Tag: Hilchenbach

U16 holt Westfalenmeistertitel

Am Wochenende startete unsere männl. U16 zum Rückrundenspieltag ins ostwestfälische Wöhren. Leider hat die bereits außer Konkurrenz spielende Mannschaft aus Hilchenbach kurzfristig abgesagt, so dass nur zwei Spiele auf dem Programm standen. Wollte man Westfalenmeister werden, mussten diese Spiele gewonnen werden. Im ersten Spiel des Tages hieß der Gegner TV Kredenbach-Lohe. Relativ souverän und sicher begannen die Bochumer und ließen dem Gegner keine Chance. 11 : 3 und 11 : 3 war das deutliche Ergebnis. Wollte man gegen den HV Wöhren gewinnen, musste man schon 100% bringen, und dürfte sich keine Patzer erlauben. Im ersten Satz klappte dies nicht so richtig, es schlichen sich viele Leichtsinnsfehler ein, die zum 8 : 11 Satzverlust führten. Nichts desto trotz war die Chance auf einen Sieg noch nicht abgehakt. Der zweite Satz verlief aber auch nicht viel besser, Abstimmungsprobleme brachten unnütze Fehler, aber auch der Gegner hatte nicht seinen besten Tag und so siegte man am Ende glücklich mit 11 : 7. Also musste auch wie bereits in der Hinrunde ein dritter Satz gespielt werden. Beide Mannschaften spielten nicht so druckvoll wie gewohnt, in der Halbzeit wurde bei 4 : 6 gewechselt. Die Jungs kämpften zwar, aber plötzlich stand es 10 : 7 für den Gegner. Aber trotzdem wurde nicht aufgegeben. Auf einmal wurde gerufen und kein Ball mehr aufgegeben, so dass man bei 10 noch den Ausgleich schaffte. Ein Ass unseres Angreifers und ein anschließender Leinenfehler des gegnerischen Spielers brachte den Bochumern den unverhofften 12 : 10 Sieg und somit den Westfalenmeistertitel. Die Freude war groß, da man bereits mit demselben Team bei der U14 den Titel geholt hat. Auf die Norddeutsche Meisterschaft wird aber in diesem Jahr noch verzichtet, da wir Weiterlesen [...]

1. Mixed Spieltag

Am ersten Spieltag war die Mixed Liga zu Gast beim TuS Hilchenbach. Der USC Bochum trat an mit Sonja Neumann, Joschka Spitz, Natalie Braatz, Pascal Rekowski, Sarah Wimmers, Gerd Heinzen und Moritz Altenhofen.

Die Mannschaften wurden vorher zu der Regeleinführung von 2 Spielsätzen befragt und stimmten einheitlich zu.

Im ersten Durchgang trat der USC Bochum gegen den TSV Hagen 1860 an und verlor und gewann jeweils einen Satz. (8:11) und (13:11).

Die Mannschaft variierte mit Spielern und Positionen, um zunächst ein Gefühl für ein gutes Zusammenspiel zu bekommen. 

Im zweiten Durchgang hieß der Gegner TuS Hilchenbach. Die Mannschaft wurde nochmal umstrukturiert und gewann dadurch zusehens an Dynamik und Sicherheit. Auch hier ging ein Satz zu Gunsten des USC aus und ein Satz ging knapp verloren (11:4) und (12:14)

Das Rückrundenspiel gegen den TSV Hagen 1860 wurde deutlich sicherer und gemeinschaftlicher gespielt. Die Zuverlässigkeit innerhalb der Mannschaft ließ ein souveränes Spiel zu und endete erneut 1:1 (8:11) und (14:12).

Im letzten Spiel gegen den TuS Hilchenbach konnten nochmal alle Kräfte mobilisiert werden und eine starke Bochumer Mannschaft gewann beide Sätze .

Die Mannschaft hat es schnell geschafft, eine zuverlässige und sicherer Spieldynamik aufzubauen und der Verlass auf jeden Spieler war deutlich spürbar.

Insgesamt hat der USC Bochum eine gute Leistung erbracht und kann den 1. Spieltag zufrieden mit dem 2. Tabellenplatz abschließen.

Sarah Wimmers

U16 nach anfänglicher Schwäche stark durchgestartet

Am heutigen Sonntag ging es zum 1. Spieltag nach Kredenbach ins Siegerland. Mit leider nur noch 5 verfügbaren Spielern, konnte man sich keinen Ausfall mehr leisten. Direkt im ersten Spiel musste man gegen den "Angstgegner" HV Wöhren antreten. Musste man sich in der Feldsaison zweimal geschlagen geben, hatten man wenigstens "etwas" Hoffnung auf einen Sieg. Das Spiel startete für die Bochumer ziemlich schleppend, es wurde kaum gekämpft und die Jungs traten wie gelähmt auf. Trotzdem endete der erste Satz nur 8 : 11. Mit viel mehr Power und Motivation ging es in den 2. Satz. Das wurde mit einem 11 : 3 belohnt. Im dritten entscheidendem Satz wurde beim Stand von 6 : 3 die Seite gewechselt. Beim Stand von 10 : 4 nahm der Gegner eine Auszeit, dass unsere Jungs  scheinbar aus dem Konzept brachte. Plötzlich stand es nur noch 10 : 8. Jetzt musste was getan werden, eine Auszeit auf Bochumer Seite brachte den erhofften Erfolg. Das Spiel endete 11 : 8 für Bochum und somit ein 2 : 1 Sieg. Das war eine Spitzenleistung, wenn man daran anknüpfen könnte, wäre zwei weiteren Siegen nichts im Weg. Das zweite Spiel gegen den TV Kredenbach begann man nicht so souverän, wie im vorhergegangenem Spiel. Es schlichen sich  vermeidbare Eigenfehler ein, die aber mehr und mehr nachließen. Am Ende stand es 11 : 8. Im zweiten Satz ließen die Jungs nichts anbrennen und siegten souverän mit 11 : 1. Das dritte und letzte Spiel sollte auch gewonnen werden, gegen den TuS Hilchenbach hatte man gute Chancen das Ziel zu erreichen. Wichtig war, dass die Jungs sicher spielten, unser Angreifer hatte seine Kraft heute zu Hause gelassen, dafür war aber das Köpfchen mit im Gepäck. So spielten sie relativ sicher, die Abstimmung lief meistens optimal und man konnte beide Sätze (11 : Weiterlesen [...]

U12 Westalenmeister

Heute fand die Rückrunde der U12 in Hamm statt. Nach dem furiosen 1. Spieltag hoffte man, bei sommerlichen Temperaturen die Leistung wiederholen zu können.  Im ersten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm zeigte sich, dass die Sicherheit das Spiel beherrschte. Relativ souverän siegten die Bochumer mit 11 : 7 umd 11 : 4. Gegen die auch nur zu viert angereisten Wöhrener, die sich diesmal besser präsentierten, hatten die Kids allerdings auch keine Probleme und siegten mit 11 : 4 und 11 : 4. Nach einer kurzen Pause ging es gegen den TuS Hilchenbach weiter. Auch hier zeigte sich, dass die bessere Technik was das eindeutige Ergebnis widerspiegelt zum Sieg führte. 11 : 5 und 11 : 3. Im letzten entscheidenden Spiel gegen den Hammer SC ging es darum zu siegen, um den Westfalenmeistertitel zu holen. Die Hammer spielten stark auf, der gegnerische Angreifer punktete mit vielen Assen, so dass  am Ende das Ergebnis 6  : 11 lautete. Glaubte man, dass die Bochumer sich aufgeben würden, wurden man eines Besseren belehrt. Sie kämpften und spielte als eine Einheit, was am Ende belohnt wurde und man mit 11 : 8 siegte. Im entscheidenden dritten Satz wollte man zeigen, dass man den Titel nach Bochum  holen wollte. Es wurde starke Spielszenen gezeigt. Aufgrund der hohen Eigenfehler des gegnerischen Angreifers, der zuviel wollte, konnten wir eine Führung ausbauen und gewannen diesen Satz verdient mit 11 : 4 und holten somit den Westfalenmeistertitel. Besonders zu erwähnen ist, dass diese Mannschaft aus nur vier Spielern besteht und gezeigt haben, was ein Mannschaftsgefüge ist.  Nicht nur die Kinder, auch die Eltern und Trainer waren mächtig stolz über diesen Erfolg. Es spielten: Benny Kreutz , Kathrin Schmitz, Felix Kickstein und Alex Martini. Conny Weiterlesen [...]

U16 ersatzgeschwächt zum ersten Spieltag 

  Heute ging es mit nur 5 Spielern zum 1. Spieltag nach Dahlbruch. Verzichten musste man ausgerechnet auf die beiden Angriffsspieler Maxi Kreutz und Phil Adam. Deshalb musste unser "Allrounder" Marcel Krist die Rolle übernehmen. Wichtig war es die Eigenfehlerquote so gering wie möglich zu halten. Das Wetter  war auch nicht unbedingt für die Kondition förderlich, aber so ging es ja allen Mannschaften.  Da der TSV Hagen nicht antrat, hatten wir die ersten 2 Punkte kampflos einkassiert. Das erste Spiel wurde gegen den vermeintlich schwächsten Gegner, dem Gastgeber TuS Dahlbruch absolviert. Relativ sicher begannen die Jungs, die in dieser Aufstellung noch nie gespielt hatten und gewannen den ersten Satz mit 11 : 6.  Im zweiten Satz schlichen sich einige Eigenfehler ein und man konnte gerade noch 12 : 10 gewinnen. Im  zweiten Spiel gegen den HV Wöhren hatten wir uns nicht so viel erhofft, da der gegnerische Angreifer gut die Lücken traf. Aber im ersten Satz zeigte sich, dass wir durchaus mithalten konnten und verloren nur knapp mit 9 : 11. Im zweiten Satz schlichen sich dann aber Abstimmungsfehler ein, und das ein- oder andere Ass des Gegners brachte das Übrige  6 : 11.  Im letzen Spiel gegen den TuS Hilchenbach wollte man eigentlich gewinnen. Anfangs sah auch alles danach aus, als der erste Satz 11 : 7 endete. Im zweiten Satz drehte allerdings Hilchenbach den Spieß um und gewann 7 : 11. Der entscheidende 3. Satz verlief sehr ausgeglichen, aber am Ende hatte Hilchenbach das Quentchen mehr Glück und gewann mit 9 : 11. Somit liegen wir momentag mit 4 : 4 Punkten nur auf dem dritten Platz. Die Rückrunde findet am 15. Juni 2019 auf eigenem Platz statt. Hier hoffen wir auf die vollständige Mannschaft, und dann sollte Weiterlesen [...]