Tag: U16

Niedersachsen zu stark für die Westfalen aus Bochum

 Am Samstag ging es mit der männl. U16 zur Norddeutschen Meisterschaft nach Ahlhorn. Gegner in der Vorrunde waren SV Abbenseth, TuS Empelde und Bayer 04 Leverkusen. Um in die Zwischenrunde zu gelangen, musste man in der Vorrunde mindestens Platz 3 erreichen. Aufgrund der bereits vorliegenden Erfahrungen war es wichtig, das erste Spiel gegen Leverkusen zu gewinnen, weil die niedersächsischen Mannschaften aus Abbenseth und Empelde voraussichtlich eine Klasse besser sein würde. Also begann man das Spiel gegen Leverkusen konzentriert und es war schnell klar, dass man dieses Spiel gewinnen konnte und musste. Nach einer durchwachsenen Leistung endete das Spiel 11 : 7 und 11 : 5 für den USC Bochum. Im zweiten Spiel gegen den Abbensether SV lief es eigentlich ganz gut. Dennoch merkte man jetzt schon, dass man es mit nur einem Angreifer schwer haben würde. Am Ende gewann Abbenseth verdient mit 11 : 6 und 11 : 8. Im dritten Vorrundenspiel gegen den TuS Empelde hatte man keinerlei Chance und verlor klar mit 4 : 11 und 4 : 11. Dennoch hatte man als Gruppendritter die Zwischenrunde erreicht und es wartete eine weitere niedersächsische Mannschaft auf die Bochumer Jungs, nämlich der Brettorfer TV. Auch hier war schnell deutlich, dass die Brettorfer den Bochumer, körperlich und technisch deutlich überlegen waren. Trotzdem kämpften die Jungs und es waren einige schöne Ballwechsel dabei, dennoch endete das Spiel 6 : 11 und 7 : 11. Somit blieb nur noch das Spiel um Platz 5. Hier traf man auf den rheinländischen Leichlinger TV. Hier keimte die Hoffnung auf einen Sieg und auch der Kampfgeist wieder auf. Es lief gut und man ging im ersten Satz mit 10 : 5 in Führung, aber der Siegtreffer ließ lange auf sich warten, aber am Ende hieß es 11 : 9 für Bochum. Scheinbar Weiterlesen [...]

Erster Spieltag U16 und U18 männlich nach Corona

Bei schönstem Wetter auf heimischer Anlage haben unsere männliche U16 und U18 Jungs ihren leider einzigen Spieltag nach langer Corona Pause gestartet. Leider sind einige Jugendmannschaften dem Corona Virus zum Opfer gefallen und deshalb starteten in der U 16 und U18 jeweils nur 2 Mannschaften. Deshalb mussten die Bochumer Jungs mit der selben Aufstellung heute in beiden Klassen spielen. Bei ziemlich hohen Temperaturen startete man im Wechsel mit dem ersten Spiel in der U16 gegen den Hammer SC. Bisher war ein Sieg nie ein Problem, aber diesmal sollte es anders laufen. Aufgrund eines Ausfall eines Bochumer Spieler musste die Mannschaft umgestellt werden. Die Jungs begannen in der Abwehr sehr zerfahren und nur dank der herausragenden Leistung des Angriffsspielers Maxi Kreutz, der aus jeder Angabe einen Punkt machte, konnte das Spiel mit 11 : 9 und 15 : 14 gewonnen werden. Im zweiten Spiel trat man gegen die körperlich überlegende Mannschaft vom TSV Hagen an, die jedoch nur mit 4 Spielern vor Ort waren, was auch von unserem Schlagmann ausgenutzt wurde. Beide Schlagleute punktete durchgehend mit Ihren Angaben, jedoch wuchs unser Abwehrspieler Marcel Krist über sich hinaus und aufgrund dreier Eigenfehler des gegnerischen Schlagmanns wurden der erste Satz, mit 11 : 8 gewonnen. Im zweiten Satz lief es so weiter, aber leider blieben die Eigenfehler des gegnerischen Angriffsspielers aus, so dass der Satz 7 : 11 abgegeben werden musste. Im dritten Satz lief es ähnlich, aber Bochum konnte den Satz mit 11 : 7 und somit das Spiel für sich verbuchen, was ein riesiger Erfolg war. Allerdings waren die zwei Spiele schon kräfteraubend und die Rückrunde gegen Hamm verlief jetzt genau umgekehrt. Unser Angreifer hat zwar fehlerfrei gespielt, aber leider die Lücken nicht Weiterlesen [...]

U16 holt Westfalenmeistertitel

Am Wochenende startete unsere männl. U16 zum Rückrundenspieltag ins ostwestfälische Wöhren. Leider hat die bereits außer Konkurrenz spielende Mannschaft aus Hilchenbach kurzfristig abgesagt, so dass nur zwei Spiele auf dem Programm standen. Wollte man Westfalenmeister werden, mussten diese Spiele gewonnen werden. Im ersten Spiel des Tages hieß der Gegner TV Kredenbach-Lohe. Relativ souverän und sicher begannen die Bochumer und ließen dem Gegner keine Chance. 11 : 3 und 11 : 3 war das deutliche Ergebnis. Wollte man gegen den HV Wöhren gewinnen, musste man schon 100% bringen, und dürfte sich keine Patzer erlauben. Im ersten Satz klappte dies nicht so richtig, es schlichen sich viele Leichtsinnsfehler ein, die zum 8 : 11 Satzverlust führten. Nichts desto trotz war die Chance auf einen Sieg noch nicht abgehakt. Der zweite Satz verlief aber auch nicht viel besser, Abstimmungsprobleme brachten unnütze Fehler, aber auch der Gegner hatte nicht seinen besten Tag und so siegte man am Ende glücklich mit 11 : 7. Also musste auch wie bereits in der Hinrunde ein dritter Satz gespielt werden. Beide Mannschaften spielten nicht so druckvoll wie gewohnt, in der Halbzeit wurde bei 4 : 6 gewechselt. Die Jungs kämpften zwar, aber plötzlich stand es 10 : 7 für den Gegner. Aber trotzdem wurde nicht aufgegeben. Auf einmal wurde gerufen und kein Ball mehr aufgegeben, so dass man bei 10 noch den Ausgleich schaffte. Ein Ass unseres Angreifers und ein anschließender Leinenfehler des gegnerischen Spielers brachte den Bochumern den unverhofften 12 : 10 Sieg und somit den Westfalenmeistertitel. Die Freude war groß, da man bereits mit demselben Team bei der U14 den Titel geholt hat. Auf die Norddeutsche Meisterschaft wird aber in diesem Jahr noch verzichtet, da wir Weiterlesen [...]

U16 nach anfänglicher Schwäche stark durchgestartet

Am heutigen Sonntag ging es zum 1. Spieltag nach Kredenbach ins Siegerland. Mit leider nur noch 5 verfügbaren Spielern, konnte man sich keinen Ausfall mehr leisten. Direkt im ersten Spiel musste man gegen den "Angstgegner" HV Wöhren antreten. Musste man sich in der Feldsaison zweimal geschlagen geben, hatten man wenigstens "etwas" Hoffnung auf einen Sieg. Das Spiel startete für die Bochumer ziemlich schleppend, es wurde kaum gekämpft und die Jungs traten wie gelähmt auf. Trotzdem endete der erste Satz nur 8 : 11. Mit viel mehr Power und Motivation ging es in den 2. Satz. Das wurde mit einem 11 : 3 belohnt. Im dritten entscheidendem Satz wurde beim Stand von 6 : 3 die Seite gewechselt. Beim Stand von 10 : 4 nahm der Gegner eine Auszeit, dass unsere Jungs  scheinbar aus dem Konzept brachte. Plötzlich stand es nur noch 10 : 8. Jetzt musste was getan werden, eine Auszeit auf Bochumer Seite brachte den erhofften Erfolg. Das Spiel endete 11 : 8 für Bochum und somit ein 2 : 1 Sieg. Das war eine Spitzenleistung, wenn man daran anknüpfen könnte, wäre zwei weiteren Siegen nichts im Weg. Das zweite Spiel gegen den TV Kredenbach begann man nicht so souverän, wie im vorhergegangenem Spiel. Es schlichen sich  vermeidbare Eigenfehler ein, die aber mehr und mehr nachließen. Am Ende stand es 11 : 8. Im zweiten Satz ließen die Jungs nichts anbrennen und siegten souverän mit 11 : 1. Das dritte und letzte Spiel sollte auch gewonnen werden, gegen den TuS Hilchenbach hatte man gute Chancen das Ziel zu erreichen. Wichtig war, dass die Jungs sicher spielten, unser Angreifer hatte seine Kraft heute zu Hause gelassen, dafür war aber das Köpfchen mit im Gepäck. So spielten sie relativ sicher, die Abstimmung lief meistens optimal und man konnte beide Sätze (11 : Weiterlesen [...]

Männl. U16 Vizemeister auf eigenem Platz

Mit der vollen Besetzung wurde heute auf heimischer Sportanlage die Rückrunde angetreten. Einer der stärkeren Gegner der TSV Hagen reiste nur mit 4 Spielern an. Das hieß für uns, ein Sieg wäre möglich. Konzentriert begannen die Bochumer und kämpften. Der gegnerische Angreifer war allerdings sehr stark und unsere Abwehr hatten gegen die harten Bälle Probleme. Der erste Satz endete denkbar knapp mit 10:12. Nachdem wir mit harten Schlägen nicht durchkamen, wurde taktisch anders gespielt,  halblange und kurze Bälle mussten bei vier Spielern erst einmal vom Gegner geholt werden, wodurch der Angriffsspieler oft aus dem Spiel genommen wurde. Das Ergebnis hat sich gelohnt. Satz 2 und 3 endete  zugunsten der Bochumer mit 11:5 und 11 : 6. Das war schon unerwartet. Im zweiten Spiel gegen die nicht so starken Gegner aus Dahlbruch konnten auch die Ersatzspieler eingesetzt werden und unser Angreifer etwas geschont werden. Mit dem erst 9 jährigen Benny Kreutz im Aufbau konnten die Sätze mit 11 : 7 und 11 : 5 gewonnen werden. Im dritten Spiel hatten wir ja noch eine "Rechnung" offen, nachdem wir in der Vorrunde gegen den TuS Hilchenbach verloren hatten, wollte wir nun Revanche. Mit der Erstaufstellung begannen wir relativ souverän ohne viele Eigenfehler und konnten beide Sätze relativ deutlich mit 11:6 und 11 : 6 für uns verbucht werden. Das letzte entscheidende Spiel gegen den HV Wöhren musste den Westfalenmeister klarmachen. Beide Mannschaften hatten 12 : 2 Punkte und der Sieger sollte der Westfalenmeister sein. Es waren spannende Spielzüge zu sehen, allerdings zeigten sich vor allen Dingen bei den Bochumern, dass sie schon drei Spiele hinter sich hatten. Leider schlichen sich, nach hart erkämpften Bällen, dann auch Eigenfehler ein. Erster Satz 7:11 Weiterlesen [...]