Februar 2018 archive

U14 mit 3 Niederlagen aber trotzdem zufrieden mit dem Ergebnis bei der Norddeutschen Meisterschaft

Mit der U12 Stammformation und nur einem U14 Spieler trauten sich die Jungs zu der Norddeutschen Meisterschaft nach Ahlhorn, bei der ganz starke Teams und kaum Chancen auf die Bochumer warteten. Die Gegner hießen Ahlhorn, Brettorf und Wickrath. Sollte nur ein Spiel gewonnen werden, hätten man die Chance in die Endrunde am Sonntag einzuziehen. Gleich im ersten Spiel zeichnete sich die Spielstärke des Gegners ab. Unsere Jungs kämpften motiviert und zeigten sich von Ihrer besten Seite. Dass aber das Niveau um einiges höher als imWestfälischen Turnerbung lag, zeigte das erste Ergebnis: 6 : 11 und 3 : 11 gegen den Rheinlandmeister TuS Wickrath. Dennoch nicht unzufrieden mit der Spielerei und weiterhin motiviert, hieß der nächste Gegner SV Ahlhorn, der spätere Tabellenerste. Aber auch hier steckten die Jungs nicht ihre Köpfe in den Sand, sondern versuchten mit aller Macht mitzuhalten. Aber der Gegner war eine Nummer zu groß und so endete das Spiel 5 : 11 und 5 : 11. Im letzten Spiel mussten man gegen den 3. aus Niedersachsen antreten, den TV Brettorf. Das Team hatten auch die ersten beiden Spiele verloren und eine kleine Chance in die Endrunde zu kommen, war noch nicht vergeben. Auch hier zeigte sich deutlich der Wille zu siegen, und sie setzten den Gegner mächtig unter Druck und es grenzte schon fast an ein Wunder. Sie hielten kräftig gegen und führten 10 : 9 Satzball. Der Gegner nahm eine Auszeit und leider punkteten sie dreimal in Folge und so lautete das unglückliche Ergebnis 10 : 12 für Brettorf. Danach war die Luft 'raus und der zweite Satz ging verdient mit 3 : 11 an das Niedersachsenteam. Abschließend kann aber gesagt werden, dass unsere Jungs stolz auf Ihre Leistung sein können, ihnen aber deutlich gezeigt wurde, was noch zu tun Weiterlesen [...]

Norddeutsche Meisterschaft U16

Am Wochenende nahm unsere U16 am der Norddeutschen Meisterschaft in Empelde teil. Durch die kurzfristige krankheitsbedingte Absage musste das Team ohne Schlagmann Hendrik Zarges klarkommen und verlor leider alle Spiele der Vorrunde.

 

Es spielten v.l.n.r.: Moritz Altenhofen, Cedric Rekowski, Pascal Rekowski, Marcel Krist und Jan Kutscher

Männliche U12 als Westfalenmeister aus Hamm zurückgekehrt

Am letzten U12 Spieltag mussten unsere Jungs nach Hamm und hatten noch 3 Spiele zu absolvieren. Mit guten Chancen den Titel des Westfalenmeisters zu holen, hießen die Gegner TuS Hilchenbach, Hammer SC 1 und 2. Das erste Spiel musste gegen den Tabellenletzten TuS Hilchenbach gespielt werden. Ohne unseren Angreifer begannen wir gegen die junge Mannschaft. Aufgrund der Umstellung schlichen sich ein- / zwei Abstimmungsprobleme ein, aber am Ende siegte man ungefährdet mit 11 : 8 und 11 : 7. Die zweite Spielbegegnung lautet der Erstplatzierte USC Bochum gegen den Zweitplatzierten Hammer SC. Aber auch hier wurde schnell klar, dass die Bochumer keine Probleme hatten das Spiel für sich zu gewinnen. Ergebnis 11 : 7 und 11 : 7. Somit war der Titel nicht mehr gefährdet, was natürlich die Kids nicht wussten. Auch im letzten Spiel gegen die Mädchen des Hammer SC wollte sie keinen Satz mehr abgeben und spielten ordentlich. Auch hier endete die Begegung deutlich mit 11 : 4 und 11 : 7. Mit 10 : 0 Punkten und ohne einen einzigen Satzverlust wurde die U12 zum zweiten Mal in Folge Westfalenmeister. Es spielten: Maxi Kreutz, Marcel Krist, Benny Kreutz, Paul Adam, Alex Martini, Lucien Jeck und Felix Kickstein. Es fehlte Tony Mann.     Conny Kreutz Weiterlesen [...]

Saisonabschluß der Landesliga in Hilchenbach

Zum letzten Spieltag der Saison reiste unsere Mannschaft ins Siegerland zum TuS Hilchenbach.

Es standen Spiele gegen den Ausrichter und das Rückspiel gegen den HV Wöhren II an.

Das erste Spiel bestritt das Bochumer Team gegen Wöhren.

Nachdem der erste Satz mit 7:11 verloren ging, ging der zweite Satz dank einer geschlossenen Leistung mit 11:8 an die Bochumer. Der dritte Satz war dann hart umkämpft und endete mit einer knappen 9:11 Niederlage.

Die beiden weiteren Spiele waren das Hin- und Rückspiel gegen den TuS Hilchenbach.

Beide gingen in 0:2 Sätzen verloren.

Zum Glück ließ sich die Mannschaft dadurch die Laune nicht verderben, sondern äußerten sich durchaus positiv zu ihrer ersten gemeinsamen Saison.

Es spielten: Patrick Brune, Lukas Werthschulte, Moritz Altenhofen, Hendrik Zarges, Jan Kutscher, Joschka Spitz und Jan Abrolat.

 

Blanka Kutscher