Januar 2019 archive

U12 am Ende nur Platz 3

Nachdem man am ersten Spieltag aufgrund des verletzungsbedingten Ausfalls von Alex Martini nur zu viert anreisen konnte, hoffte man diesmal mit einem kompletten Team auflaufen zu können. Leider wurde dies aufgrund interner Verständigungsprobleme zunichte gemacht und die 9 - 11 jährigen mussten wieder zu viert antreten. Trotzdem wollte man den Konkurrenten aus Hamm paroli bieten und sich nicht mit weiteren 4 Niederlagen zufrieden geben. Das erste Spiel gegen die Mädchen aus Hamm verlief anfangs zwar konzentriert, das Zusammenspiel klappte aber noch nicht so wie man sich das hätte wünschen konnte. Aber aufgrund des Kampfgeistes siegte man am Ende glücklich mit 11 : 9 und 11 : 9. Somit hatte man das erste Spiel in dieser Liga gewonnen. Gegen den Tabellenführer, die Jungen aus Hamm, lief es anfangs nicht so rund; das sichere Zusammenspiel des Gegners führte am Ende zum 5 : 11. Im zweiten Satz lief es anfangs nicht zusammen und man lag 0 : 5 und 2 : 7 zurück. Ein Sieg schien ungreifbar. Aber die Bochumer gaben sich nicht auf und plötzlich lagen sie bei 9 mit 2 Punkten Vorsprung vor und holten den Satz mit 11 : 9 nach Hause. Euphorisch ging es im dritten Satz weiter und man wechselte bei 6 : 3 die Seiten. Plötzlich wurde wieder gepatzt und es stand nur noch 10 : 9. Ein Ass von Angreifer Felix Kickstein brachte das 11 : 9 und somit den 2 : 1 Sieg. Nach einer Pause ging es in die Rückrunde gegen die Hammer Mädchen. Wollte man noch auf den zweiten Tabellenplatz klettern, musste man dieses Spiel gewinnen. Man merkte den Kinder jetzt aber schon deutlich an, dass sie nur zu viert und alle am Vortag schon bei der U14 gespielt hatten. Das vorherige Spiel hatte außerdem sehr viel Kraft gekostet hatte. Aufgrund einiger vermeidbarer Eigenfehler in den eigenen Reihen Weiterlesen [...]

Letzter Spieltag für die 2. Mannschaft der männlichen U14 erfolgreich absolviert

Die zweite Mannschaft musste heute in Hin- und Rückrunde gegen Bösperde und Coesfeld spielen. Das erste Spiel musste gegen den gleichwertigen Gegner aus Coesfeld bestritten werden.Nach anfänglichen Abstimmungsproblemen in der Abwehr und einigen Eigenfehler konnte sich keine Mannschaft absetzen. Es war ein ausgeglichenes Niveau, mit relativ vielen Eigenfehlern. Am Ende bewiesen die Bochumer Nervenstärke und siegten glücklich mit 15 :13. Im zweiten Satz lief es deutlich besser und man konnte den Satz mit 11 : 7 gewinnen. Das zweite Spiel sollte eigentlich problemlos klappen. Gegen den Tabellenletzten konnte man häufig punkten um beim Stande von 5 : 1 den Angreifer etwas schon und den Satz mit 11 : 3 gewinnen. Im zweiten Satz wurde ohne den Erstangreifer im Hauptangriff weitergespielt, was allerdings zu einigen Unkonzentriertheiten und Problemen führte, so dass beim Stande von 7 : 8 wieder gewechselt werden musste. Mit Phil Adam in Angriff lief es sofort ruhiger und der Satz ging mit 11 : 8 an die Bochumer.In der Rückrunde gegen die SG Coesfeld lief von Anfang an nichts, und man musste schon nach kurzer Zeit eine Auszeit nehmen. Dies brachte allerdings auch nichts, so lag man 2 : 7 und 3 : 8 zurück. Die Bochumer konnten sich jedoch motivieren und beim Stande von 9 stand es Ausgleich. Am Ende konnte der USC den Satz glücklich mit 11 : 9 nach Hause holen. Damit war der Bann gebrochen und der zweite Satz ging deutlich mit 11 : 5 aus. Das letzte Spiel gegen die TB Bösperde begann wieder unkonzentriert und zerfahren. Fühlte man sich schon zu sicher zu siegen. Aber die Gegner begannen zu kämpfen und die Bochumer ließen sich davon irritieren, konnten aber am Ende mit 11 : 9 gewinnen. Der zweite Satz endete klar mit 11 : 4 Punkten. Somit haben die Bochumer am Ende Weiterlesen [...]

Männliche U18 erkämpfen sich den 2.Platz

Heute fand in Hagen der einzige Spieltag in der U18 statt. Neben dem Gastgeber, dem TSV Hagen 1860, spielte man gegen den TuS Spenge Hin- und Rückrunde. Im ersten Spiel hieß der Gegner TuS Spenge. Von Anfang an kam unsere Mannschaft überhaupt nicht ins Spiel. Gekennzeichnet durch viele Fehler im Angriff ging das Spiel schnell in 2 Sätzen verloren 2:11 und 6:11 waren die Satzergebnisse. Danach ging es sofort weiter gegen den TSV Hagen 1860. Wieder begann man mit zu vielen Fehlern. Dazu kamen Abstimmungsprobleme bei den kurzen Bällen. So verlor man den ersten Satz 6:11. Im zweiten Satz lief es dann besser für unsere USC Mannschaft. Endlich konnten ein paar schöne Punkte erzielt werden und das Zusammenspiel funktionierte besser. So gewann man diesen Satz mit 11:8. Im dritten Satz war der Faden dann leider wieder gerissen. Unsere Mannschaft konnte nicht an den letzten Satz anknüpfen und man verlor 5:11. Es folgte das Rückrundenspiel gegen die Mannschaft vom TuS Spenge. Schnell verlor man auch diesen Satz mit 3:11. Nach einer Mannschaftsumstellung lief es dann auf einmal gleich besser. Druckvoll setzte Hendrik Zarges einige Punkte und nun kam auch Rest der Mannschaft besser ins Spiel. So konnte man plötzlich mit dem Gegner mithalten und musste sich erst mit einem 10:12 geschlagen geben. Als letztes Spiel des Tages stand dann das Rückspiel gegen den TSV Hagen an. Man behielt die Mannschaftsaufstellung bei und nahm sich vor den Spielfluss aus dem letzten Satz mitzunehmen. Schön, dass man diesen Vorsatz auch umsetzen konnte. Abwehr und Angriff spielten gut zusammen und so konnte der erste Satz mit 11: 6 gewonnen werden. Nach dem Seitenwechsel lief es dann zuerst auch richtig gut, bevor die Hagener Mannschaft nochmal mit 3 sehenswerten Punkten auf 10:10 Weiterlesen [...]

Letzter Spieltag Landesliga Männer

Am letzten Wochenende fand in Ennepetal der letzte Spieltag der Landesliga Herren statt. Dort traf unsere Mannschaft auf den Ausrichter, den TV Milspe und auf die Mannschaft vom SC Preußen Münster. Das erste Spiel bestritten unsere Herren gegen die Heimmannschaft. Zu viele Fehler im Angriff führten zum Wechsel für die 2. Halbzeit. Aber auch dann lief es nicht rund und so verlor man das erste Spiel des Tages in 2 Sätzen ( 4:11; 6:11). Darauf folgte das Hinspiel gegen die Mannschaft vom SC Preußen Münster, gegen die man bisher noch nie gespielt hatte. Auch hier wurden im ersten Satz wieder zu viele Eigenfehler gemacht und so ging der erste Satz 7:11 verloren. Nach einer erneuten Mannschaftsumstellung lief der 2.Satz endlich besser. Die gesamte mannschaftliche Leistung stimmte und so gewann man den Satz mit 11:8. Im 3. Satz fehlte dann auf einmal wieder die Konstanz und so gab man diesen letztendlich mit 8:11 ab. Im ersten Spiel der Rückrunde spielte man erneut gegen den TV Milspe. Natürlich wollte man sich von einer besseren Seite zeigen als beim ersten Spiel. Und zunächst sah es auch gut aus. Man führte 5:1 als Milspe eine Auszeit nahm und den Spielfluss unterbrach. Der Satzausgleich erfolgte bei 9:9. Es folgten 2 Punkte vom Gegner und so hieß der Endstand 9:11. Der zweite Satz wurde mit 6:11 abgegeben. Das Rückrundenspiel gegen die Mannschaft aus Münster verlor man ebenfalls in zwei Sätzen, mit 9:11 und 8:11. „Es fehlt an uns an Konstanz“, resümierte auch Jan Abrolat nach dem Spieltag „aber wir werden weiter daran Arbeiten“. Hinten: Hendrik Zarges, Lukas Werthschulte, Jan KutscherVorne: Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski, Joschka Spitzund Jan Abrolat Blanka Kutscher Weiterlesen [...]

Zweiter Spieltag VL Frauen

Der zweite Spieltag am 13.1.19 in Hagen war wieder ein erfolgreicher Spieltag für die Frauen des USC Bochum.Die Damenmannschaft trat fast vollzählig an.Auf Angreiferin Sarah Wimmers musste der USC leider verzichten.Dafür sind die Spielerinnen Sabine Osterfeld und Birgit Masuch zur Verstärkung des Teams mit angereist. Im ersten Spiel gegen den Hammer SC 08 fuhr der USC in einem knappen Dreisatzspiel die erste Niederlage der Saison ein (11:13,10:12,11:9).Zu viele unnötige Eigenfehler dominierten das Spiel der Bochumer Frauen, so dass sie trotz eines gut erkämpften Gewinnsatzes schlussendlich mit einem verlorenen Spiel in den Spieltag starteten. Es folgten einige Umstellungen innerhalb der Mannschaft, um den Spielverlauf zu optimieren. Das Anschlussspiel bestreitete die Mannschaft gegen den TuS Halden-Herbeck in veränderter Aufstellung.Sie konnten einen deutlichen 2:0 Sieg verbuchen (11:8,11:8). Im Rückspiel gegen den Hammer SC 08 konnten sich die Spielerinnen in 2:1 Sätzen behaupten und ihren Vorteil der längjährigen Faustballerfahrungen ausnutzen.Die lautstarken Unterstützungen der Auswechselspielerinnen motivierten die Mannschaft, so dass sie die beiden letzten Sätze klar gewaen. Im letzten Spiel für die Saison, dem Rückspiel gegen den TuS Halden-Herbeck, trat die Mannschaft bis zu einem Punktestand von 7:2 stark auf.Sie spielten siegessicher.Doch die gegnerische Mannschaft konnte sich durch erneute Eigenfehler der Bochumerinnen auf einen Ausgleich herantasten. Am Ende gewann der USC auch das Rückspiel mit einem 2:0 und blieben an der Tabellenspitze. Kathrin Bick Weiterlesen [...]