Schlagwort: U18

Erfolgreicher 5. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft der männlichen U18

Mit gemischten Gefühlen ging es am Samstag, 13.08 bei gefühlten 30 Grad + das erste Mal zu einer Norddeutschen Meisterschaft der männl. U18 nach Wangersen. Man wollte das Beste geben, auch wenn man im Voraus schon ahnte, dass die Vertreter der Niedersachsen wahrscheinlich eine Nummer zu groß sein würden. Deshalb hoffte man auf einen Sieg gegen den einzigen rheinländischen Vertreter, den Leichlinger TV. Man kannte sich bereits teilweise seit der U12 und ein kleiner Hoffnungsschimmer bestand. In der Vorrunde musste Platz 3 erreicht werden um in die Zwischenrunde zu gelangen. Voll konzentriert ging es also direkt im ersten Spiel gegen Leichlingen los und man konnte direkt mit 2 : 0 in Führung gehen. Die Jungs spielten konzentriert und Leichlingen fand nicht zu seinem Spiel und somit konnten die Bochumer mit 11 : 7 den Satz gewinnen. Etwas Hoffnung keimte auf, als im 2. Satz der gegnerischeAngreifer direkt mit 3 Fehlangaben loslegte. Leichlingen konnte sich aber wieder rankämpfen und beim Stand von 9 : 9 patzte unser Bochumer Zuspieler und im Anschluss wurde die Angabe ins Aus geschlagen und somit war das Ergebnis 9 : 11 und somit 1 : 1 Sätze. Die Jungs hatten dort bereits gezeigt, dass sie sich nicht sieglos geschlagen geben wollten und haben spitze gekämpft. Jetzt ging es darum zu hoffen, dass Leichlingen gegen die starken Niedersachsen aus Oldendorf und Wangersen auch keinen Satz mehr holen dürfte und wir so viel Punkte wie möglich erspielen müssen Denn es war abzusehen, dass der 3. Platz zwischen Leichlingen und Bochum entschieden würde. Also kämpften die Jungs, die ein Durchschnittsalter von 15 Jahren haben, weiter um jeden Punkt. Gegen Oldendorf endeten die Sätz 6 : 11 und 6 : 11. Der starke Gegner aus Wangersen zeigte uns deutlich, dass wir Weiterlesen [...]

Spieltag der U18 in Hamm sehr spannend

Heute, ein Tag nach dem U16 Spieltag ging es mit der U18 Mannschaft nach Hamm. Leider ist die Liga nicht so gut besetzt, so dass man nur in Hin- und Rückrunde den Westfalenmeistertitel gegen den Hammer SC ausspielte. Das erste Spiel lief weder bei den Bochumern noch bei den Hammer Jungs rund. Es war alles ruhig und man hatte das Gefühl, dass der U16 Spieltag vom Vortag den Jungs noch in den Knochen lag. Satz 1 endete mit 11 : 9 für die Bochumer. Im zweiten Satz lief es bei uns etwas besser und man konnte mit 11 : 5 siegen. Die Rückrunde sah genau umgekehrt aus. Die Hammer Jungs bekrabbelten sich und setzten die Bochumer immer mehr unter Druck.  Unser Angreifer traf die Löcher nicht und konnte nicht punkten. Somit verloren sie Satz 1 mit 8 : 11. Im zweiten Satz lief es nicht wirklich besser, und am Ende lautete das Ergebnis 6 :11. Somit waren Bochum und Hamm punkt- und satzgleich und um den Meister zu ermitteln, musste ein Entscheidungsspiel her. Beide Mannschaften zeigten sich jetzt deutlich motivierter, und es sollte ein hart umkämpftes Spiel werden. Bochum führte bereits 9 : 6, konnte allerdings diesen Vorsprung nicht ausbauen und verlor Satz 1 mit 10 : 12. Jetzt wurde aber deutlich, dass beide Mannschaften siegen wollten und es entstanden spannende Ballwechsel, das am Ende glücklich mit 11 : 7 an die Bochumer ging. Im entscheidenden dritten Satz ging es mit 6 : 5 in die Halbzeit. Bis dahin war alles ausgeglichen, aber dann patzte Hamm mit Eigenfehlern, die uns natürlich zugute kamen. Am Ende hieß es 11 : 6 für Bochum und somit Westfalenmeister. Besonders zu erwähnen ist unser Youngster, Benjamin Kreutz, der seinen Abwehrposten sauber gehalten hat und immer wieder versucht hat, seine Mannschaft anzufeuern. Es spielten: Maxi Kreutz, Weiterlesen [...]

Bochumer männl. U18 ließ Gegner keine Chance und wird Westfalenmeister

Der einzige Spieltag der männl. U18 fand heute in Bochum statt. Unter Einhaltung der Coronaregeln
wurden die Mannschaften des HV Wöhren und des USC Bochum begrüßt.
Die Gastmannschaft musste leider geschwächt antreten und mit 3 Spielern der U14 aufgestockt werden.
Umso schöner, dass dennoch die Spiele absolviert werden konnten. Leider waren das die einzigen Mannschaften
der Liga, so dass man sich auf 3 Gewinnsätze geeinigt hat, um beiden Mannschaften etwas Spielpraxis zu ermöglichen.

Im ersten Spiel wurde schnell deutlich, dass der HV Wöhren gegen die Bochumer chancenlos waren.
Der erste Satz ging deutlich mit 11 : 3 an die Bochumer Jungs und im zweiten Satz wurde beim Stand von 6 : 1
der Angriffschläger durch Lucien Jeck ersetzt. Auch dieser Satz ging deutlich mit 11 : 1 an die Bochumer.
Aufgrund der Situation konnte alle 7 Spieler durchgehend eingesetzt werden und der dritte Satz endete ebenfalls mit
11 : 7 für die Jungs und somit 3 : 0.
Nach einer kurzen Pause ging es weiter, die Sätze des zweiten Spiels wurden klar mit 11 : 7, 11 : 5 und 11 : 5
gewonnen. Auch wenn es eine klare Angelegenheit war, war es doch wichtig in der jetzigen Situation,
dass die Jugendlichen gegen andere Mannschaften spielen können.
Es spielten: Maximilian Kreutz, Marcel Krist, Linus Nettelbeck, Lucien Jeck, Alex Martini, Benny Kreutz und Tony Mann.

Erster Spieltag U16 und U18 männlich nach Corona

Bei schönstem Wetter auf heimischer Anlage haben unsere männliche U16 und U18 Jungs ihren leider einzigen Spieltag nach langer Corona Pause gestartet. Leider sind einige Jugendmannschaften dem Corona Virus zum Opfer gefallen und deshalb starteten in der U 16 und U18 jeweils nur 2 Mannschaften. Deshalb mussten die Bochumer Jungs mit der selben Aufstellung heute in beiden Klassen spielen. Bei ziemlich hohen Temperaturen startete man im Wechsel mit dem ersten Spiel in der U16 gegen den Hammer SC. Bisher war ein Sieg nie ein Problem, aber diesmal sollte es anders laufen. Aufgrund eines Ausfall eines Bochumer Spieler musste die Mannschaft umgestellt werden. Die Jungs begannen in der Abwehr sehr zerfahren und nur dank der herausragenden Leistung des Angriffsspielers Maxi Kreutz, der aus jeder Angabe einen Punkt machte, konnte das Spiel mit 11 : 9 und 15 : 14 gewonnen werden. Im zweiten Spiel trat man gegen die körperlich überlegende Mannschaft vom TSV Hagen an, die jedoch nur mit 4 Spielern vor Ort waren, was auch von unserem Schlagmann ausgenutzt wurde. Beide Schlagleute punktete durchgehend mit Ihren Angaben, jedoch wuchs unser Abwehrspieler Marcel Krist über sich hinaus und aufgrund dreier Eigenfehler des gegnerischen Schlagmanns wurden der erste Satz, mit 11 : 8 gewonnen. Im zweiten Satz lief es so weiter, aber leider blieben die Eigenfehler des gegnerischen Angriffsspielers aus, so dass der Satz 7 : 11 abgegeben werden musste. Im dritten Satz lief es ähnlich, aber Bochum konnte den Satz mit 11 : 7 und somit das Spiel für sich verbuchen, was ein riesiger Erfolg war. Allerdings waren die zwei Spiele schon kräfteraubend und die Rückrunde gegen Hamm verlief jetzt genau umgekehrt. Unser Angreifer hat zwar fehlerfrei gespielt, aber leider die Lücken nicht Weiterlesen [...]

U18 wird Westfalenmeister

Am Samstag fand der U18 Spieltag in Bochum in der heimischen Halle statt. Man bestritt das Hin- und Rückspiel gegen die Mannschaft vom TSV Hagen 1860. Im ersten Spiel tat sich unsere Mannschaft sehr schwer. Sie fand nur langsam ins Spiel, dennoch ging es im ersten Satz sehr knapp zu. Leider verlor man diesen Satz mit 14:15. Gefrustet von dem Satzergebnis fehlte dann die Konzentration für den 2.Satz. Dieser ging verdient an den gut spielenden TSV Hagen 1860 mit 11:7. Es folgte eine kurze Pause, bevor das Rückspiel in Angriff genommen wurde. Unsere Mannschaft war nun von Anfang an im Spielgeschehen und gewann den ersten Satz mit 11:8. Es war klar, dass man auch den 2.Satz möglichst hoch gewinnen musste um die Chance auf den Westfaleneistertitel zu wahren. Die Mannschaft zeigte in diesem Satz eine schöne geschlossene Leistung und man gewann den 2.Satz mit 11:6. Es spielten: hinten v.l.n.r.: Jan Kutscher, Hendrik Zarges, Moritz Altenhofen und Pascal Rekowski vorne v.l.n.r.: Marcel Krist und Maximilian Kreutz   Blanka Kutscher Weiterlesen [...]