Tag: Hilchenbach

Männl. U14 erfolgreich in die Hallensaison gestartet

Mit 2 Mannschaften startete die männl. U14 zum ersten Spieltag in Hilchenbach. Die Gegner hießen Hilchenbach und Bochum in Hin- und Rückrunde. Das Auftaktspiel bestritten die Bochumer gegeneinander. Die 1. Mannschaft zeigte eine sichere und solide Leistung und konnte die beiden Sätze souverän 11 : 3 und 11 : 4 für sich verbuchen. Die zweite Begegnung des Tages lautete USC Bochum I gegen den TuS Hilchenbach. Auch hier zeigte sich, dass die Jungen gut aufeinander abgestimmt waren und relativ sicher spielten, so dass das Ergebnis am Ende 11 : 6 und 11 : 9 lautete. Anschließend musste die II. Mannschaft gegen Hilchenbach antreten. Unser Team hat in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt, wir hatten Verstärkung von Kathrin Schmitz, deren Mannschaft sich leider aufgelöst hat. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten wurde das Zusammenspiel immer besser und man konnte den ersten Satz 11 : 9 gewinnen. Im zweiten Satz drehten die Hilchenbacher den Spieß um und siegten 6 : 11. Im dritten entscheidenden Satz musste ein Sieg her um den Satz zu gewinnen. Das Team kämpfte musste sich aber trotz guter Spielerei mit einer 8 : 11 Niederlage zufrieden geben. In der Rückrunde begannen wieder die Bochumer gegeneinander. Nachdem die I. Mannschaft den ersten Satz 11 : 8 gewannen fühlten sie sich etwas zu sicher und es schlichen sich Eigenfehler ein und sie unterlagen im zweiten Satz mit 9 : 11. Nach einer Standpauke vor dem 3. Satz rissen sich die Jungs zusammen und gingen mit 6 : 0 in die Halbzeit und beendeten das Spiel mit 11 : 4. Gegen die Hilchenbacher fingen sie sicher an und siegten mit 11 : 4. Anschließend änderte Hilchenbach ihre Aufstellung und es lief nicht mehr so rund bei Bochum. Man konnte nicht mehr so richtig punkten und ließ sich verunsichern, Weiterlesen [...]

Jüngsten beenden erfolgreich als Westfalenmeister die Saison

Bei bestem Wetter fand der letzte Spieltag der U12 auf der Heimanlage des USC Bochum statt. Nach der Hinrunde standen die Jungs auf Platz 2, hatten aber durchaus noch Chancen Westfalenmeister zu werden. Das erste Spiel bestritten sie gegen den TuS Halden Herbeck. In der Anfangsphase schlichen sich einige Eigenfehler im Angriff ein, die sich glücklicherweise aber in Verlauf legten und so ging der erste Satz mit 11 : 7 an die Bochumer. Der zweite Satz war sehr ausgeglichen und bis zum 6 : 6 ging es immer hin und her. Aufgrund zwei nacheinander folgender Punkte des Gegners hieß es nun 6 : 8. Wollte man gewinnen, musste man punkten. Das klappte glücklicherweise auch und der Satz und somit das Spiel endeten 11 : 9 und 2 : 0 für Bochum. Im zweiten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm zeigte sich die teilweise körperliche Überlegenheit unserer Jungs. Die Gegner spielten schwach und wir konnten mit 11 : 7 und 11 : 6 überzeugen. Nach einer kurzen Pause ging es im entscheidenden 3. Spiel gegen die Jungs des Hammer SC um den Westfalenmeistertitel. Hatten wir das Hinspiel 1 : 2 verloren, wollten wir jetzt siegen. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Aufgrund des schwach spielenden Zuspielers mussten wir beim Stand von 4 : 7 eine Auszeit nehmen und die Mannschaft umstellen. Und plötzlich lief es besser. Beim Stand von 9 : 8 nahm der Gegner eine taktische Auszeit, die unsere Jungs jedoch nicht aus der Ruhe brachte. Beim Stand von 11 : 11 machten unsere Spieler zwei Punkte und gewannen den ersten Satz mit 13 : 11. Im zweiten Satz spielten wir unveränderter Aufstellung weiter, aber dennoch liefen wir einem Rückstand von 4 : 7 und 6 : 9 hinterher. Die Jungs haben es aber geschafft bei 10 den Ausgleich zu schaffen. Wieder nahm der Gegner eine Auszeit und anschließend Weiterlesen [...]

U14: Trotz 8 : 0 Punkten reichte es am Ende leider nur für Platz 4

Am letzten Spieltag der U14 mussten die Jungs nach Hilchenbach um gegen die beiden Letztplatzierten den TuS Dahlbruch und den TuS Hilchenbach anzutreten.

Mit einer souveränen Leistung und einer sicheren Abwehr begannen die Jungs gegen den TuS Hilchenbach und siegten souverän mit 11 : 5 und 11 : 5. Das zweite Spiel gegen den TuS Dahlbruch begann ebenfalls klar und endete mit 11 : 6. Im zweiten Satz wurden dann die Mannschaft etwas umgestellt, und die Sicherheit der Mannschaft musste etwas darunter leiden. Sie gewannen dennoch mit 11: 9.

Die Rückrunde gegen den TuS Hilchenbach lief auch und die Bochumer gewannen mit 11 : 8 und 11 : 5. Im ersten Satz gegen Dahlbruch spielte man wieder in der normalen Aufstellung und gewann 11 : 6.

Im hoffentlich letzten Satz begann man mutig ohne den ruhig spielenden Marcel Krist. Dadurch kam Unruhe ins Spiel und beim Stand von 7 : 8 wurde eine Auszeit genommen und eine Auswechslung vorgenommen. Sofort kam wieder Ruhe in die Mannschaft, die Abstimmung stimmte wieder und man siegte am Ende mit 12 : 10.

Besonders positiv zu erwähnen war die Abstimmung in der Abwehr, die hervorragend zusamenspielte.

 

Jetzt kam es auf die Spiele in Spenge an. Leider hat der bis dahin führende HV Wöhren alle Spiele gegen den Zweit- und Drittplatzierten verloren, so dass man am Ende nur auf dem unglücklichen 4. Platz landete.

Nach einer zum Teil durchwachsenen Leistung wurde jedoch die Saison mit einem guten Spieltag beendet.

 

Es spielten:

Maxi Kreutz, Marcel Krist, Lucien Jeck, Simon Kickstein, Alexander Martini und Felix Kickstein.

 

Conny Kreutz

2.Spieltag der LL Herren in Altenvoerde

Am letzten Samstag fand der 2. Spieltag der LL Herren statt. Dieser wurde bei hohen Temperaturen und viel Sonne in Altenvoerde bestritten.

In der ersten Begegnung spielte unsere Mannschaft dann auch sofort gegen den Ausrichter den TV Altenvoerde. Den ersten Satz verlor man mit teils langen Ballwechseln  8:11. Im zweiten Satz kam man immer besser ins Spiel. Mit einer starken kämpferischen  Leistung  konnten sich unsere Bochumer knapp mit 14:12 den Satzgewinn erkämpfen. Im 3. und damit entscheidenden Satz versuchte man mit einer Einwechselung mehr Druck im Angriff ins Spiel zu bringen. Leider ohne Erfolg. Der Satz wurde mit 4:11 abgegeben.

Das zweite Spiel bestritt man gegen den TuS Hilchenbach. Mit einer anders aufgestellten Mannschaft agierten die Hilchenbacher stärker als am ersten Spieltag und so ging das Spiel in zwei Sätzen verloren (3:11; 5:11) genauso wie das Spiel gegen den HV Wöhren 2 (6.11;7:11).

Das letzte Spiel des Tages trug unsere Mannschaft gegen den TV Wöhren 3 aus. Dieses Spiel entschieden die Bochumer wie schon in der Hinrunde in 2 Sätzen für sich (11:5;11:9).

Da der 2.Spieltag auch schon der letzte in dieser Saison war, stand damit die Tabelle fest.

Die LL Männer belegten dabei den 4. Platz.

Es spielten: Jan Abrolat, Moritz Altenhofen, Jan Kutscher, Joschka Spitz, Dieter Uphues, Hendrik Zarges

 

Blanka Kutscher

Guter Start in die Feldsaison der Landesliga

Am Samstag reiste unsere Männermannschaft nach Bad Oeynhausen um dort bei strahlenden Sonnenschein den ersten Spieltag in der Landesliga zu bestreiten. Im ersten Spiel ging es gegen den TV Altenvoerde. Im ersten Satz lief leider noch wenig zusammen und so fiel das Satzergebnis auch deutlich aus (3:11). Durch die Einwechselung von Routinier Dieter Uphues wurde das Spiel sofort ruhiger und so konnte man sich im zweiten Satz steigern, aber noch reichte es nicht zum Satzgewinn (9:11). Im zweiten Spiel spielten die Männer gegen den Tus Hilchenbach. Mit einer kämpferischen Leistung setzte sich unsere Mannschaft in 3 Sätzen durch ( 9:11; 13:11; 11:9). Somit waren die ersten beiden Punkte geholt. Aber man wollte ja noch mehr. Nach einer kurzen Pause ging es weiter gegen den HV Wöhren 2. Man startete diesmal wieder in der Anfangsaufstellung und im ersten Satz sah es zunächst richtig gut aus. Erst in der Verlängerung musste man den Satz abgeben (10:12). Im zweiten Satz gingen die ersten 3 Punkte schnell verloren und ähnlich ging es weiter, bis man bei einem Spielstand von 3:7 eine Auszeit nahm und Einwechselung vornahm. Sofort lief es wieder besser und so konnte man bis zu einem Stand von 9:9 aufholen, musste aber auch diesen Satz abgeben (9:11). Im letzten Spiel des Tages hieß der Gegner HV Wöhren 3. Wieder in der Anfangsaufstellung und damit mit unseren drei 16-jährigen Spielern konnte die Mannschaft sich erstaunlich klar in 2 Sätzen durchsetzen (11:7; 11:5). So ging der lange Spieltag mit 4:4 Punkten zu Ende.   Blanka Kutscher Weiterlesen [...]