Tag: Hamm

USC Teams bei Mixed-Liga Spieltag gut aufgestellt

Am Sonntag fand in Coesfeld der letzte Mixed Spieltag bei heißem Wetter statt. Wir vom USC Bochum reisten mit 2 Mannschaften an. Zunächst mussten beide Mannschaften noch 2 Vorrundenspiele bestreiten. Die Mannschaft USC Bochum 1 spielte zunächst gegen den GW Nottuln und konnte sich mit 9:11 und 9:11 durchsetzen. Das zweite Spiel bestritt man gegen den TuS Hilchenbach. Auch dieses konnte mit 11:5 und 11:8 gewonnen werden. Das Team USC Bochum 2 spielte im ersten Spiel gegen den Hammer SC 08 und siegte mit 11:9 und 11:6. Im letzten Vorrundenspiel trat man gegen den TSV Hagen 1860 an. Inzwischen hatte sich zu der Sonne auch noch ein böiger Wind gesellt. Während der erste Satz mit 11:9 gewonnen wurde, ging der zweite mit 7:11 verloren und auch im Entscheidungssatz unterlag man mit 4:11. Die Tabellensituation nach der Vorrunde zeigte Bochum 1 auf dem zweiten Platz und Bochum 2 den dritten Platz. Damit waren beide Teams fürs Halbfinale qualifiziert und sicher eine der Bochumer Mannschaften im Finale, da man laut Spielplan gegeneinander antrat. Wie schon beim ersten Aufeinandertreffen waren beide Teams hochmotiviert. Dieses Mal erwischte Bochum 2 jedoch den besseren Start und konnte das Spiel für sich entscheiden. Damit spielte Bochum 1 um Platz 3 gegen die Mannschaft des TV Altenvoerde, während Bochum 2 das Finalspiel erneut gegen die Mannschaft vom TSV Hagen 1860 bestreiten musste. Die Spiele wurden parallel gespielt. Die Mannschaft Bochum1 gewann ihr Spiel, während die Mannschaft Bochum 2 im Kampf um Platz 1 unterlag. So schloss man die erste Mixed-Liga Saison erfolgreich mit einem 2. und 3. Tabellenplatz ab. Es spielten: USC Bochum 1: Sarah Wimmers, Natalie Braatz, Pascal Rekowski, Gerd Heinzen und Harald Winter-Maus USC Bochum 2: Sonja Neumann, Kathrin Weiterlesen [...]

U12 Westalenmeister

Heute fand die Rückrunde der U12 in Hamm statt. Nach dem furiosen 1. Spieltag hoffte man, bei sommerlichen Temperaturen die Leistung wiederholen zu können.  Im ersten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm zeigte sich, dass die Sicherheit das Spiel beherrschte. Relativ souverän siegten die Bochumer mit 11 : 7 umd 11 : 4. Gegen die auch nur zu viert angereisten Wöhrener, die sich diesmal besser präsentierten, hatten die Kids allerdings auch keine Probleme und siegten mit 11 : 4 und 11 : 4. Nach einer kurzen Pause ging es gegen den TuS Hilchenbach weiter. Auch hier zeigte sich, dass die bessere Technik was das eindeutige Ergebnis widerspiegelt zum Sieg führte. 11 : 5 und 11 : 3. Im letzten entscheidenden Spiel gegen den Hammer SC ging es darum zu siegen, um den Westfalenmeistertitel zu holen. Die Hammer spielten stark auf, der gegnerische Angreifer punktete mit vielen Assen, so dass  am Ende das Ergebnis 6  : 11 lautete. Glaubte man, dass die Bochumer sich aufgeben würden, wurden man eines Besseren belehrt. Sie kämpften und spielte als eine Einheit, was am Ende belohnt wurde und man mit 11 : 8 siegte. Im entscheidenden dritten Satz wollte man zeigen, dass man den Titel nach Bochum  holen wollte. Es wurde starke Spielszenen gezeigt. Aufgrund der hohen Eigenfehler des gegnerischen Angreifers, der zuviel wollte, konnten wir eine Führung ausbauen und gewannen diesen Satz verdient mit 11 : 4 und holten somit den Westfalenmeistertitel. Besonders zu erwähnen ist, dass diese Mannschaft aus nur vier Spielern besteht und gezeigt haben, was ein Mannschaftsgefüge ist.  Nicht nur die Kinder, auch die Eltern und Trainer waren mächtig stolz über diesen Erfolg. Es spielten: Benny Kreutz , Kathrin Schmitz, Felix Kickstein und Alex Martini. Conny Weiterlesen [...]

U12 beginnt die Saison mit 4 Siegen

Am heutigen Samstag mussten sich unsere 4 Spieler ins Siegerland begeben. Gegner waren der HV Wöhren, TuS Hilchenbach, Hammer SC weibl. und  der Hammer SC männl.  Ziel war es, sich gut zu verkaufen und zumindest 2 Spiele zu gewinnen.  Leider stehen den Bochumern nur vier Spieler in dieser Altersklasse zur Verfügung, aber was diese vier Kinder gezeigt haben, war grandios.  Eine durchgehend geschlossene Mannschaftsleistung und ein schönes Zusammenspiel brachte mehr als nur zwei Siege. Der erste Gegner waren die Mädchen des Hammer SC, gegen die unsere Spieler in der Hallensaison noch 3 Niederlagen kassiert haben. Hochkonzentriert und ohne Eigenfehler hatten die Mädchen keine Chance und die Bochumer siegten mit 11 : 7 und 11 : 4. Gegen den HV Wöhren, der erstmals in dieser Klasse teilnahm spielten wir souverän weiter und auch hier gewannen die Kids klar mit 11 : 5 und 11 : 7. Das dritte Spiel gegen den TuS Hilchenbach wurde ebenfalls deutlich mit 11 : 5 und 11 : 3 beendet. Das entscheidende Spiel um die Tabellenführung wurde zu einem wahren Krimi. Hatten die Bochumer im  Winter keine Chance gegen die Jungs aus Hamm, sah es jetzt anders aus.  Die Bochumer spielten konzentriert, hatten aber im ersten Satz das Nachsehen mit 7 : 11. Wollte man siegen, mussten jetzt noch zwei weitere Sätze gespielt werden, und die Bochum wollten. Leider stand es bereits im zweiten Satz 4 : 7 und es wurde eine Auszeit genommen, was den Gegner aus dem Konzept brachte. Zwei Eigenfehler der Hammer brachte uns wieder  ins Spiel und am Ende stand es knapp 12 : 10.  Ziel erreicht, 3. Satz. Es war ein Spiel mit vielen schönen Spielzügen, die Abwehr parierte gute Angriffe und unser Angreifer  Felix Kickstein, zeigte, dass er auch Weiterlesen [...]

WTB-Pokal

Der Westfalenmeister USC Bochum reiste heute mit den Spielerinnen Kerstin Braatz,Natalie Braatz, Sarah Wimmers, Blanka Kutscher, Birgit Masuch und Kathrin Bick zur Endrunde des WTB-Pokals nach Bösperde an. Im ersten Spiel konnten die Frauen des USC einen glatten 2:0 Sieg gegen den SG Coesfeld/Nottuln einfahren. Die Bochumerinnen dominierten im Spiel durchgehen. Allerdings starteten sie auch mit 3 Bonuspunkten ins Spiel, da der SG Coesfeld mit einer Bundesligaspielerin anreiste.

Im Finale stand den Bochumerinnen die junge Mannschaft des Hammer SC gegenüber. Hier mussten die Frauen des USC gleich zu Beginn 6 Punkte ausgleichen, da die Spielerinnen des Hammer SC als Jugendmannschaft mit 6 Bonuspunkten je Satz ins Spiel starten konnten. Im ersten Satz erkämpften sich die Bochumer Spielerinnen routiniert und verdient den Satz trotz der 6 Bonuspunkte des Gegners. Der 2. Satz ging dann an den Hammer SC. Im dritten und entscheidenden Satz konnten die Frauen aus Bochum durch zu viele Eigenfehler wenig Punkte erzielen und den frühen Abstand zum Gegner nicht mehr aufholen. Damit belegte der USC am Ende den 2. Platz und der Pokal ging an das junge Team vom Hammer SC.

Kathrin Bick

Bochumer U12 stark gespielt, aber ungücklich verloren

Der 1. Spieltag der U12 fand in Hamm statt und auch hier musste man verletzungsbedingt zu viert anreisen. Leider hatten nur 3 Mannschaften gemeldet, so dass man je zwei Mal gegen Hamm I und Hamm II spielen musste. Große Hoffnung zu siegen hatte man nicht, spielte doch die Jungenmannschaft aus Hamm komplett in der U14 Liga mit. Trotzdem waren die Bochumer hoch motiviert. Wir spielten gemeinsam mit zwei Spielerinnen aus Halden, da sonst beide Mannschaften hätten nicht melden können. Etwas unsicher begann dann auch das Zusammenspiel im ersten Spiel gegen die Mädchenmannschaft aus Hamm. So ging das erste Spiel mt 7 : 11 und 8 : 11 verloren. Gegen die eigentlich stärkere Jungenmannschaft aus Hamm klappte das Zusammenspiel schon viel besser, man punktete und konnte den ersten Satz unverhofft mit 11 : 8 für sich verbuchen. Das gab dem Team Aufwind, und  sie spielten konzentriert weiter. Aber auch die Gegner zeigten, dass sie gewinnen wollten und am Ende hieß es 8 : 11 für Hamm. Im entscheidenden dritten Satz war es ein ausgeglichenes Verhältnis und es hätte jede Mannschaft gewinnen können. Leider schafften die Bochumer es nicht und gaben den Satz mit 8 : 11 und somit das Spiel mit 1 : 2 ab. Nach einer kurzen Verschnaufpause wollten die Bochumer zeigen was ihnen steckte. Sie begannen genauso gut wie im vorherigen Spiel und besiegten die Mädchen aus Hamm mit 11 : 7. Im zweiten Satz ging es hin und her, der ein oder andere abgerutsche Ball brachte jeder Mannschaft 'mal einen Punkt. Am Ende hieß der unglückliche Endstand 9 : 11 für Hamm. Deswegen musste wieder ein 3. Satz gespielt werden. Die Bochumer wollten unbedingt gewinnen. Sie kämpften und es waren spannende Spielzüge auf beiden Seiten zu sehen. Aber auch hier lautete am Ende der Spielstand 7 : 11 Weiterlesen [...]