Monatliches Archiv: Juni 2015

Jun 22 2015

USC Bochum Deutscher Meister in der Frauenklasse 30 2015

  Mit einer Riesenüberraschung endete die Deutsche Hallenmeisterschaft der Frauenklasse 30 im schwäbischen Schwieberdingen. Nicht die hochgehandelten Mannschften TuS Rot Weiß Koblenz (Titelverteidiger), VfK Berlin ( mehrmaliger Vizemeister ) und Nordmeister TV Voerde sondern Außenseiter USC Bochum stahl den renommierten Vereinen die Schau. Dabei begann es in der Vorrunde, in der nur je 2 Sätze gespielt wurden, nicht optimal. Gegen TSV Niedernhall (11:8 u. 7:11) und VFK Berlin (8:11 u. 11:6) spielte man unentschieden. Danach folgte eine inakzeptable Leistung gegen den SC Güstrow ( 7:11 u. 11:13). Nur durch einen hohen Sieg gegen den TSV Bleidenstadt war der Einzug in die Endrunde noch möglich. Mit 11:1 und 11:3 gelang das souverain. In der Qualifikation gegen den ostdeutschen Vizemeister ESV Schwerin gewann der USC mit einer tadellosen Leistung 11:8 und 11:4. Damit war das Halbfinale erreicht. Hier hieß der Gegner TSV Niedernhall. Auch in diesem Spiel lief es beim USC optimal. Mit einer taktischen Glanzleistung zwangen die USC Damen den Südmeister zu riskanten Spielzügen, die oft zu Fehlern führten. Mit 11:8 u. 11:8 ging der Sieg an den USC . Das Finale war erreicht, was vorher niemand zu hoffen wagte. Endspielgegner war erneut der VfK Berlin. Nach dem 1. Satz, der nach einer desaströsen Leistung 4:11 verloren ging, sank die Hoffnung auf den Titelgewinn auf eien Tiefpunkt. Doch die USC Frauen gaben sich noch nicht geschlagen. Aus einer sicheren Abwehr heraus punkteten sie mehrfach und verunsicherten die Berlinerinnen. Der Satz ging mit 11:7 an Bochum. Im entscheidenden 3. Satz ging Berlin mit 5 : 0 Führung, Aber nach einer erfolgreichen Aufholjagd wurden bei 4 : 6 die Seiten gewechselt, bei 7 : 6 lag man dann in Führung. Bis zum 9 : 9 ging es ausgegliechen Weiterlesen [...]

Jun 09 2015

Faustballerinnen beenden VL Saison

Am letzten Spieltag galt es für die Bochumerinnen noch letzte entscheidende Punkte zu holen, leider glückte dies nur bedingt.
Den ersten Pflichtsieg konnte der USC 1 gegen die SG Coesfeld einfahren (11:4, 11:4). Im zweiten Spiel gegen den TuS Spenge galt es, sich verlorene Punkte aus der Hinrunde zurück zu holen. In einem spannenden Spiel konnte die junge Mannschaft sich, wenn auch nur knapp, mit 11:8 und 11:9 durchsetzen. Gegen den Spitzenreiter des Hammer SC musste man sich allerdings mit 6:11 und 8:11 geschlagen geben.
Einen weiteren Pflichtsieg hatte sich die Mannschaft gegen den TuS Halden- Herbeck vorgenommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten, die mit einer 9:11 Niederlage im ersten Satz endeten, konnte das Spiel letztendlich noch in den folgenden beiden Sätzen (11:2, 11:5) gewonnen werden. Leider verlief die Saison für die erste Mannschaft nicht wie erhofft und endete mit einem 4. Tabellenplatz.

Der USC 2 konnte eher von sich behaupten, das Saisonziel erreicht zu haben. Sowohl gegen den TuS Halden- Herbeck (11:2, 11:5), als auch gegen die SG Coesfeld (11:5, 11:6) und den TuS Spenge (11:6, 11:6) spielte die Mannschaft gewohnt souverän und ließ keine Zweifel an einem Sieg aufkommen. Lediglich gegen den Tabellen- Ersten des Hammer SC musste man eine Niederlage einstecken (7:11, 9:11) und landete somit auf einem verdienten 2. Platz.

USC 1: Natalie Braatz, Linda Olbricht, Leandra Wiegand, Imke Rhoden, Jasmin Bierwas, Didem Schäfer und Inna Maurer
USC 2: Cornelia Kreutz, Kerstin Braatz, Blanka Kutscher, Birgit Masuch, Sabine Osterfeld, Martina Heinzen und Sonja Neumann


Platz


Mannschaft


Spiele


Sätze


Punkte


1.


Hammer SC


12


24:2


24:0


2.


USC Bochum 2


12


20:6


20:4


3.


TuS Spenge


12


16:11


14:10


4.


USC Bochum 1


12


13:13


12:12


5.


TuS Dahlbruch


12


11:16


8:16


6.


SG Coesfeld


12


4:22


4:20


7.


TuS Halden-Herbeck


12


4:22


2:22

 

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen