Tag: Spenge

VL Frauen werden Westfalenmeister

Für unseren letzten Spieltag in der Verbandsliga reisten wir nach Spenge.

Bei gutem Wetter galt es 4 Spiele zu bestreiten. Zunächst spielte man gegen die 2. Mannschaft des Ausrichters. Beide Spiele gingen klar mit 11:7 und 11:5 an unsere Team. Der zweite Gegner war der GW Nottuln, der verletzungsbedingt nur mit 4 Spielerinnen antreten konnte. Mit 11:3 war der erste Satz schnell zu unseren Gunsten entschieden. Im zweiten Satz schlichen sich dann so einige Eigenfehler ein, letztendlich ging aber auch dieser Satz mit 11:8 an die USC Damen.

Nach einer kurzen Pause fanden dann die Rückspiele statt.

Zunächst wieder gegen den TuS Spenge 2. Der erste Satz wurde mit 11:5 gewonnen und auch der zweite konnte mit 11:9 erkämpft werden. Das letzte Spiel des Tages, gegen die Mannschaft des GW Nottuln wurde mit 11:4; 11:4 gewonnen.

Während der Spiele konnten alle Spielerinnen des USC eingesetzt werden und nach einer kurzen Stärkung traten wir zufrieden unsere Heimreise an.

Es spielten: Kerstin Braatz, Birgit Masuch, Cornelia Kreutz, Blanka Kutscher, Sabine Osterfeld und Sarah Wimmers

Blanka Kutscher

U16 wird Vizemeister

Am letzten Freitag fanden auf unserem Platz in Bochum die letzten beiden Spiele in der männlichen U16 statt. Angereist war der TuS Spenge, gegen den noch sowohl das Hin- wie auch das Rückrundenspiel ausstand. Die Tabellensituation vor dem Spieltag war knapp. Der TuS Spenge belegte den ersten Platz, unsere USC Mannschaft den Zweiten, allerdings bis dato punkt- und satzgleich.

Erfreulich war, dass obwohl die Spiele Freitags stattfanden, sich auch ein paar Zuschauer eingefunden hatten.

Anfänglich lief es im ersten Spiel noch gut für unser Team. Doch schnell war der Ausgleich im ersten Satz hergestellt und am Ende hieß es 6:11 und 7:11 für den TuS Spenge.

Im zweiten Spiel wurde es dann nochmal spannend. Im ersten Satz kämpfte die Mannschaft um jeden Ball und man unterlag nur knapp mit 9:11. Danach war allerdings komplett der Faden gerissen und man verlor den Satz 2:11.

In den beiden Spielen zusammen konnten alle 7 Spieler eingesetzt werden.

Nach der Siegerehrung spielte dann ein Teil der Spenger noch ein Freundschaftsspiel mit unseren Jugend- und Erwachsenenspielern, danach wurde es Zeit für die Rückfahrt.

Es spielten: Jan Kutscher, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski, Maximillian Kreutz, Simon Kickstein, Marcel Krist und Lucien Jeck.

 

Blanka Kutscher

2. Spieltag der U14 mit weiterhin durchwachsener Leistung

Am 2. Spieltag der männl. U14 mussten die Jungs die Rückrunde gegen die Mannschaften aus Nottuln, Spenge, Wöhren und den Hammer SC (weibl.) bestreiten . Das erste Spiel lief relativ unspektakulär und die Bochumer gewannen souverän mit 11 : 7 und 11 : 7. Im zweiten Spiel gegen den TuS Spenge sah es schon anders aus. Der erste Satz war geprägt von vielen Eigenfehlern im Angriff und so fiel das Ergebnis klar mit 3 : 11 aus. Im zweiten Satz war die Eigenfehlerquote zwar geringer, aber die gesamte Motivation fehlte dem kompletten Team. So endete auch der 2. Satz mit 9 : 11. Wollte man gegen Wöhren eine Chance haben, musste sich schon einiges ändern. Aber leider lief immer noch nichts rund und so endete auch dieses Spiel mit 7 : 11 und 7 : 11. Nach einer kurzen Pause ging es ins letzte Spiel des Tages, gegen die Mädchen aus Hamm. In dem Spiel zeigten die Bochumer ihre beste Leistung des Tages, verloren aber am Ende den ersten Satz mit 8 : 11. Aber die Einstellung war jetzt eine Andere und die Gegner machten jetzt im zweiten Satz die Fehler und deshalb gewannen wir den zweiten Satz deutlich mit 11 : 3. Im entscheidenden dritten Satz motivierten die Jungs sich gegenseitig und spielten ein solides Spiel und gewannen am Ende verdient mit 11 : 7. Somit wurden wiederum 4 Punkte geholt und die Bochumer liegen auf dem 4. Platz der Tabelle. Beim letzten Spieltag sollten aber noch 8 Punkte geholt werden, spielt man gegen die beiden Tabellenletzten. Mit dennoch 4 geholten Punkten trat man zufrieden die Heimreise an. Es spielten: Maxi Kreutz, Marcel Meist, Lucien Jeck, Felix Kickstein, Alex Martini und Tony Mann. Conny Kreutz Weiterlesen [...]

Erster Spieltag in Hamm: U14 mit 4 Punkten gestartet

Zu Saisonbeginn musste die U14 nach Hamm. Nach einem durchwachsenem Vorbereitungsturnier war man auf den ersten Spieltag gespannt. Aufgrund des Nichtantritts des TuS Dahlbruch verschob sich der gesamte Spielplan und es gibt eine verzerrte Tabelle. Die Gegner hießen Nottuln, Spenge, Wöhren und Hamm (weibl.). Das erste Spiel gegen Nottuln lief erwartungsgemäß deutlich, trotz relativ schlechter Abwehr. Die Jungs konnten souverän 11 : 6 und 11 : 5 gewinnen. Im zweiten Spiel gegen die weibl. Jugend des Hammer SC musste schon mehr gemacht werden, wenn man siegen wollte. Leider lief es nicht rund, vor allem in der Abwehr waren deutliche Schwächen zu erkennen. Somit ging der erste Satz mit 7 : 11 an die Hammer Mädchen. Im zweiten Satz bekrabbelten sie sich etwas und konnten den Satz mit 11 : 9 für sich verbuchen. Im entscheidenden dritten Satz lief es aber auch nicht besser, so dass man den Satz mit 8 : 11 und somit das Spiel 1 : 2 verlor. Nach einer kurzen Pause ging es gegen den gleichwertigen Gegner aus TuS Spenge weiter. Auch hier wechselten sich gute Phasen mit anschließenden Leichtsinnsfehlern ab. Der erste Satz ging dennoch mit 11 : 9 an die Bochumer. Leider konnten sie keine konstante Leistung zeigen, so dass der zweite Satz 8 : 11 verloren ging. Auch im dritten Satz ging es hin und her und am Ende hatten die Bochumer das glücklichere Händchen und siegten mit 11 : 9. Das letzte Spiel musste man gegen den HV Wöhren antreten, gegen die man bereits auf dem Vorbereitungsturnier knapp unterlegen war. Hier zeigten die Jungs ihre beste Leistung des Tages, die Abwehr hatte sich endlich etwas regeneriert und es kamen spannende Spielzüge, dank beider Angriffsspieler zustande. Dennoch ging der erste Satz mit 9 : 11 an den Gegner. Aber die Bochumer Jungs witterten Weiterlesen [...]

Männliche U14 als Vizewestfalenmeister aus Ostwestfalen heimgekehrt

Am letzten Spieltag bei der männl. U14 mussten die Jungs mit gerade 5 Spielern ins ostwestfälische Spenge anreisen. Nach der desolaten Vorstellung am zweiten Spieltag, hoffte man doch auf eine Steigerung, wollte man gegen die Gegner aus Coesfeld und Spenge siegen. Aufgrund einer Umstellung hatte der Neuzugang Simon Kickstein seine Debütvorstellung, die er mit bravour meisterte. Das erste Spiel des Tages musste gegen die nicht so stark eingeschätzten Coesfelder absolviert werden. Die Jungs waren in guter Form und ließen dem Gegner in keinster Weise eine Chance, so dass man souverän 11 : 5 und 11 : 4 das Spiel für sich gewinnen konnte. Jetzt musste man aber gegen den "Angstgegner" Spenge antreten. Von Anfang an zeigte sich, dass die Bochumer in einer guter Verfassung waren und kämpferisch stark auftraten. Es war ein spannendes Spiel und am Ende siegte man glücklich im ersten Satz mit 12 : 10. Damit hatten sie ein gutes Rückenpolster und der Gegner war verunsichert. Aufgrund der "rund-um" starken und schön zusammenspielenden Form, lief es auch im zweiten Satz. Aber auch hier musste wieder jeder Ball erkämpft werden, aber am Ende lautete das Ergebnis 11 : 9 und somit 2 : 0 für den USC Bochum. Die Freude war jetzt schon riesengroß, weil es bisher erst einmal gelungen war gegen die Ostwestfalen zu gewinnen. In der Rückrunde spielte man aber zuerst gegen Spenge. Diese hatten eine neue Aufstellung, was erst einmal zu Verunsicherung in den eigenen Reihen führte. Es wurde aber wieder gekämpft, aber am Ende hat Spenge die Nase vorn und siegte mit 11 : 9. Noch hatten die Jungs sich aber nicht aufgegeben und es war ein Kopf an Kopf Rennen, mit dem glücklichen 15 : 13 für den USC. Der alles entscheidende dritte Satz begann zu unseren Gunsten mit Weiterlesen [...]