Monatliches Archiv: November 2017

Nov 19 2017

USC Männer starten in ihre erste Landesliga Spielzeit

Nach vielen Jahren ohne Männermannschaft - außerhalb der Seniorenklasse - startet in dieser Saison wieder eine Landesliga Männermannschaft für den USC Bochum.   Gestern fand der erste Spieltag in Bad Oeynhausen statt. Das Team reiste mit 6 Spielern an, davon 3 die noch in der U16 spielen. So war man gespannt, wie man sich im Männerfeld behaupten konnte. Im ersten Spiel hieß der Gegner DJK Ruhtal Witten. Obgleich die Mannschaft in Unterbesetzung spielte, tat man sich schwer, die offenen Räume zu nutzen und so war man zufrieden über die erkämpften 2 Punkte nach einem 3Satz Spiel (11:9 9:11 und 11:8). Im zweiten Spiel spielte man gegen den HV Wöhren II. Hier zeigte das USC Team im ersten Satz eine tolle geschlossene Leistung. Unglücklicherweise reichte es nicht zum Satzgewinn. Mit 11:13 ging dieser knapp an Wöhren. Im zweiten Satz lagen die Bochumer nach Aufholjagd mit 4:3 vor. Darauf reagierte die Wöhrener Mannschaft mit einem Time out. Dieser taktische Zug ging für die Wöhrener auf, der Spielfluß im USC Team war unterbrochen und man fand nicht mehr ins Spiel zurück. So ging der 2.Satz deutlich mit 5:11 an den HV Wöhren II. Das letzte Spiel war das Rückspiel gegen DJK Ruhrtal Witten. Dieses ging leider verloren. Während man im ersten Satz mit einem 9:11 noch knapp dran war, ging der 2.Satz mit 4:11 klar an die Wittener. Nach der ersten Hälfte war irgendwie die Luft raus, resümierte Spieler Patrick Brune. Aber für den ersten Spieltag können wir zufrieden sein. Blanka Kutscher     Weiterlesen [...]

Nov 19 2017

Männliche U14 holt erfolgreich 6 Punkte

Mit der U12 Stammformation spielte man am Samstag in der U14 gegen die Mannschaften aus Hilchenbach, Hagen und Kredenbach. Wußte man noch aus der Feldsaison, dass es sich bei Hagen und Hilchenbach um zwei gleichwertige Gegner handelte, wollte man zumindestens gegen Kredenbach die Punkte einfahren. So begann das Spiel konzentriert gegen die Kredenbacher und man ließ sich das Zepter auch nicht aus der Hand nehmen und gewann sicher mit 11 : 4 und 11 : 7. Im darauffolgenden Spiel musste man gegen die Hilchenbacher Spieler antreten. Es entwickelte sich ein wahrer Krimi und lag man bis 12 : 12 immer einen Punkt voraus, stand es plötzlich 14 : 13 für den Gegner. Die folgende Angabe führte zu einem Punkt und glücklicherweise schlug der Angriffsschläger beim Stand von 14 den Ball in die Leine und die Jungs gewannen glücklich 15 : 14. Der Jubel war groß, aber noch hatte man nicht gewonnen. Wenn man glaubte, der Gegner hätte sich aufgegeben wurde man vom Gegenteil überzeugt. Auch der zweite Satz war auf beiden Seiten sehr ausgeglichen und kämpferisch. Die Bochumer konnten ihn aber am Ende mit 11 : 9 für sich verbuchen und somit ein 2 : 0 Sieg einfahren. Nach zwei Spielen Pause mussten sie dann gegen den TSV Hagen antreten. Auch diese Mannschaft war relativ sicher und man konnte nicht an einen Ausgleich rankommen. So endeten beide Sätze mit 8 : 11 für den Gegner, trotzdem will man in der Rückrunde noch einmal gegenhalten. Wenn der ein oder andere Eigenfehler vermieden werden kann, ist auch gegen Hagen ein Sieg möglich. Das letzte Spiel des Tages war das Rückrundenspiel gegen den TV Kredenbach. Die gegnerische Mannschaft zeigte aber kaum noch Gegenwehr und die Bochumer gewannen souverän mit 11 : 2 und 11 : 6. Somit wurde der Spieltag mit 6 : 2 Punkten Weiterlesen [...]

Nov 15 2017

1 . Spieltag der U12 Jugendmannschaft in Hagen Halden

Männliche U12 souverän 2 Siege eingefahren 

Gegner waren chancenlos

Zu Saisonbeginn musste die männliche U12 ins nahegelegene Hagen Halden. Es standen nur zwei Spiele auf dem Programm und da man mit derselben Mannschaft wie in der Sommersaison auflaufen konnte, wollte man auch siegen. Aufgrund der teilweise körperlichen Überlegenheit unserer Spieler war es möglich einige Aufstellungen auszuprobieren, ohne Gefahr zu laufen, zu verlieren.

Der erste Gegner war der TuS Halden. Anfangs schlichen sich in der Abwehr noch Unsicherheiten ein, die man aber nach einem taktischen Wechsel schnell abstellen konnte. Der erste Satz endete mit 11 : 8. Im zweiten Spiel zeigte sich schnell die Routine unserer Spieler und man siegte klar mit 11 : 5.
Im zweiten Spiel mussten unsere Jungs gegen die noch sehr jungen Spieler/innen aus Hilchenbach antreten. Schnell war klar, dass wir der Mannschaft in jeder Hinsicht überlegen waren und wechselten den Angriffsspieler aus, so dass alle Jungs zum Einsatz kamen. Der erste Satz endete deutlich mit 11 : 2. Auch im zweiten Satz ließ man nichts anbrennen und konnte den Angriffsspieler auf eine andere Position stellen. Auch hier siegte man deutlich mit 11 : 4. 
Somit wurden 4 Punkte geholt und jetzt muss erst am 20.01.2018 wieder gegen die zwei Mannschaften aus Hamm, sowie das Rückspiel gegen Halden gespielt werden. Auch hier sollte es eigentlich keine Probleme geben, wenn alle Spieler dabei sind.

Es spielten: Maxi Kreutz, Marcel Krist, Paul Adam, Alex Martini, Benny Kreutz und Tony Mann. Es fehlte Lucien Jeck, der aber hervorragend ersetzt werden konnte.

Nov 15 2017

1. Spieltag Frauen Verbandsliga in Heimischer Halle ohne Angreifer

Beim heutigen Spieltag der Frauen Verbandsliga musste die Mannschaft des USC Bochum leider ohne Angreiferin antreten. Die Position wurde abwechselnd besetzt. Durch den vorerst ungeplanten Einsatz von Kerstin Braatz, gewann die Mannschaft deutlich an Ruhe und Sicherheit und konnte das 2. Spiel des Tages, gegen den TV Milspe in drei Sätzen mit 2:1 ( 9:11; 11:7; 11:7 Punkten) für sich entscheiden. Die anderen drei Spiele wurden leider durch viele, oftmals unnötige Eigenfehler und unsichere Spielweise verloren. Trotz fehlendem vielleicht auch führendem Angriff, hätte der Spielverlauf deutlich positiver ausgehen können.So wurde das 1. Spiel gegen den TuS Hilchenbach mit 2:0 Sätzen (4:11 und 6:11 Punkten), sowie das dritte Spiel (Rückrundenspiel) gegen den TuS Hilchenbach mit 2:0 (6:11 und 9:11Punkten ) verloren. Das Rückrundenspiel gegen den TV Milspe wurde dann leider ebenfalls mit 2:0 Sätzen (2:11 und 6:11 Punkten) deutlich verloren. Abschließend kann man sagen, dass die Mannschaft, unabhängig vom fehlenden Angreifer, leider noch Unsicherheiten zu überwinden hat und sich das Team noch stärker finden muss.

Es spielten: Blanka Kutscher, Sabine Osterfeld, Birgit Masuch, Sonja Neumann, Lisa Warnat und Kerstin Braatz

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen