Tag: U16

U16 nach anfänglicher Schwäche stark durchgestartet

Am heutigen Sonntag ging es zum 1. Spieltag nach Kredenbach ins Siegerland. Mit leider nur noch 5 verfügbaren Spielern, konnte man sich keinen Ausfall mehr leisten. Direkt im ersten Spiel musste man gegen den "Angstgegner" HV Wöhren antreten. Musste man sich in der Feldsaison zweimal geschlagen geben, hatten man wenigstens "etwas" Hoffnung auf einen Sieg. Das Spiel startete für die Bochumer ziemlich schleppend, es wurde kaum gekämpft und die Jungs traten wie gelähmt auf. Trotzdem endete der erste Satz nur 8 : 11. Mit viel mehr Power und Motivation ging es in den 2. Satz. Das wurde mit einem 11 : 3 belohnt. Im dritten entscheidendem Satz wurde beim Stand von 6 : 3 die Seite gewechselt. Beim Stand von 10 : 4 nahm der Gegner eine Auszeit, dass unsere Jungs  scheinbar aus dem Konzept brachte. Plötzlich stand es nur noch 10 : 8. Jetzt musste was getan werden, eine Auszeit auf Bochumer Seite brachte den erhofften Erfolg. Das Spiel endete 11 : 8 für Bochum und somit ein 2 : 1 Sieg. Das war eine Spitzenleistung, wenn man daran anknüpfen könnte, wäre zwei weiteren Siegen nichts im Weg. Das zweite Spiel gegen den TV Kredenbach begann man nicht so souverän, wie im vorhergegangenem Spiel. Es schlichen sich  vermeidbare Eigenfehler ein, die aber mehr und mehr nachließen. Am Ende stand es 11 : 8. Im zweiten Satz ließen die Jungs nichts anbrennen und siegten souverän mit 11 : 1. Das dritte und letzte Spiel sollte auch gewonnen werden, gegen den TuS Hilchenbach hatte man gute Chancen das Ziel zu erreichen. Wichtig war, dass die Jungs sicher spielten, unser Angreifer hatte seine Kraft heute zu Hause gelassen, dafür war aber das Köpfchen mit im Gepäck. So spielten sie relativ sicher, die Abstimmung lief meistens optimal und man konnte beide Sätze (11 : Weiterlesen [...]

Männl. U16 Vizemeister auf eigenem Platz

Mit der vollen Besetzung wurde heute auf heimischer Sportanlage die Rückrunde angetreten. Einer der stärkeren Gegner der TSV Hagen reiste nur mit 4 Spielern an. Das hieß für uns, ein Sieg wäre möglich. Konzentriert begannen die Bochumer und kämpften. Der gegnerische Angreifer war allerdings sehr stark und unsere Abwehr hatten gegen die harten Bälle Probleme. Der erste Satz endete denkbar knapp mit 10:12. Nachdem wir mit harten Schlägen nicht durchkamen, wurde taktisch anders gespielt,  halblange und kurze Bälle mussten bei vier Spielern erst einmal vom Gegner geholt werden, wodurch der Angriffsspieler oft aus dem Spiel genommen wurde. Das Ergebnis hat sich gelohnt. Satz 2 und 3 endete  zugunsten der Bochumer mit 11:5 und 11 : 6. Das war schon unerwartet. Im zweiten Spiel gegen die nicht so starken Gegner aus Dahlbruch konnten auch die Ersatzspieler eingesetzt werden und unser Angreifer etwas geschont werden. Mit dem erst 9 jährigen Benny Kreutz im Aufbau konnten die Sätze mit 11 : 7 und 11 : 5 gewonnen werden. Im dritten Spiel hatten wir ja noch eine "Rechnung" offen, nachdem wir in der Vorrunde gegen den TuS Hilchenbach verloren hatten, wollte wir nun Revanche. Mit der Erstaufstellung begannen wir relativ souverän ohne viele Eigenfehler und konnten beide Sätze relativ deutlich mit 11:6 und 11 : 6 für uns verbucht werden. Das letzte entscheidende Spiel gegen den HV Wöhren musste den Westfalenmeister klarmachen. Beide Mannschaften hatten 12 : 2 Punkte und der Sieger sollte der Westfalenmeister sein. Es waren spannende Spielzüge zu sehen, allerdings zeigten sich vor allen Dingen bei den Bochumern, dass sie schon drei Spiele hinter sich hatten. Leider schlichen sich, nach hart erkämpften Bällen, dann auch Eigenfehler ein. Erster Satz 7:11 Weiterlesen [...]

U16 ersatzgeschwächt zum ersten Spieltag 

  Heute ging es mit nur 5 Spielern zum 1. Spieltag nach Dahlbruch. Verzichten musste man ausgerechnet auf die beiden Angriffsspieler Maxi Kreutz und Phil Adam. Deshalb musste unser "Allrounder" Marcel Krist die Rolle übernehmen. Wichtig war es die Eigenfehlerquote so gering wie möglich zu halten. Das Wetter  war auch nicht unbedingt für die Kondition förderlich, aber so ging es ja allen Mannschaften.  Da der TSV Hagen nicht antrat, hatten wir die ersten 2 Punkte kampflos einkassiert. Das erste Spiel wurde gegen den vermeintlich schwächsten Gegner, dem Gastgeber TuS Dahlbruch absolviert. Relativ sicher begannen die Jungs, die in dieser Aufstellung noch nie gespielt hatten und gewannen den ersten Satz mit 11 : 6.  Im zweiten Satz schlichen sich einige Eigenfehler ein und man konnte gerade noch 12 : 10 gewinnen. Im  zweiten Spiel gegen den HV Wöhren hatten wir uns nicht so viel erhofft, da der gegnerische Angreifer gut die Lücken traf. Aber im ersten Satz zeigte sich, dass wir durchaus mithalten konnten und verloren nur knapp mit 9 : 11. Im zweiten Satz schlichen sich dann aber Abstimmungsfehler ein, und das ein- oder andere Ass des Gegners brachte das Übrige  6 : 11.  Im letzen Spiel gegen den TuS Hilchenbach wollte man eigentlich gewinnen. Anfangs sah auch alles danach aus, als der erste Satz 11 : 7 endete. Im zweiten Satz drehte allerdings Hilchenbach den Spieß um und gewann 7 : 11. Der entscheidende 3. Satz verlief sehr ausgeglichen, aber am Ende hatte Hilchenbach das Quentchen mehr Glück und gewann mit 9 : 11. Somit liegen wir momentag mit 4 : 4 Punkten nur auf dem dritten Platz. Die Rückrunde findet am 15. Juni 2019 auf eigenem Platz statt. Hier hoffen wir auf die vollständige Mannschaft, und dann sollte Weiterlesen [...]

U16 beendet die Meisterschaften mit dem 2.Platz

Am Samstag fand bei uns in derheimischen Halle der letzte Spieltag für unsere U16 Mannschaftstatt. Man spielte jeweils Hin- und Rückrunde gegen den TSV Hagen und den TV Kredenbach-Lohe. Das erste Spiel bestritt man gegen den mit 4 Spielern angereisten TV Kredenbach-Lohe. Im ersten Satz wirkten unsere Jungs trotz Nachmittagszeit noch ein wenig müde, trotzdem konnte der Satz mit 11:7 gewonnen werden. Der 2. Satz lief gleich von Anfang an besser. Diesmal kam der Gegner nicht ins Spiel. Deutlich ging der Satz mit 11:1 an die Bochumer Jungs. Weitaus schwerer war dann das Hinspiel gegen den TSV Hagen. Zwar konnte man in beiden Sätzen auch Punkten war aber von Anfang an immer im Rückstand. Beide Sätze gingen mit 8:11 verloren.  Das Rückspiel gegen die Kredenbacher Mannschaft stand nun an. Dieses Spiel konnte wieder gewonnen werden, 11:6 und 11:5 hießen die Ergebnisse. Das letzte Spiel war dann das Rückspiel gegen die Hagener Mannschaft. Im 1.Satz ging es anfänglich hin- und her. Die Bochumer Jungs machten den ersten Punkt, Hagen glich aber sofort wieder aus, so ging es weiter zum 2:2, zum 3:3 und zum 4:4 bis die Hagener Mannschaft erstmals mehr Punkte in Folge machte. Beim 8:8 waren die Bochumer Jungs aber wieder dran. Leider reichte es aber nicht ganz. Mit 9:11 ging der Satz verloren. Im 2.Satz führten unsere Jungs sogar anfänglich mit 4:2. Es folgten 3 Punkte des Gegners und auf einmal stand es 4:5. Noch konnte man aber gegen halten und so hieß es bald 5:5, etwas später 6:6. Dann zogen die Hagener abermals mit 3 Punkten in Folge davon und man verlor den Satz 8:11. Es spielten: hinten v.l.n.r.: Lucien Jeck, Marcel Krist, Pascal Rekowski, Phil Adam, Maximilian Kreutz und vorne liegend: Tony Mann Blanka Kutscher Weiterlesen [...]

U16 wird Vizemeister

Am letzten Freitag fanden auf unserem Platz in Bochum die letzten beiden Spiele in der männlichen U16 statt. Angereist war der TuS Spenge, gegen den noch sowohl das Hin- wie auch das Rückrundenspiel ausstand. Die Tabellensituation vor dem Spieltag war knapp. Der TuS Spenge belegte den ersten Platz, unsere USC Mannschaft den Zweiten, allerdings bis dato punkt- und satzgleich.

Erfreulich war, dass obwohl die Spiele Freitags stattfanden, sich auch ein paar Zuschauer eingefunden hatten.

Anfänglich lief es im ersten Spiel noch gut für unser Team. Doch schnell war der Ausgleich im ersten Satz hergestellt und am Ende hieß es 6:11 und 7:11 für den TuS Spenge.

Im zweiten Spiel wurde es dann nochmal spannend. Im ersten Satz kämpfte die Mannschaft um jeden Ball und man unterlag nur knapp mit 9:11. Danach war allerdings komplett der Faden gerissen und man verlor den Satz 2:11.

In den beiden Spielen zusammen konnten alle 7 Spieler eingesetzt werden.

Nach der Siegerehrung spielte dann ein Teil der Spenger noch ein Freundschaftsspiel mit unseren Jugend- und Erwachsenenspielern, danach wurde es Zeit für die Rückfahrt.

Es spielten: Jan Kutscher, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski, Maximillian Kreutz, Simon Kickstein, Marcel Krist und Lucien Jeck.

 

Blanka Kutscher