Nov 15 2017

1 . Spieltag der U12 Jugendmannschaft in Hagen Halden

Männliche U12 souverän 2 Siege eingefahren 

Gegner waren chancenlos

Zu Saisonbeginn musste die männliche U12 ins nahegelegene Hagen Halden. Es standen nur zwei Spiele auf dem Programm und da man mit derselben Mannschaft wie in der Sommersaison auflaufen konnte, wollte man auch siegen. Aufgrund der teilweise körperlichen Überlegenheit unserer Spieler war es möglich einige Aufstellungen auszuprobieren, ohne Gefahr zu laufen, zu verlieren.

Der erste Gegner war der TuS Halden. Anfangs schlichen sich in der Abwehr noch Unsicherheiten ein, die man aber nach einem taktischen Wechsel schnell abstellen konnte. Der erste Satz endete mit 11 : 8. Im zweiten Spiel zeigte sich schnell die Routine unserer Spieler und man siegte klar mit 11 : 5.
Im zweiten Spiel mussten unsere Jungs gegen die noch sehr jungen Spieler/innen aus Hilchenbach antreten. Schnell war klar, dass wir der Mannschaft in jeder Hinsicht überlegen waren und wechselten den Angriffsspieler aus, so dass alle Jungs zum Einsatz kamen. Der erste Satz endete deutlich mit 11 : 2. Auch im zweiten Satz ließ man nichts anbrennen und konnte den Angriffsspieler auf eine andere Position stellen. Auch hier siegte man deutlich mit 11 : 4. 
Somit wurden 4 Punkte geholt und jetzt muss erst am 20.01.2018 wieder gegen die zwei Mannschaften aus Hamm, sowie das Rückspiel gegen Halden gespielt werden. Auch hier sollte es eigentlich keine Probleme geben, wenn alle Spieler dabei sind.

Es spielten: Maxi Kreutz, Marcel Krist, Paul Adam, Alex Martini, Benny Kreutz und Tony Mann. Es fehlte Lucien Jeck, der aber hervorragend ersetzt werden konnte.

Nov 15 2017

1. Spieltag Frauen Verbandsliga in Heimischer Halle ohne Angreifer

Beim heutigen Spieltag der Frauen Verbandsliga musste die Mannschaft des USC Bochum leider ohne Angreiferin antreten. Die Position wurde abwechselnd besetzt. Durch den vorerst ungeplanten Einsatz von Kerstin Braatz, gewann die Mannschaft deutlich an Ruhe und Sicherheit und konnte das 2. Spiel des Tages, gegen den TV Milspe in drei Sätzen mit 2:1 ( 9:11; 11:7; 11:7 Punkten) für sich entscheiden. Die anderen drei Spiele wurden leider durch viele, oftmals unnötige Eigenfehler und unsichere Spielweise verloren. Trotz fehlendem vielleicht auch führendem Angriff, hätte der Spielverlauf deutlich positiver ausgehen können.So wurde das 1. Spiel gegen den TuS Hilchenbach mit 2:0 Sätzen (4:11 und 6:11 Punkten), sowie das dritte Spiel (Rückrundenspiel) gegen den TuS Hilchenbach mit 2:0 (6:11 und 9:11Punkten ) verloren. Das Rückrundenspiel gegen den TV Milspe wurde dann leider ebenfalls mit 2:0 Sätzen (2:11 und 6:11 Punkten) deutlich verloren. Abschließend kann man sagen, dass die Mannschaft, unabhängig vom fehlenden Angreifer, leider noch Unsicherheiten zu überwinden hat und sich das Team noch stärker finden muss.

Es spielten: Blanka Kutscher, Sabine Osterfeld, Birgit Masuch, Sonja Neumann, Lisa Warnat und Kerstin Braatz

Okt 08 2017

Erstes Hallenturnier erfolgreich absolviert

Heute endete für unsere U12 das erste Hallenturnier bei dem gut durchorganisierten TuS Hilchenbach sehr erfolgreich….
Es wurde ein neuer Modus gespielt in 3er Teams, bei dem nach jedem 4. Punkt die Position gewechselt werden musste, so dass jeder Spieler auf jeder Position spielte und ständig im Dauereinsatz war. Wir konnten somit zwei Mannschaften starten lassen. Unsere erste Mannschaft mit Maxi, Alex und Tony gewann relativ sicher alle Spiele und wurde Turniersieger. Unsere zweite Mannschaft mit Marcel, Lucien und Benny verloren direkt im ersten Spiel gegen den TuS Hilchenbach knapp mit 3 Punkten, sicherten sich aber dann Siege gegen Braschoss I, II und III. Gegen unsere stärkere erste Mannschaft hatten sie keine Chance und belegten dann am Ende glücklich Platz 2 punktgleich mit Braschoss III.
Es hat allen viel Spaß gemacht und noch einmal ein herzliches Dankeschön dem TuS Hilchenbach.

Sep 10 2017

Krönender Abschluss: Deutsche Meisterschaften der U12

Am Wochenende wurde die Feldsaison mit der Deutschen Meisterschaft der U12 in Waibstadt beendet.

Hochmotiviert und mit gemischten Gefühlen ging es nach Baden Württemberg. Keiner der Gegner war uns bis dahin begegnet, so dass wir nur hoffen konnten, etwas mithalten zu können.

Das Auftaktspiel musste gegen den TuS Empelde begonnen werden. Es zeigte sich schnell, dass den Jungs die Erfahrung auf nationaler Ebene fehlte. Der Gegner zeigte rundum eine geschlossene Mannschaftsleistung und unsere Jungs mussten erst einmal nach der sechswöchigen Trainingspause ins Spiel kommen. So endete das Spiel deutlich mit 5 : 11 und 6 : 11.

Zwischenzeitlich konnten wir uns die anderen Gegner ansehen, und mussten feststellen, dass auch diese Mannschaften alle gut Faustball spielen konnte. Dennoch ließen sie sich nicht unterkriegen und kämpften im zweiten Vorrundenspiel gegen den SV Kubschütz. Es begann auch unerwarteter Weise sehr gut und sie konnten 6 : 3 in Führung gehen, womit keiner gerechnet hatte. Aber ausgerechnet in dieser Phase flatterten bei dem sichersten Spieler, unserem Angreifer Maxi Kreutz, die Nerven und es folgten 4 Eigenfehler in Folge, die dann letzendlich zur 6 : 11 Niederlage führten. Der zweite Satz ging dann ebenfalls 6 : 11 an die Sachsen.

Das dritte Spiel musste auf dem Center Court gegen den Favouriten und Ausrichter TV Waibstadt bestritten werden, bei dem man nicht nur gegen die Mannschaft, sondern auch gegen die Fans spielen musste. Dennoch haben sie sich gut gehalten und nur 8 : 11 und 7 : 11 verloren. Eine sehr beachtliche Leistung.

Von Spiel zu Spiel wurde das Zusammenspiel immer besser, aber man musste das Spiel gegen den stark spielenden TV Unterhaugstett trotzdem 4 : 11 und 7 : 11 abgeben.

Um noch Gruppenfünfter zu werden, musste man das letze Vorrundenspiel gegen den bis dahin ebenfalls sieglosen TV Leichlingen bestreiten. Die Jungs kämpften und rackerten und es war eine sehr ausgeglichene Partie. Sie führten schon 10 : 9 und Hoffnung keimte auf, aber auch der Gegner wollte gewinnen. Am Ende stand es dann leider 13 : 11 für den Gegner. Aber noch hatte man die Chance Gruppenfünfter zu werden, wenn der zweite Satz deutlich gewonnen würde. Und wieder war es ein Kopf an Kopf Rennen und am Ende wurden unsere Jungs mit einem 11 : 9 belohnt, der einzige Sieg an diesem Tag. Jetzt musste gerechnet werden, und leider hatten die Bochumer das schlechtere Ballverhältnis und belegten somit nur den letzten Tabellenplatz in der Gruppe.

Wenn man aber die Gesamtplatzierung der ersten Mannschaften unserer Gruppe sieht (3. 5. und 6.), musste man nicht traurig sein, dass man nach einer so super Leistung kaum Chancen hatte.

Am nächsten Tag wollte man doch nicht Letzter werden und sie waren jetzt auch richtig gut eingespielt. Die TG Offenbach war ein gleichwertiger Gegner und so ging es hin und her und vor allem unser junger Abwehrspieler Alex Martini wuchs über sich hinaus. Dank der starken Angaben unseres Angreifers Maxi Kreutz war das Spiel die ganze Zeit offen.Leider hat es aber nicht gereicht und so endete das Spiel denkbar knapp mit 11 : 13 und 9 : 11.

Ein großes Lob an dieser Stelle von den Trainern an die Bochumer Jungs, sie haben sich nie hängen lassen und in jedem Spiel bis zum Ende gekämpft.

Das letzte Spiel um Platz 23 mussten gegen den uns bekannter Hammer SC gespielt werden, den wir in der Saison zweimal besiegt hatten. Wir begannen wie immer mit der Stammformation und begann mit einer furiosen 7 : 3 Führung, so dass wir auch unseren

Youngster einmal einsetzen konnten. Der Satz ging mit 11 : 4 an die Bochumer. Im zweiten Satz klappte die Angriffe des Gegners jedoch besser und platzierter und die Jungs konnten sich nicht absetzen. Bei einem Stand von 10 : 9 verletzte sich unser ganz konstant spielende Marcel Krist. Wir nahmen eine Auszeit, er biss die Zähne zusammen und spielte weiter. Das wurde belohnt und sie siegten mit 13 : 11. Die Freude über den 23. Platz war für uns wie der Titel.

Alles in allem hat die Mannschaft gezeigt, was in Ihnen steckt, und dass sie ein ganzes Wochenende eine super Leistung gebracht haben.

Foto v. l.: Alex Martini, Paul Andams, Trainer Blanka Kutscher, Tony Mann, Lucien Jeck, Marcel Krist, Maxi Kreutz, Trainer Conny Kreutz und Benny Kreutz.

 

Conny Kreutz

Jul 03 2017

U14 Spieltag um die Westfalenmeisterschaft in Bochum

Am Samstag fanden bei uns in Bochum die letzten Spiele der männlichen U14 statt.

Mit dabei war natürlich unser junges Team. Leider war die Wetterlage längst nicht so wie an den vorangegangenen Spieltagen. Die Spiele fanden bei nassem Wetter statt.

Das erste Spiel des Tages bestritten dann auch unsere Jungs. Man spielte gegen den SV DJK GW Nottuln. Dieses konnte in 2:0 Sätzen gewonnen werden. Das zweite Spiel, das unser Team gegen den TuS Spenge bestritt, ging dagegen klar in 0:2 Sätzen verloren. Das letzte Spiel startete dann gegen den HV Wöhren. Hatte man diesen im Hinspiel noch im 3.Satz besiegen können, musste man das Spiel diesmal in 0:2 Sätzen abgeben.

Klarer Westfalenmeister wurde der TuS Spenge, der kein Spiel in der Saison abgegeben hat.
Herzlichen Glückwunsch dazu. Unsere Jungs schnitten punktgleich mit dem HV Wöhren ab. Dieser verfügte jedoch über das bessere Satzverhältnis, so dass unsere Jungs letztendlich den 5.Platz belegten.

Es spielten: Maximilian Kreutz, Marcel Krist, Alexander Martini, Tony Mann und Cedric Rekowski

Schon am letzten Wochenende fanden die Spiele der männlichen U16 in Spenge statt. Bei guten Wetter verlor unsere Mannschaft beide Spiele gegen den Ausrichter.

Blanka Kutscher

Ältere Beiträge «

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen