Jan 15 2018

Männliche U14 als Vizewestfalenmeister aus Ostwestfalen heimgekehrt

Am letzten Spieltag bei der männl. U14 mussten die Jungs mit gerade 5 Spielern ins ostwestfälische Spenge anreisen.

Nach der desolaten Vorstellung am zweiten Spieltag, hoffte man doch auf eine Steigerung, wollte man gegen die Gegner aus Coesfeld und Spenge siegen.

Aufgrund einer Umstellung hatte der Neuzugang Simon Kickstein seine

Debütvorstellung, die er mit bravour meisterte.

Das erste Spiel des Tages musste gegen die nicht so stark eingeschätzten Coesfelder absolviert werden.

Die Jungs waren in guter Form und ließen dem Gegner in keinster Weise eine Chance, so dass man souverän 11 : 5 und 11 : 4 das Spiel für sich gewinnen konnte.

Jetzt musste man aber gegen den „Angstgegner“ Spenge antreten. Von Anfang an zeigte sich, dass die Bochumer in einer guter Verfassung waren und kämpferisch stark auftraten. Es war ein spannendes Spiel und am Ende siegte man glücklich im ersten Satz mit 12 : 10. Damit hatten sie ein gutes Rückenpolster und der Gegner war verunsichert. Aufgrund der „rund-um“ starken und schön zusammenspielenden Form, lief es auch im zweiten Satz. Aber auch hier musste wieder jeder Ball erkämpft werden, aber am Ende lautete das Ergebnis 11 : 9 und somit 2 : 0 für den USC Bochum.
Die Freude war jetzt schon riesengroß, weil es bisher erst einmal gelungen war gegen die Ostwestfalen zu gewinnen.

In der Rückrunde spielte man aber zuerst gegen Spenge. Diese hatten eine neue Aufstellung, was erst einmal zu Verunsicherung in den eigenen Reihen führte. Es wurde aber wieder gekämpft, aber am Ende hat Spenge die Nase vorn und siegte mit 11 : 9. Noch hatten die Jungs sich aber nicht aufgegeben und es war ein Kopf an Kopf Rennen, mit dem glücklichen 15 : 13 für den USC. Der alles entscheidende dritte Satz begann zu unseren Gunsten mit einer 3 : 0 Führung. Aber auch Spenge kämpfte, beim 6 : 3 wurden die Seiten getauscht. Durch ein/zwei Eigenfehler des Gegners ließen sich die Jungs dann die Butter nicht mehr vom Brot nehmen und siegten verdient mit 11 : 7 (2 :1).

Die letzte Begegnung gegen die SG Coesfeld war dann relativ schnell geklärt und auch hier siegte man 11 : 7 und 11 : 5.

Somit holten die Jungs mit einem Durchschnittsalter von 12 Jahren in der Altersklasse U14 verdient 8 : 0 Punkte und sind somit Vizewestfalenmeister.

Es spielten:

Marcel Krist, Simon Kickstein, Alexander Martini, Maxi Kreutz und Lucien Jeck.

 

Conny Kreutz

Jan 15 2018

U16 Spieltag in Hagen

Am Samstag fand der einzige Spieltag der U16 in Hagen statt. Eingebettet in den gleichzeitig stattfindenden U18 Spieltag hieß das Spiel 3 und Spiel 6 gegen den einzigen Gegner in der U16, den TuS Spenge.

Im ersten Spiel lief es zunächst gut. Der erste Satz ging mit 11:9 an die Bochumer Mannschaft.

Auch der 2.Satz sah zunächst gut aus. Bis zu einem Stand von 6 spielte man locker auf.

Danach lief aber aus Bochumer Sicht nicht mehr viel zusammen und man gab den zweiten Satz 6:11 ab. Im 3.Satz fingen sich die Jungs aber wieder, spielten konzentriert und gewannen den 3.Satz 11:8.

Im 2. Spiel sah es zunächst ebenfalls ganz gut aus. Der erste Satz wurde 11:8 gewonnen.

Der 2. Satz war dann heiß umkämpft. Letztendlich mussten die Bochumer den Satz 10:12 abgeben.

Damit haderte unsere Mannschaft und fand nicht mehr richtig ins Spiel. So ging der letzte Satz dann auch mit 6:11 verloren.

Aufgrund des schlechteren Ballverhältnisses (4 Bälle) belegten unsere Jungs den 2.Platz.

Es spielten: Hendrik Zarges, Jan Kutscher, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski, Cedric Rekowski

 

v.l.n.r.: Hendrik Zarges, Jan Kutscher, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski, Cedric Rekowski

 

Blanka Kutscher

Dez 24 2017

Weihnachtsturnier

 Wir wünschen Allen eine schöne Weihnachtszeit und ein schönes, friedvolles und glückliches Jahr 2018.

Zum Jahresabschluss noch ein paar Bilder vom Weihnachtsturnier……

Dez 18 2017

Landesliga Männer müssen zu viert den 2. Spieltag bestreiten

Hatte man sich im Vorfeld vorgenommen an diesem Spieltag nach weiteren Punkten zu greifen, so wusste man leider schon vor der Abfahrt zum Spieltag, dass dies wohl sehr schwierig werden würde.

Nachdem ein Spieler im Vorfeld wegen einer Familienfeier abgesagt hatte, standen noch 6 Spieler zur Verfügung. Kurzfristige, krankheitsbedingte Absagen sorgten dann dafür, dass unsere Mannschaft nur noch zu viert in Ennepetal auflief.

Gegen den Milsper TV lief es dann auch erwartungsgemäß nicht rund. Konnte man im Hinspiel zumindest im ersten Satz zeitweise mithalten (7:11), ging der zweite Satz (3:11) wie auch die Sätze im Rückspiel (3:11; 2:11) ganz klar an den Ausrichter.

Auch im Hinspiel gegen den HV Wöhren wurden beide Sätze verloren (7:11; 8:11), bevor es im letzeten Spiel der Bochumer dann doch nochmal spannend wurde.

Der erste Satz im Rückspiel ging klar an die Wöhrener Mannschaft (4:11) und so war man geneigt zu glauben, dass es auch einen schnellen 2.Satz geben würde. Dem war aber nicht so. Zu viert kämpfte man um jeden Punkt und so stand es mehrfach „Ausgleich“, bevor die Bochumer doch erneut den Satz abgeben mussten (10:12).

Schade, dass dieser kämpferische Einsatz nicht mit einem Satzgewinn belohnt wurde.

Es spielten: Jan Kutscher, Hendrik Zarges, Moritz Altenhofen und Patrick Brune

Blanka Kutscher

Dez 03 2017

Männliche U14 verpasst Anschluss zur Spitze

Der zweite Spieltag musste aufgrund des Rückzugs einer Mannschaft komplett umgestellt werden.

Die Gegner hießen Hilchenbach und Hagen, die Rückspiele des letzten Spieltages.

Hochmotiviert fuhr man nach Hilchenbach, um den Gegnern paroli zu bieten. Nach der super Leistung am ersten Spieltag hatte man Siegesluft geschnuppert. Aber es sollte anders kommen.

Direkt im ersten Spiel gegen die stark spielenden Hagener lief bei den Bochumer Jungs gar nichts. Drei der vier Stammspieler spielten in desolater Form, es lief nichts rund.

Kaum ein Ball konnte abgewehrt werden und im Angriff wollte es auch nicht so recht klappen. So kam das klare 4 : 11 und 6 : 11 nicht unerwartet.

Die Hinrunde gegen den TuS Hilchenbach hatte man knapp gewonnen, wollte man in der Rückrunde auch zwei Punkte einfahren, musste sich die Einstellung und die Motivation deutlich zum ersten Spiel verbessern. Aber auch im zweiten Spiel wollte es nicht so recht klappen. Hilchenbach zeigte sich auch nicht von seiner besten Leistung und trotzdem konnten die Bochumer nicht gegenhalten. So endete der erste Satz mit 7 : 11. Der zweite Satz war durch viele Eigenfehler in beiden Mannschaften gezeichnet und immerhin war die Spielerei sehr ausgeglichen. Am Ende lautete dann das unglückliche Ergebnis 14 : 15 und somit 0 : 2 Punkte.

Somit stehen unsere Jungs leider nur noch auf dem 4. Tabellenplatz mit 6 : 6 Punkten im guten Mittelfeld.

Vielleicht hatten man sich aufgrund der Spitzenleistung am ersten Spieltag zu viel erhofft.

Es spielten:

Maxi Kreutz, Marcel Krist, Alexander Martini, Cedric Rekowski, Lucien Jeck und Tony Mann.

Der letzte Spieltag findet am 14.01.2018 in Spenge statt. Die Gegner heißen Coesfeld und Spenge aus der Gruppe Nord. Will man noch oben mitspielen, dann muss man sich wieder regenieren und um einiges steigern.

Cornelia Kreutz

Ältere Beiträge «

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen