Tag: Hagen

USC Teams bei Mixed-Liga Spieltag gut aufgestellt

Am Sonntag fand in Coesfeld der letzte Mixed Spieltag bei heißem Wetter statt. Wir vom USC Bochum reisten mit 2 Mannschaften an. Zunächst mussten beide Mannschaften noch 2 Vorrundenspiele bestreiten. Die Mannschaft USC Bochum 1 spielte zunächst gegen den GW Nottuln und konnte sich mit 9:11 und 9:11 durchsetzen. Das zweite Spiel bestritt man gegen den TuS Hilchenbach. Auch dieses konnte mit 11:5 und 11:8 gewonnen werden. Das Team USC Bochum 2 spielte im ersten Spiel gegen den Hammer SC 08 und siegte mit 11:9 und 11:6. Im letzten Vorrundenspiel trat man gegen den TSV Hagen 1860 an. Inzwischen hatte sich zu der Sonne auch noch ein böiger Wind gesellt. Während der erste Satz mit 11:9 gewonnen wurde, ging der zweite mit 7:11 verloren und auch im Entscheidungssatz unterlag man mit 4:11. Die Tabellensituation nach der Vorrunde zeigte Bochum 1 auf dem zweiten Platz und Bochum 2 den dritten Platz. Damit waren beide Teams fürs Halbfinale qualifiziert und sicher eine der Bochumer Mannschaften im Finale, da man laut Spielplan gegeneinander antrat. Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen waren beide Teams hochmotiviert. Dieses Mal erwischte Bochum 2 jedoch den besseren Start und konnte das Spiel für sich entscheiden. Damit spielte Bochum 1 um Platz 3 gegen die Mannschaft des TV Altenvoerde, während Bochum 2 das Finalspiel erneut gegen die Mannschaft vom TSV Hagen 1860 bestreiten musste. Die Spiele wurden parallel gespielt. Die Mannschaft Bochum1 gewann ihr Spiel, während die Mannschaft Bochum 2 im Kampf um Platz 1 unterlag. So schloss man die erste Mixed-Liga Saison erfolgreich mit einem 2. und 3. Tabellenplatz ab. Es spielten: USC Bochum 1: Sarah Wimmers, Natalie Braatz, Pascal Rekowski, Gerd Heinzen und Harald Winter-Maus USC Bochum 2: Sonja Neumann, Kathrin Weiterlesen [...]

U18 erkämpft sich in Bochum die Vizemeisterschaft

Bei sonnigen Wetter fanden heute die Spiele um die U18 Westfalenmeisterschaft statt. Unsere Mannschaft hatte je das Hin- und Rückspiel gegen die Mannschaften vom TSV Hagen 1860 und dem TuS Spenge zu bestreiten. Im ersten Spiel gegen den TuS Spenge fingen unsere Spieler konzentriert an. Kurzzeitige Rückstände wurden immer wieder aufgeholt und so blieb der erste Satz lange spannend. Letztendlich setze sich dann jedoch der TuS Spenge durch (10:12). Im zweiten Satz lief es dann nicht mehr so rund. Dieser Satz wurde mit 5:11 abgegeben. Es folgte das Spiel gegen den TSV Hagen 1860. Auch hier war der erste Satz heiß umkämpft und es gab immer wieder schöne längere Ballwechsel. So ging der Satz dann auch in die Verlängerung. Diesmal machten die Bochumer die letzten zwei Punkte und der Satz endete 15:13. Im zweiten Satz fand unsere Mannschaft zunächst nicht richtig ins Spiel. Erst nach einer Auszeit bei 3:7 holten sie nach und nach auf und gewannen den Satz mit 11:9. Im Rückspiel gegen den TuS Spenge kassierte man eine deutliche Niederlage. Mit 0:11 und 4:11 verabschiedete man sich aus diesem Spiel, in dem nichts zusammen lief. Nun hieß es sich nochmal zusammenzureißen, um das letzte Rückspiel gegen den TSV Hagen 1860 wieder besser zu spielen. Im ersten Satz konnten sich unsere Mannschaft erst wieder in der Satzverlängerung durchsetzen. Er wurde mit 12:10 gewonnen. Den zweiten Satz verlor man mit 7:11. Nun kam es auf den entscheidenden 3.Satz an. Endlich lief das Bochumer Spiel wieder rund und so konnte man den Satz mit 11:4 deutlich gewinnen. Überschattet wurde der zweite Platz von der Verletzung von Maxi Kreutz, der sich einen Bruch der Speiche zuzog und voraussichtlich für 5-6 Wochen ausfällt. Es spielten: Hendrik Zarges, Moritz Altenhofen, Weiterlesen [...]

Männl. U16 Vizemeister auf eigenem Platz

Mit der vollen Besetzung wurde heute auf heimischer Sportanlage die Rückrunde angetreten. Einer der stärkeren Gegner der TSV Hagen reiste nur mit 4 Spielern an. Das hieß für uns, ein Sieg wäre möglich. Konzentriert begannen die Bochumer und kämpften. Der gegnerische Angreifer war allerdings sehr stark und unsere Abwehr hatten gegen die harten Bälle Probleme. Der erste Satz endete denkbar knapp mit 10:12. Nachdem wir mit harten Schlägen nicht durchkamen, wurde taktisch anders gespielt,  halblange und kurze Bälle mussten bei vier Spielern erst einmal vom Gegner geholt werden, wodurch der Angriffsspieler oft aus dem Spiel genommen wurde. Das Ergebnis hat sich gelohnt. Satz 2 und 3 endete  zugunsten der Bochumer mit 11:5 und 11 : 6. Das war schon unerwartet. Im zweiten Spiel gegen die nicht so starken Gegner aus Dahlbruch konnten auch die Ersatzspieler eingesetzt werden und unser Angreifer etwas geschont werden. Mit dem erst 9 jährigen Benny Kreutz im Aufbau konnten die Sätze mit 11 : 7 und 11 : 5 gewonnen werden. Im dritten Spiel hatten wir ja noch eine "Rechnung" offen, nachdem wir in der Vorrunde gegen den TuS Hilchenbach verloren hatten, wollte wir nun Revanche. Mit der Erstaufstellung begannen wir relativ souverän ohne viele Eigenfehler und konnten beide Sätze relativ deutlich mit 11:6 und 11 : 6 für uns verbucht werden. Das letzte entscheidende Spiel gegen den HV Wöhren musste den Westfalenmeister klarmachen. Beide Mannschaften hatten 12 : 2 Punkte und der Sieger sollte der Westfalenmeister sein. Es waren spannende Spielzüge zu sehen, allerdings zeigten sich vor allen Dingen bei den Bochumern, dass sie schon drei Spiele hinter sich hatten. Leider schlichen sich, nach hart erkämpften Bällen, dann auch Eigenfehler ein. Erster Satz 7:11 Weiterlesen [...]

U16 ersatzgeschwächt zum ersten Spieltag 

  Heute ging es mit nur 5 Spielern zum 1. Spieltag nach Dahlbruch. Verzichten musste man ausgerechnet auf die beiden Angriffsspieler Maxi Kreutz und Phil Adam. Deshalb musste unser "Allrounder" Marcel Krist die Rolle übernehmen. Wichtig war es die Eigenfehlerquote so gering wie möglich zu halten. Das Wetter  war auch nicht unbedingt für die Kondition förderlich, aber so ging es ja allen Mannschaften.  Da der TSV Hagen nicht antrat, hatten wir die ersten 2 Punkte kampflos einkassiert. Das erste Spiel wurde gegen den vermeintlich schwächsten Gegner, dem Gastgeber TuS Dahlbruch absolviert. Relativ sicher begannen die Jungs, die in dieser Aufstellung noch nie gespielt hatten und gewannen den ersten Satz mit 11 : 6.  Im zweiten Satz schlichen sich einige Eigenfehler ein und man konnte gerade noch 12 : 10 gewinnen. Im  zweiten Spiel gegen den HV Wöhren hatten wir uns nicht so viel erhofft, da der gegnerische Angreifer gut die Lücken traf. Aber im ersten Satz zeigte sich, dass wir durchaus mithalten konnten und verloren nur knapp mit 9 : 11. Im zweiten Satz schlichen sich dann aber Abstimmungsfehler ein, und das ein- oder andere Ass des Gegners brachte das Übrige  6 : 11.  Im letzen Spiel gegen den TuS Hilchenbach wollte man eigentlich gewinnen. Anfangs sah auch alles danach aus, als der erste Satz 11 : 7 endete. Im zweiten Satz drehte allerdings Hilchenbach den Spieß um und gewann 7 : 11. Der entscheidende 3. Satz verlief sehr ausgeglichen, aber am Ende hatte Hilchenbach das Quentchen mehr Glück und gewann mit 9 : 11. Somit liegen wir momentag mit 4 : 4 Punkten nur auf dem dritten Platz. Die Rückrunde findet am 15. Juni 2019 auf eigenem Platz statt. Hier hoffen wir auf die vollständige Mannschaft, und dann sollte Weiterlesen [...]

Männliche U18 erkämpfen sich den 2.Platz

Heute fand in Hagen der einzige Spieltag in der U18 statt. Neben dem Gastgeber, dem TSV Hagen 1860, spielte man gegen den TuS Spenge Hin- und Rückrunde. Im ersten Spiel hieß der Gegner TuS Spenge. Von Anfang an kam unsere Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel. Gekennzeichnet durch viele Fehler im Angriff ging das Spiel schnell in 2 Sätzen verloren 2:11 und 6:11 waren die Satzergebnisse. Danach ging es sofort weiter gegen den TSV Hagen 1860. Wieder begann man mit zu vielen Fehlern. Dazu kamen Abstimmungsprobleme bei den kurzen Bällen. So verlor man den ersten Satz 6:11. Im zweiten Satz lief es dann besser für unsere USC Mannschaft. Endlich konnten ein paar schöne Punkte erzielt werden und das Zusammenspiel funktionierte besser. So gewann man diesen Satz mit 11:8. Im dritten Satz war der Faden dann leider wieder gerissen. Unsere Mannschaft konnte nicht an den letzten Satz anknüpfen und man verlor 5:11. Es folgte das Rückrundenspiel gegen die Mannschaft vom TuS Spenge. Schnell verlor man auch diesen Satz mit 3:11. Nach einer Mannschaftsumstellung lief es dann auf einmal gleich besser. Druckvoll setzte Hendrik Zarges einige Punkte und nun kam auch Rest der Mannschaft besser ins Spiel. So konnte man plötzlich mit dem Gegner mithalten und musste sich erst mit einem 10:12 geschlagen geben. Als letztes Spiel des Tages stand dann das Rückspiel gegen den TSV Hagen an. Man behielt die Mannschaftsaufstellung bei und nahm sich vor den Spielfluss aus dem letzten Satz mitzunehmen. Schön, dass man diesen Vorsatz auch umsetzen konnte. Abwehr und Angriff spielten gut zusammen und so konnte der erste Satz mit 11: 6 gewonnen werden. Nach dem Seitenwechsel lief es dann zuerst auch richtig gut, bevor die Hagener Mannschaft nochmal mit 3 sehenswerten Punkten auf 10:10 Weiterlesen [...]