Schlagwort: Hilchenbach

Erfolgreicher erster Mixed Spieltag

Für den 1.Mixed Spieltag in dieser Saison reisten wir ins Siegerland zum TuS Hilchenbach, gegen den man auch gleich im ersten eigenen Durchgang spielte. Der 1. Satz in dieser Partie lief sehr gut und konnte mit 11:5 gewonnen werden.
Im zweiten Satz lief es dann nicht mehr rund. Zu viele eigene Fehler aus dem Angriff und Unsicherheiten in der Annahme führten zum Satzverlust von 6:11.

Somit musste der entscheidende 3.Satz gespielt werden.
Hier stabilisierte sich Mannschaft wieder und konnte sich gegen die gut stehende Abwehr aus Hilchenbach durchsetzen. Der Satz wurde mit 11:8 gewonnen.

Im 2.Spiel spielte man gegen die erste Mannschaft des Hammer SC 08. Dieses wurde klar mit 2:0 Sätzen gewonnen (11:4 und 11:5).

Die abschließende Partie fand dann gegen die 2.Mannschaft des Hammer SC 08 statt und konnte souverän mit 11:1 und 11:3 gewonnen werden.

Nach dem Spieltag waren sich alle einig, dass der Spieltag viel Spaß gemacht hat und dass es schön ist wieder gegen andere Mannschaften zu spielen.

 

Es spielten Moritz Altenhofen, Sonja Neumann, Blanka Kutscher, Joschka Spitz und Pascal Rekowski

Super Auftakt in Hamm

Die Frauen des USC starteten mit einem erfolgreichen Spieltag in die Hallensaison.
Direkt im ersten Spiel gegen den TuS Spenge zeigten die Bochumerinnen ihr Können und gewannen klar in 2 Sätzen  mit 11:6, 11:6. Im Anschluss traf das Team auf die junge Mannschaft des TuS Hilchenbachs und punkteten erneut in 2 Sätzen (11:3, 11:9). Auch das Rückspiel gegen den TuS Spenge wurde souverän mit 11:7 und 11:2 gewonnen.Trotz unregelmäßiger Trainingsbeteiligung stellte sich schnell ein sicheres und routiniertes Zusammenspiel ein. 
Es spielten Kerstin Braatz, Sonja Neumann, Cornelia Kreutz, Sarah Ingrid Wimmers und Kathrin Bick.

Mixed-Spieltag – der USC wird Westfalenmeister 

 
Die Mixed-Mannschaft des USC Bochum holt zum Ende der Feldsaison die Goldmedaille. Sonja Neumann, Joschka Spitz, Moritz Altenhofen, Pascal Rekowski und Kathrin Bick reisten am vergangenen Samstag zu fünft zum Mixed-Spieltag nach Coesfeld. Die Mannschaft trat in ungewohnter Aufstellung und ohne Auswechselspieler an. Im ersten Spiel taten sich die Frauen und Männer des USC schwer, ins Spiel zu finden und gaben den ersten Satz knapp an die Gegner aus Hagen ab. Der zweite Satz wurde souverän erkämpft, so dass das Auftaktspiel 1:1 ausging. Die Spiele gegen den Hammer SC und den SG Coesfeld/Nottuln wurden klar mit jeweils 2:0 für den USC entschieden. Im vierten Spiel gegen den Titelverteidiger aus Altenvoerde taten sich die BochumerInnen schwer und erzielten am Ende ein 1:1. Das gute Zusammenspiel und die kämpferischen Leistungen jedes einzelnen konnten auch im letzten Spiel gegen den TuS Hilchenbach nochmal abgerufen werden.Es wurde wieder ein 2:0 erzielt. Der teils heftige Wind während des Spieltages hielt die BochumerInnen nicht von ihrem Erfolgskurs ab. Die Mannschaft vom USC hat einen guten Job gemacht und den Titel des Westfalenmeisters verdient geholt.  Kathrin Bick

U16 holt Westfalenmeistertitel

Am Wochenende startete unsere männl. U16 zum Rückrundenspieltag ins ostwestfälische Wöhren. Leider hat die bereits außer Konkurrenz spielende Mannschaft aus Hilchenbach kurzfristig abgesagt, so dass nur zwei Spiele auf dem Programm standen. Wollte man Westfalenmeister werden, mussten diese Spiele gewonnen werden. Im ersten Spiel des Tages hieß der Gegner TV Kredenbach-Lohe. Relativ souverän und sicher begannen die Bochumer und ließen dem Gegner keine Chance. 11 : 3 und 11 : 3 war das deutliche Ergebnis. Wollte man gegen den HV Wöhren gewinnen, musste man schon 100% bringen, und dürfte sich keine Patzer erlauben. Im ersten Satz klappte dies nicht so richtig, es schlichen sich viele Leichtsinnsfehler ein, die zum 8 : 11 Satzverlust führten. Nichts desto trotz war die Chance auf einen Sieg noch nicht abgehakt. Der zweite Satz verlief aber auch nicht viel besser, Abstimmungsprobleme brachten unnütze Fehler, aber auch der Gegner hatte nicht seinen besten Tag und so siegte man am Ende glücklich mit 11 : 7. Also musste auch wie bereits in der Hinrunde ein dritter Satz gespielt werden. Beide Mannschaften spielten nicht so druckvoll wie gewohnt, in der Halbzeit wurde bei 4 : 6 gewechselt. Die Jungs kämpften zwar, aber plötzlich stand es 10 : 7 für den Gegner. Aber trotzdem wurde nicht aufgegeben. Auf einmal wurde gerufen und kein Ball mehr aufgegeben, so dass man bei 10 noch den Ausgleich schaffte. Ein Ass unseres Angreifers und ein anschließender Leinenfehler des gegnerischen Spielers brachte den Bochumern den unverhofften 12 : 10 Sieg und somit den Westfalenmeistertitel. Die Freude war groß, da man bereits mit demselben Team bei der U14 den Titel geholt hat. Auf die Norddeutsche Meisterschaft wird aber in diesem Jahr noch verzichtet, da wir Weiterlesen [...]

1. Mixed Spieltag

Am ersten Spieltag war die Mixed Liga zu Gast beim TuS Hilchenbach. Der USC Bochum trat an mit Sonja Neumann, Joschka Spitz, Natalie Braatz, Pascal Rekowski, Sarah Wimmers, Gerd Heinzen und Moritz Altenhofen.

Die Mannschaften wurden vorher zu der Regeleinführung von 2 Spielsätzen befragt und stimmten einheitlich zu.

Im ersten Durchgang trat der USC Bochum gegen den TSV Hagen 1860 an und verlor und gewann jeweils einen Satz. (8:11) und (13:11).

Die Mannschaft variierte mit Spielern und Positionen, um zunächst ein Gefühl für ein gutes Zusammenspiel zu bekommen. 

Im zweiten Durchgang hieß der Gegner TuS Hilchenbach. Die Mannschaft wurde nochmal umstrukturiert und gewann dadurch zusehens an Dynamik und Sicherheit. Auch hier ging ein Satz zu Gunsten des USC aus und ein Satz ging knapp verloren (11:4) und (12:14)

Das Rückrundenspiel gegen den TSV Hagen 1860 wurde deutlich sicherer und gemeinschaftlicher gespielt. Die Zuverlässigkeit innerhalb der Mannschaft ließ ein souveränes Spiel zu und endete erneut 1:1 (8:11) und (14:12).

Im letzten Spiel gegen den TuS Hilchenbach konnten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden und eine starke Bochumer Mannschaft gewann beide Sätze .

Die Mannschaft hat es schnell geschafft, eine zuverlässige und sicherer Spieldynamik aufzubauen und der Verlass auf jeden Spieler war deutlich spürbar.

Insgesamt hat der USC Bochum eine gute Leistung erbracht und kann den 1. Spieltag zufrieden mit dem 2. Tabellenplatz abschließen.

Sarah Wimmers