Februar 2015 archive

USC – Frauen F 30 für Deutsche Meisterschaft qualifiziert

Einen nicht  unbedingt erwarteten Erfolg verbuchten die USC - Damen in der AK F 30 am Wochenende bei der Norddeutschen Meisterschaft in Siegen. Gegen z. T. deutliche "jüngere" Mannschaften zahlte sich die Erfahrung der ehemaligen Bundesligaspielerinnen des USC aus. Dabei begann es  nicht besonders gut. Man quälte sich mit zwei Unentschieden gegen den rheinischen TV Braschoss (11:8 und 10:12) und die Niedersachsen aus Düdenbütte (8:11 und 11:6)  durch die Vorrunde. Da alle Mannschaften nach dieser punktgleich waren, gab die Balldifferenz für die Reihenfolge den Ausschlag. Mit einem einzigen Punkt Vorsprung belgte der USC den 1. Platz vor Braschoss und Düdenbüttel. Das war besonders wichtig, da der Gruppenerste  ohne zusätzliche Qualifikation bereits das Halbfinale erreicht hatte  . Hier hieß der Gegenr erneut Düdenbüttel. In einem spannenden und dramatischen Spiel mit wechselnden Vorteilen hatten die USC - Damen am Ende in beiden Sätzen die Nase vorn. (11:9,und 12:10). Damit war der wichtige 2. Platz, der zur Teilnahme an der DM berechtigt, erreicht. Das Endspiel war dann nicht mehr besonders wichtig, da gegen die absolute Spitzenmannschaft aus Voerde kaum eine Chance bestand. So erhielten die  bis dahin wenig zum Einsatz gekommenen Spielerinn eine Chance. Erwartungsgemäß ging das für die Qualifikation für die DM unbedeutende Spiel mit 8 : 11 und 5 : 11 verloren. Die DM findet am 21./22.3. in Schwieberdingen ( Baden-Württemberg) statt. Hochzufrieden waren  auf dem Bild obere Reihe v.l.n.r. Blanka Kutscher, Birgit Masuch, Kerstin Braatz, Britta Oswald- Hoelmann;  knieend Martina Oswald, Cornelia Kreutz, und Sabrina Baues. Weiterlesen [...]