dritten Satz ein plötzlicher Einbruch, sodass man diesen mit 2:11 deutlich verloren geben musste. Den letzten  und entscheidenden Satz, um das Spiel gewinnen und somit wichtige Punkte holen zu können, erkämpften sich die Damen des USC hart und wurden mit einem 11:9 Sieg belohnt. Gegen den Wardenburger TV startete man verhalten und musste somit den ersten Satz verloren geben (7:11). Die Mannschaft rappelte sich aber noch einmal auf und mobilisierte alle Kräfte um sowohl den zweiten, als auch den dritten Satz (11:9, 11:8) zu sichern. Dann ließen die Kräfte merklich nach und in den beiden folgenden Sätzen (5:11, 8:11) konnten die Bochumerinnen nicht mehr genügend Widerstand aufbringen und verloren dieses Spiel schließlich. Am kommenden Sonntag treten die Damen des USC gegen den Lemwerder TV und den TK Hannover an und würden sich wohl selbst das schönste Weihnachtsgeschenk machen, wenn sie dort wichtige Punkte in der Tabelle gut machen könnten. Es spielten: Kerstin Braatz, Sarah Kumbruch, Inna Maurer, Sarah Roweda, Natalie Braatz und Jasmin Bierwas Weiterlesen [...]

Nov 09 2015

Enttäuschung am zweiten Spieltag der BL

Leider konnten die Damen des USC Bochum nicht an ihren Erfolg vom Saisonauftakt anknüpfen.
An ihrem zweiten Spieltag der Faustball BL in Leverkusen war nicht viel von der Leistung der vorherigen Woche zu sehen.
Gegen den TV GH Brettorf musste man bereits im ersten Satz eine Niederlage von 1:11 hinnehmen. Trotzdem die Mannschaft danach zumindest Kampfgeist bewies, mussten auch die beiden folgenden Sätze, wenn auch mit versöhnlicheren Ergebnissen (8:11 ;  9:11), verloren gegeben werden.
Auch gegen den heimischen TSV Bayer 04 konnten die Damen nicht die vom ersten Spieltag herausragende Leistung abrufen und mussten sich auch in diesem Spiel mit 0:3 geschlagen geben (7:11 , 6:11 ; 6:11).
Somit rutschte die Mannschaft vorerst von der Tabellenspitze auf den 4. Platz und muss sich nun am 06.12.15 gegen den Ohligser TV und den TV Voerde beweisen.
Es spielten: Sarah Roweda, Kerstin Braatz, Inna Maurer, Natalie Braatz, Sarah Kumbruch und Jasmin Bierwas
Stephanie Kandetzki

Nov 01 2015

2 nicht erwartete Siege für die USC – Frauen

Am Samstag fand in der Sporthalle der Graf - Engelbert - Schule der 1. Spieltag der 2. BL Frauen Nord für die USC - Frauen statt. Mit einer unerwartet starken Leistung erfreuten die Frauen die leider sehr wenigen Zuschauer. Mit dem TV Lemwerder ( Vorjahressieger der Liga ) und dem TK Hannover ( Feldmeister der Liga ) waren zwei Schwergewichte Gäste in Bochum. USC Bochum - TV Lemwerder   3 : 1 ( 11:7, 5:11, 11:8, 11:5) Mit einer konzentrierten Leitung überraschte der USC den Favoriten aus Lemwerder. Bochum gewann den 1. Satz deutlich. Im 2. Satz hatte sich Lemwerder gefangen, und ließ dem USC , der sehr viele Fehler im Angriff machte, keine Chance. In Satz 2 und 3 aber zeigte der USC, dass der Erfolg im 1. Satz kein Zufall war. USC - Bochum - TK Hannover 3 : 0 ( 11:9, 11:8, 11:5 ) Mit Hannover, der In seinem 1. Spiel Lemwerder 3 : 0 geschlagen hatte, stand dem USC eine unangenehme Mannschaft gegenüber, die vor allem mit kurz geschlagenen Bällen und Spiel in die Halbdistanz gegen Lemwerder punktete. Eine taktische Umstellung beim USC brachte die Hannoveranerinnen im 1. Satz aus ihrem Konzept, so dass die USC Damen nach hartem Kampf als Sieger hervorgingen.  Nicht so gut begann der 2. Satz, in dem man einem 4 :7 Rückstand nachlaufen musste. Es gelang dem USC wiederum durch eine Umstellung auszugleichen und sogar noch deutlich zu gewinnen. Im 3. Satz hatte Hannover sein Pulver verschossen und unterlag deutlich. Die Mannschaft spielte mit Oldie und Spielertrainerin Kertin Braatz, die derzeit noch unverzichtbar für die Mannschaft ist und das Team immer wieder stabilisierte, und Sara Kumbruch im Angriff, Natalie Braatz, Sara Roweda,  Jasmin Bierwas und Digdem Ugursal in der Abwehr und Inna Maurer als Aufbauspielerin. Von kleinen unbedeutenden Schwächen Weiterlesen [...]

Jun 22 2015

USC Bochum Deutscher Meister in der Frauenklasse 30 2015

  Mit einer Riesenüberraschung endete die Deutsche Hallenmeisterschaft der Frauenklasse 30 im schwäbischen Schwieberdingen. Nicht die hochgehandelten Mannschften TuS Rot Weiß Koblenz (Titelverteidiger), VfK Berlin ( mehrmaliger Vizemeister ) und Nordmeister TV Voerde sondern Außenseiter USC Bochum stahl den renommierten Vereinen die Schau. Dabei begann es in der Vorrunde, in der nur je 2 Sätze gespielt wurden, nicht optimal. Gegen TSV Niedernhall (11:8 u. 7:11) und VFK Berlin (8:11 u. 11:6) spielte man unentschieden. Danach folgte eine inakzeptable Leistung gegen den SC Güstrow ( 7:11 u. 11:13). Nur durch einen hohen Sieg gegen den TSV Bleidenstadt war der Einzug in die Endrunde noch möglich. Mit 11:1 und 11:3 gelang das souverain. In der Qualifikation gegen den ostdeutschen Vizemeister ESV Schwerin gewann der USC mit einer tadellosen Leistung 11:8 und 11:4. Damit war das Halbfinale erreicht. Hier hieß der Gegner TSV Niedernhall. Auch in diesem Spiel lief es beim USC optimal. Mit einer taktischen Glanzleistung zwangen die USC Damen den Südmeister zu riskanten Spielzügen, die oft zu Fehlern führten. Mit 11:8 u. 11:8 ging der Sieg an den USC . Das Finale war erreicht, was vorher niemand zu hoffen wagte. Endspielgegner war erneut der VfK Berlin. Nach dem 1. Satz, der nach einer desaströsen Leistung 4:11 verloren ging, sank die Hoffnung auf den Titelgewinn auf eien Tiefpunkt. Doch die USC Frauen gaben sich noch nicht geschlagen. Aus einer sicheren Abwehr heraus punkteten sie mehrfach und verunsicherten die Berlinerinnen. Der Satz ging mit 11:7 an Bochum. Im entscheidenden 3. Satz ging Berlin mit 5 : 0 Führung, Aber nach einer erfolgreichen Aufholjagd wurden bei 4 : 6 die Seiten gewechselt, bei 7 : 6 lag man dann in Führung. Bis zum 9 : 9 ging es ausgegliechen Weiterlesen [...]

Ältere Beiträge «

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen