2022 Archiv

Erfolgreiche Norddeutsche Meisterschaft der männl. U16, aber Teilnahme zur Deutschen Meisterschaft knapp verpasst

Am gestrigen Samstag ging es mit der männl. U16 zur Norddeutschen Meisterschaft nach Empelde, Gegner in der Vorrunde waren der Ahlhorner SV und TV Brettorf. Das erste Spiel gegen den späteren Norddeutschen Meister aus Ahlhorn war nur das Spiel zum “warm machen”. Schnell wurde deutlich, dass man keine Chance hatte, so dass der erste Satz klar an die Gegner mit 11 : 5 endete. Aufgrund einer Umstellung der Gegner lief es im zweiten Satz deutlich besser und man konnte sogar mit 8 : 6 in Führung gehen. Nach einem Wechsel der Ahlhorner wurde dann aber der zweite Satz mit 9 : 11 verloren. Wollte man Gruppenzweiter werden, um in der Qualifikation nicht wieder auf eine niedersächsische Mannschaft zu treffen, musste gegen den TV Brettorf ein Satz gewonnen werden. Die Jungs fingen konzentriert an und spielten so gut sie konnten. Leider reichte es im ersten Satz nur für ein 8 : 11. Im zweiten Satz lief es ähnlich, dem Gegner passierten allerdings auch Eigenfehler, so dass man Satz 2 glücklich mit 11 : 8 gewinnen konnte und somit Platz 2 in der Gruppe geschafft hatte. Der Qualifikationsgegner war der Leichlinger TV aus dem Rheinland. Auf diese Mannschaft sind die Bochumer schön häufiger gestoßen und ein Sieg wäre möglich. Aber auch Leichlingen wollte ins Halbfinale. Man merkte schnell, dass es ein Spiel auf Augenhöhe war. Jede Mannschaft wollte gewinnen. Im ersten Satz konnte Bochum knapp mit 11 : 9 siegen. Voller Hoffnung ging es weiter, aber es schlichen sich Eigenfehler ein und der Gegner machte eine taktische Umstellung und somit ging Satz 2 mit 5 : 11 verloren. Aber beide Mannschaften wollten den 3. Satz für sich entscheiden. Keine Mannschaft gab auf und es entwickelte sich ein wahrer Krimi, den die Bochumer Jungs am Ende glücklich mit 12 : 10 für sich Weiterlesen [...]

VL Frauen: Grandioser Saisonabschluss in Halden

Am letzten Spieltag der Hallensaison traten die USC Damen mit einem sehr erfahrenen Kader an.
Es gab jeweils ein Hin- und Rückspiel gegen den Hammer SC und gegen den TuS Halden-Herbeck.
Alle 4 Spiele konnten routiniert in 2:0 Sätzen gewonnen werden.

Die USC-Damen konnten sich somit mit 14:0 Punkten als Westfalenmeister der Hallensaison 2021/22 durchsetzen.

v.l.n.r.: Blanka Kutscher , Birgit Masuch, Stefanie Kaletka, Cornelia Kreutz und Kerstin Braatz

 

Natalie Braatz

Heimspieltag für die LL Herren

Am Samstag fand ein Heimspieltag der Landesliga Herren bei uns in der heimischen Halle statt. Geplant war ein Spieltag mit dem Team Belgien und der Mannschaft von Preußen Münster. Leider konnte das belgische Team bedingt durch Corona nicht anreisen.

So standen nur 2 Spiele auf dem Plan.

Das erste Spiel fing aus Bochumer Sicht unkonzentriert an. Zu viele Eigenfehler bestimmten die ersten Ballwechsel und so ging der erste Satz mit 6:11 verloren.

Nach dem Seitenwechsel und einer Umstellung im Team lief es dann besser. Mit mehr Kampfgeist und Einsatz konnten Satz zwei und drei jeweils mit 11:8 gewonnen werden.

Der erste Satz im zweiten Spiel verlief sehr spannend. Zuerst lagen beide Mannschaften immer gleich auf, dann punktete nur die Mannschaft aus Preußen Münster und es sah so aus, dass der Satz schnell beenden würde. Aber die Bochumer Herren holten Punkt für Punkt auf und bei 9 war man wieder dran. Es folgte ein Punktwechsel hin und her bis zum Stand von 14:14. Leider ging der letzte Punkt dann aber an das gegnerische Team und so endete der Satz mit 14:15.

Der zweite Satz verlor unsere Mannschaft mit 8:11.

In der Abschlusstabelle belegen die Herren nun den 4. Platz, punktgleich mit Preußen Münster aber mit einem gewonnen Satz weniger.

hinten v.l.n.r.: Moritz Altenhofen, Maximilian Kreutz, Patrick Brune, Joschka Sptitz und Jan Kutscher, vorne: Pascal Rekowski

 

 

Blanka Kutscher

 

Westfalenmeister trotz durchwachsener Leistung

Am gestrigen Sonntag (30.01.2022) fand der zweite und letzte Spieltag für die Qualifikation der Norddeutschen Meisterschaft der männl. U16 in Hamm statt. Aufgrund krankheitsbedingter Ausfälle musste für den Mittelspieler Marcel Krist, unser Youngster Benjamin Kreutz einspringen, der seine Sache ausgezeichnet meisterte Gegner waren die männl. und die weibl. Jugend des Hammer SC. Im ersten Spiel gegen die Jungs des Hammer SC begannen die Bochumer ziemlich unmotiviert und ohne großen Kampfgeist, konnten den Satz aber mit 11 : 7 gewinnen. In Satz 2 und 3 lief es dann aber besser. Die Jungs waren konzentrierter und dank der Eigenfehler des gegnerischen Angreifers konnten die Sätze 2 und 3 souverän mit 11 : 3 und 11 : 4 gewonnen werden. Somit war man schon für die Norddeutsche Meisterschaft, ( die Hinrunde wurde auch gewonnen) die in Empelde stattfindet, qualifiziert. Da das Lokalderby zwischen Hamm zugunsten der Jungs endete, hatten die Bochumer scheinbar keine Bedenken das zweite Spiel auch zu gewinnen. Sie begannen auch souverän die ersten beiden Sätze und gewannen deutlich mit 11 : 4 und 11 : 6. Dachte man, dass es jetzt nur noch kurz einen dritten Satzgewinn geben sollte, wurden die Jungs eines Besseren belehrt. Die Mädchen steigerten sich und beim Stand von 9 : 9 gab es leider eine Fehlentscheidung des Schiedsrichters, welcher zum Satzball geführt hätte. Ein darauffolgender „Wutball“ beendete dann den 3. Satz mit 9 : 11 für die Hammer Mädchen. Damit schien der Bann der Gegner gebrochen und die Gegenwehr der Bochumer riss ab. Aufgrund taktischer Änderung des Gegners wurde jetzt „Frauenfaustball „ gespielt .Die Gegner spielten hauptsächlich mit „Rollern“, was unsere Abwehr komplett aus dem Konzept brachte. Es lief in der Abwehr nichts mehr Weiterlesen [...]

LL Herren bringen 4 Punkte mit nach Hause

Wie schon am ersten Spieltag führte der Weg Richtung Menden zum TB Bösperde gegen die man auch gleich das erste Spiel des Tages bestritt. Motiviert und gleich sofort im Spiel zeigte sich dann auch unsere Mannschaft. Die ersten beiden Punkte des Satzes gingen an Bochum. Aber der TB Bösperde glich in Folge gleich aus und setzte noch 2weitere Punkte zum 4:2 drauf. Es entwickelte sich so ein spannender Satz bis 10:10 in dem mal die eine mal die andere Mannschaft vorne lag. Die letzten beiden Punkte machte dann aber die Mannschaft vom TB Bösperde und so hieß es 10:12. Im zweiten Satz konnte man leider nicht mehr diese Leistung zeigen. Dominiert von vielen Eigenfehlern und ein paar gut gesetzten Bällen aus Bösperde verlor man den Satz hoch mit 2:11. Aber es gab ja noch das Rückspiel.... Im zweiten Durchgang spielte man gegen den Hammer SC 08. Auch hier ging unsere Mannschaft zunächst mit 2 Punkten in Führung. Im Laufe des ersten Satzes konnte man aber diese Führung immer ein bisschen mehr ausbauen und so ging der erste Satz mit 11:6 an Bochum. Der zweite Satz verlief ähnlich, aus Bochumer sicht aber noch besser. Am Ende des zweiten Satzes stand ein 11:3 für die USCler. Nach einem Spiel Pause in dem man schiedste, ging es dann für unsere Mannschaft weiter mit dem ersten Rückspiel. Wieder hieß der Gegner TB Bösperde. Hier zeigten die Bochumer in beiden Sätzen in der ersten Hälfte eine ausgeglichene Spielleistung gegen Bösperde. Zum Ende der Sätze reichte die Leistung dann aber zweimal nicht aus. Beide Sätze gingen mit 8:11 verloren. Das letzte Spiel des Tages war dann das Rückrundenspiel gegen Hamm. Im ersten Satz zeigten sich die Leistungen zunächst noch ausgeglichen. Erst ab dem 6:6 übernahmen die USCler das Spiel und gewannen Weiterlesen [...]