Monatliches Archiv: Juli 2018

Jul 16 2018

Sommerfest findet großen Anklang

Am Freitag fand bei herrlichen Wetter unser erstes Sommerfest auf unserem Platz an der Westerholtstraße statt. Es ging am Nachmittag zunächst mit einem Faustballturnier auf Kleinfeldern los, bei dem Mannschaften bestehend aus aktiven Faustballern und den, die einmal schnuppern wollten, gemixt wurden. Für eine gute Kulisse sorgten die Nichtaktiven, die sich am Spielfeldrand niedergelassen hatten. Danach wurde für alle der Grill angeschmissen. Bei Wurst und selbstgemachten Salaten saß man noch lange in lockerer Atmosphäre zusammen.

Blanka Kutscher

 

Jul 14 2018

VL Frauen werden Westfalenmeister

Für unseren letzten Spieltag in der Verbandsliga reisten wir nach Spenge.

Bei gutem Wetter galt es 4 Spiele zu bestreiten. Zunächst spielte man gegen die 2. Mannschaft des Ausrichters. Beide Spiele gingen klar mit 11:7 und 11:5 an unsere Team. Der zweite Gegner war der GW Nottuln, der verletzungsbedingt nur mit 4 Spielerinnen antreten konnte. Mit 11:3 war der erste Satz schnell zu unseren Gunsten entschieden. Im zweiten Satz schlichen sich dann so einige Eigenfehler ein, letztendlich ging aber auch dieser Satz mit 11:8 an die USC Damen.

Nach einer kurzen Pause fanden dann die Rückspiele statt.

Zunächst wieder gegen den TuS Spenge 2. Der erste Satz wurde mit 11:5 gewonnen und auch der zweite konnte mit 11:9 erkämpft werden. Das letzte Spiel des Tages, gegen die Mannschaft des GW Nottuln wurde mit 11:4; 11:4 gewonnen.

Während der Spiele konnten alle Spielerinnen des USC eingesetzt werden und nach einer kurzen Stärkung traten wir zufrieden unsere Heimreise an.

Es spielten: Kerstin Braatz, Birgit Masuch, Cornelia Kreutz, Blanka Kutscher, Sabine Osterfeld und Sarah Wimmers

Blanka Kutscher

Jul 12 2018

Jüngsten beenden erfolgreich als Westfalenmeister die Saison

Bei bestem Wetter fand der letzte Spieltag der U12 auf der Heimanlage des USC Bochum statt. Nach der Hinrunde standen die Jungs auf Platz 2, hatten aber durchaus noch Chancen Westfalenmeister zu werden. Das erste Spiel bestritten sie gegen den TuS Halden Herbeck. In der Anfangsphase schlichen sich einige Eigenfehler im Angriff ein, die sich glücklicherweise aber in Verlauf legten und so ging der erste Satz mit 11 : 7 an die Bochumer. Der zweite Satz war sehr ausgeglichen und bis zum 6 : 6 ging es immer hin und her. Aufgrund zwei nacheinander folgender Punkte des Gegners hieß es nun 6 : 8. Wollte man gewinnen, musste man punkten. Das klappte glücklicherweise auch und der Satz und somit das Spiel endeten 11 : 9 und 2 : 0 für Bochum. Im zweiten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm zeigte sich die teilweise körperliche Überlegenheit unserer Jungs. Die Gegner spielten schwach und wir konnten mit 11 : 7 und 11 : 6 überzeugen. Nach einer kurzen Pause ging es im entscheidenden 3. Spiel gegen die Jungs des Hammer SC um den Westfalenmeistertitel. Hatten wir das Hinspiel 1 : 2 verloren, wollten wir jetzt siegen. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Aufgrund des schwach spielenden Zuspielers mussten wir beim Stand von 4 : 7 eine Auszeit nehmen und die Mannschaft umstellen. Und plötzlich lief es besser. Beim Stand von 9 : 8 nahm der Gegner eine taktische Auszeit, die unsere Jungs jedoch nicht aus der Ruhe brachte. Beim Stand von 11 : 11 machten unsere Spieler zwei Punkte und gewannen den ersten Satz mit 13 : 11. Im zweiten Satz spielten wir unveränderter Aufstellung weiter, aber dennoch liefen wir einem Rückstand von 4 : 7 und 6 : 9 hinterher. Die Jungs haben es aber geschafft bei 10 den Ausgleich zu schaffen. Wieder nahm der Gegner eine Auszeit und anschließend Weiterlesen [...]

Jul 05 2018

U14: Trotz 8 : 0 Punkten reichte es am Ende leider nur für Platz 4

Am letzten Spieltag der U14 mussten die Jungs nach Hilchenbach um gegen die beiden Letztplatzierten den TuS Dahlbruch und den TuS Hilchenbach anzutreten.

Mit einer souveränen Leistung und einer sicheren Abwehr begannen die Jungs gegen den TuS Hilchenbach und siegten souverän mit 11 : 5 und 11 : 5. Das zweite Spiel gegen den TuS Dahlbruch begann ebenfalls klar und endete mit 11 : 6. Im zweiten Satz wurden dann die Mannschaft etwas umgestellt, und die Sicherheit der Mannschaft musste etwas darunter leiden. Sie gewannen dennoch mit 11: 9.

Die Rückrunde gegen den TuS Hilchenbach lief auch und die Bochumer gewannen mit 11 : 8 und 11 : 5. Im ersten Satz gegen Dahlbruch spielte man wieder in der normalen Aufstellung und gewann 11 : 6.

Im hoffentlich letzten Satz begann man mutig ohne den ruhig spielenden Marcel Krist. Dadurch kam Unruhe ins Spiel und beim Stand von 7 : 8 wurde eine Auszeit genommen und eine Auswechslung vorgenommen. Sofort kam wieder Ruhe in die Mannschaft, die Abstimmung stimmte wieder und man siegte am Ende mit 12 : 10.

Besonders positiv zu erwähnen war die Abstimmung in der Abwehr, die hervorragend zusamenspielte.

 

Jetzt kam es auf die Spiele in Spenge an. Leider hat der bis dahin führende HV Wöhren alle Spiele gegen den Zweit- und Drittplatzierten verloren, so dass man am Ende nur auf dem unglücklichen 4. Platz landete.

Nach einer zum Teil durchwachsenen Leistung wurde jedoch die Saison mit einem guten Spieltag beendet.

 

Es spielten:

Maxi Kreutz, Marcel Krist, Lucien Jeck, Simon Kickstein, Alexander Martini und Felix Kickstein.

 

Conny Kreutz

Jul 05 2018

U16 wird Vizemeister

Am letzten Freitag fanden auf unserem Platz in Bochum die letzten beiden Spiele in der männlichen U16 statt. Angereist war der TuS Spenge, gegen den noch sowohl das Hin- wie auch das Rückrundenspiel ausstand. Die Tabellensituation vor dem Spieltag war knapp. Der TuS Spenge belegte den ersten Platz, unsere USC Mannschaft den Zweiten, allerdings bis dato punkt- und satzgleich.

Erfreulich war, dass obwohl die Spiele Freitags stattfanden, sich auch ein paar Zuschauer eingefunden hatten.

Anfänglich lief es im ersten Spiel noch gut für unser Team. Doch schnell war der Ausgleich im ersten Satz hergestellt und am Ende hieß es 6:11 und 7:11 für den TuS Spenge.

Im zweiten Spiel wurde es dann nochmal spannend. Im ersten Satz kämpfte die Mannschaft um jeden Ball und man unterlag nur knapp mit 9:11. Danach war allerdings komplett der Faden gerissen und man verlor den Satz 2:11.

In den beiden Spielen zusammen konnten alle 7 Spieler eingesetzt werden.

Nach der Siegerehrung spielte dann ein Teil der Spenger noch ein Freundschaftsspiel mit unseren Jugend- und Erwachsenenspielern, danach wurde es Zeit für die Rückfahrt.

Es spielten: Jan Kutscher, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski, Maximillian Kreutz, Simon Kickstein, Marcel Krist und Lucien Jeck.

 

Blanka Kutscher

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen