Schlagwort: Nottuln

Saisonbeginn bei der männl. U16

Der erste Spieltag der männl. U16 fand auf heimischer Sportanlage statt. Gegner waren der Hammer SC weibl., der Hammer SC männl. und GW Nottuln. Da zwei Spieler altersbedingt nicht mehr spielen konnten, musste die Mannschaft umgestellt werden.

Mit Linus Nettelbeck stand ein neuer Angreifer auf dem Platz.
Im ersten Spiel wurde der Gegner, die Mädchen vom Hammer SC, förmlich überrannt.
Unsere Jungs bauten ein ruhiges und sicheres Spiel auf und siegten mit 11 : 0.
Der zweite Satz wurde ebenfalls klar mit 11 : 7 gewonnen.

Das zweite Spiel gegen die Jungs von Hamm sah dagegen schon etwas anders aus. Der Gegner spielte sicher und konnte das Spiel mi 11 : 7 und 11 : 9 für sich gewinnen. Das letzte Spiel musste gegen den GW Nottuln absolviert werden, eine Mannschaft, der man noch nicht so gegenüberstand.

In diesem Spiel schlichen sich in der Abwehr ein paar Eigenfehler ein, so dass man
das Spiel leider ebenfalls mit 8 : 11 und 6 : 11 abgeben musste.
Mit 2 : 4 Punkten steht die Mannschaft momentan nur auf Platz 3, kann sich aber in
der Rückrunde noch verbessern, wenn die Eigenfehler weggelassen werden.
Dennoch hat die Mannschaft, die in der Konstellation noch nie gespielt hat durchaus zufrieden mit Ihrer Leistung sein.
Es spielten: Linus Nettelbeck, Marcel Krist, Tony Mann, Benny Kreutz und Alex Martini.

Mixed-Spieltag – der USC wird Westfalenmeister 

 
Die Mixed-Mannschaft des USC Bochum holt zum Ende der Feldsaison die Goldmedaille. Sonja Neumann, Joschka Spitz, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski und Kathrin Bick reisten am vergangenen Samstag zu fünft zum Mixed-Spieltag nach Coesfeld. Die Mannschaft trat in ungewohnter Aufstellung und ohne Auswechselspieler an. Im ersten Spiel taten sich die Frauen und Männer des USC schwer, ins Spiel zu finden und gaben den ersten Satz knapp an die Gegner aus Hagen ab. Der zweite Satz wurde souverän erkämpft, so dass das Auftaktspiel 1:1 ausging. Die Spiele gegen den Hammer SC und den SG Coesfeld/Nottuln wurden klar mit jeweils 2:0 für den USC entschieden. Im vierten Spiel gegen den Titelverteidiger aus Altenvoerde taten sich die BochumerInnen schwer und erzielten am Ende ein 1:1. Das gute Zusammenspiel und die kämpferischen Leistungen jedes einzelnen konnten auch im letzten Spiel gegen den TuS Hilchenbach nochmal abgerufen werden.Es wurde wieder ein 2:0 erzielt. Der teils heftige Wind während des Spieltages hielt die BochumerInnen nicht von ihrem Erfolgskurs ab. Die Mannschaft vom USC hat einen guten Job gemacht und den Titel des Westfalenmeisters verdient geholt.  Kathrin Bick

Männl. U14 sichert sich Ticket für die Norddeutsche Meisterschaft

Am gestrigen Sonntag fand der letzte Spieltag der männl. U14 auf heimischem Boden statt. Gegner waren die Mannschaft aus Nottuln, sowie die Mädchen und Jungen des Hammer SC.
Mit nur 5 Spielern angereist bestritten wir das erste Spiel gegen die Mannschaft aus Nottuln. Schnell war abzusehen, dass man unterschiedliche Spielpositionen ausprobieren konnte. Am Ende lautete das Ergebnis 11 : 2 und 11 : 5.
Das zweite Spiel gegen die Mädchen aus Hamm sollte schon etwas anspruchsvoller werden. Spielen Mädchen gerne mit „Rollern“, die die Jungs nicht so gerne mögen. Dennoch stellten sich die Bochumer schnell auf diese Spielweise ein und siegten mit 11 : 4 und 11 : 7. Auch das letzte Spiel gegen die Jungen des Hammer SC stellte keine großen Probleme dar, so dass man am Ende mit 11 : 3 und 11 : 8 die Punkte mitnehmen konnte.
So liegen die Bochumer souverän mit 12 : 0 an der Tabellenspitze und holten sich den Westfalenmeistertitel und somit die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft am 22. Februar 2020, die in Hamm ausgerichtet wird.
Was man dort erreichen kann, wird sich zeigen.
Es spielten: Marcel Krist, Alex Martini, Maxi Kreutz, Benny Kreutz und Kathrin Schmitz.

Bochumer U14 ließen nichts anbrennen

Der 1. Spieltag der männl. U14 fand heute in Hamm statt. Gegner waren die GW Nottuln, sowie zwei Mannschaften des Hammer SC, ein weibliches und ein männliches Team.
Das erste Spiel wurde gegen GW Nottuln absolviert. Es war schnell klar, dass der Gegner keine Chance hatte. Mit unseren sechs angereisten Spielern konnten alle Positionen “ausprobiert”
werden, ohne Gefahr zu laufen, das Spiel zu verlieren. Im zweiten Satz konnte sogar unser Angreifer Maxi Kreutz ausgewechselt werden. Er wurde gut durch Marcel Krist ersetzt.
Das Spiel endete deutlich mit 11 : 3 und 11 : 6. Im zweiten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm bestand auch nie ernsthaft Gefahr, so dass das Ergebnis am Ende 11 : 4
und 11 : 3 lautete. Erfreulich ist zu erwähnen, dass unser “Youngster Benny Kreutz” im Zuspiel glänzte. Im letzten Spiel, das voraussichtlich das schwierigste Spiel des Tages werden sollte, lautete Hammer SC männl.
gegen den USC Bochum. Aber auch hier war deutlich zu erkennen, dass die Jungs sicher und souverän auftraten und auch diese Partie mit 11 : 6 und 11 : 7 gewannen.
Somit stehen die Jungs nach dem ersten Spieltag klar an der Tabellenspitze und daran soll sich auch am zweiten Spieltag, der am 08. Dezember 2019 vor heimischer Kulisse stattfindet nichts ändern.

Es spielten: Alex Martini, Maxi Kreutz,  Marcel Krist,  Lucien Jeck, Kathrin Schmitz und Benny Kreutz,.

Conny Kreutz

LL Männer spielen in Bad Oeynhausen

Zum letzten Spieltag der Saison hatte die Landesliga Mannschaft eine weitere Anreise, fand der Spieltag doch in Bad Oeynhausen statt. Bei zunächst guten Wetter traf man sich am Faustballplatz am Schloss Ovelgönne. Die erste Begegnung bestritt unser Team gegen die Mannschaft vom TV Altenvoerde. Wie schon im Hinspiel zeichnete sich ab, dass dies wieder ein enges Spiel werden könnte. Der erste Satz ging nach Verlängerung, mit 12:10 an Bochum. Der zweite Satz ging dann wieder in der Verlängerung mit 10:12 verloren. Nun kam es auf den dritten, entscheidenden Satz an und diesmal hatte unsere Mannschaft das Nachsehen. Der Satz ging mit 7:11 an den TV Altenvoerde. Im zweiten Durchgang hieß der Gegner Preußen Münster. Von Anfang an kam die Mannschaft nicht richtig ins Spiel und die halblangen Bälle bereiteten unserer Abwehr immer wieder Schwierigkeiten. So ging das Spiel schnell mit 7:11 und 5:11 verloren. Nach kurzer Pause hieß der Gegner GW Nottuln 2. In dieser Begegnung fand unsere Mannschaft wieder zurück ins Spiel. Der erste Satz wurde erst in der Verlängerung knapp mit 10:12 abgegeben und der zweite dann mit 8:11. Zuletzt spielte man gegen die Mannschaft des Ausrichters. Inzwischen hatte es angefangen zu regnen und Schauer durchzogen das Spiel. Der erste Satz ging klar an unsere Mannschaft, 11:6 war das Ergebnis. Der zweite Satz ging dann ebenso klar mit 4:11 an die Mannschaft des HV Wöhren 2. Es zeigte sich, dass neben dem Wetter auch die Platzseite ein wichtiger Faktor war. Im dritten Satz wurde es dann nochmal spannend. Lange blieb das Ergebnis offen. Letztendlich gewann unsere Mannschaft diesen Satz mit 12:10. Es spielten: Hendrik Zarges, Joschka Spitz, Jan Kutscher, Moritz Altenhofen, Jan Abrolat und Pascal Rekowski   Blanka Weiterlesen [...]