Juni 2019 archive

Männliche U14 folgt U12 mit dem Westfalenmeistertitel

Ohne den verletzten Erstangreifer Maxi Kreutz und ohne zwei urlaubsbedingte Ausfälle mussten die Bochumer Jungen heute mit drei U12 Spielern anreisen. Dennoch war das Ziel, den Tabellenplatz weiter auszubauen und den Titel zu holen. Mit Zweitangreifer Phil Adam hatten wir eine gute Ausgangsposition. Im ersten Spiel bei praller Sonne aber auch viel Wind mussten die Jugendlichen gegen den Hammer SC antreten. Von Anfang an konzentriert und auf der besseren Seite spielte man zwar teilweise sicher, aber in der Abwehr passte es nicht so recht und schnell wurde umgestellt. Am Ende siegte man mit 11 : 6. Im zweiten Satz hatte man im Aufbau viele Probleme mit dem Wind so das der ein- oder andere Ball zu weit gespielt wurde. Die Jungens verloren aber nicht die Nerven, trotz einiger unnützer Eigenfehler konnte der Satz knapp mit 12 : 10 und somit 2 : 0 nach Bochum geholt werden. Im zweiten Spiel gegen den nicht so starken Gegner aus Nottuln konnte man mit 11 : 6 und 11 : 6 relativ souverän gewinnen. In der Rückrunde gegen den Hammer SC entwickelte sich die Spielerei zu einem wahren Krimi, der erst in der Endphase glücklich mit 15 : 14 gewonnen werden konnte. Aber auch hier hatte man im zweiten Satz die "scheinbar" schwierigere Seite. Die Jungens gerieten schnell in einen 4 : 7 Rückstand. Eine Auszeit wurde genommen, wodurch der Gegner scheinbar aus dem Konzept kam. Schnell stand es 7 : 7 und es war wieder alles möglich. Es fanden schöne Spielwechsel statt und beim Stand von 13 : 13 platzierte "unser" Marcel den Ball direkt auf die Linie. Punkt für Bochum. Der gegnerische Angreifer ging zur Angabe und schlug den Ball ins Aus. 15 : 13 für Bochum. Der Jubel war groß. Im letzten Spiel des Tages musste noch einmal gegen die GW Nottuln angetreten werden. Das Spiel wurde Weiterlesen [...]

U12 Westalenmeister

Heute fand die Rückrunde der U12 in Hamm statt. Nach dem furiosen 1. Spieltag hoffte man, bei sommerlichen Temperaturen die Leistung wiederholen zu können.  Im ersten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm zeigte sich, dass die Sicherheit das Spiel beherrschte. Relativ souverän siegten die Bochumer mit 11 : 7 umd 11 : 4. Gegen die auch nur zu viert angereisten Wöhrener, die sich diesmal besser präsentierten, hatten die Kids allerdings auch keine Probleme und siegten mit 11 : 4 und 11 : 4. Nach einer kurzen Pause ging es gegen den TuS Hilchenbach weiter. Auch hier zeigte sich, dass die bessere Technik was das eindeutige Ergebnis widerspiegelt zum Sieg führte. 11 : 5 und 11 : 3. Im letzten entscheidenden Spiel gegen den Hammer SC ging es darum zu siegen, um den Westfalenmeistertitel zu holen. Die Hammer spielten stark auf, der gegnerische Angreifer punktete mit vielen Assen, so dass  am Ende das Ergebnis 6  : 11 lautete. Glaubte man, dass die Bochumer sich aufgeben würden, wurden man eines Besseren belehrt. Sie kämpften und spielte als eine Einheit, was am Ende belohnt wurde und man mit 11 : 8 siegte. Im entscheidenden dritten Satz wollte man zeigen, dass man den Titel nach Bochum  holen wollte. Es wurde starke Spielszenen gezeigt. Aufgrund der hohen Eigenfehler des gegnerischen Angreifers, der zuviel wollte, konnten wir eine Führung ausbauen und gewannen diesen Satz verdient mit 11 : 4 und holten somit den Westfalenmeistertitel. Besonders zu erwähnen ist, dass diese Mannschaft aus nur vier Spielern besteht und gezeigt haben, was ein Mannschaftsgefüge ist.  Nicht nur die Kinder, auch die Eltern und Trainer waren mächtig stolz über diesen Erfolg. Es spielten: Benny Kreutz , Kathrin Schmitz, Felix Kickstein und Alex Martini. Conny Weiterlesen [...]

U18 erkämpft sich in Bochum die Vizemeisterschaft

Bei sonnigen Wetter fanden heute die Spiele um die U18 Westfalenmeisterschaft statt. Unsere Mannschaft hatte je das Hin- und Rückspiel gegen die Mannschaften vom TSV Hagen 1860 und dem TuS Spenge zu bestreiten. Im ersten Spiel gegen den TuS Spenge fingen unsere Spieler konzentriert an. Kurzzeitige Rückstände wurden immer wieder aufgeholt und so blieb der erste Satz lange spannend. Letztendlich setze sich dann jedoch der TuS Spenge durch (10:12). Im zweiten Satz lief es dann nicht mehr so rund. Dieser Satz wurde mit 5:11 abgegeben. Es folgte das Spiel gegen den TSV Hagen 1860. Auch hier war der erste Satz heiß umkämpft und es gab immer wieder schöne längere Ballwechsel. So ging der Satz dann auch in die Verlängerung. Diesmal machten die Bochumer die letzten zwei Punkte und der Satz endete 15:13. Im zweiten Satz fand unsere Mannschaft zunächst nicht richtig ins Spiel. Erst nach einer Auszeit bei 3:7 holten sie nach und nach auf und gewannen den Satz mit 11:9. Im Rückspiel gegen den TuS Spenge kassierte man eine deutliche Niederlage. Mit 0:11 und 4:11 verabschiedete man sich aus diesem Spiel, in dem nichts zusammen lief. Nun hieß es sich nochmal zusammenzureißen, um das letzte Rückspiel gegen den TSV Hagen 1860 wieder besser zu spielen. Im ersten Satz konnten sich unsere Mannschaft erst wieder in der Satzverlängerung durchsetzen. Er wurde mit 12:10 gewonnen. Den zweiten Satz verlor man mit 7:11. Nun kam es auf den entscheidenden 3.Satz an. Endlich lief das Bochumer Spiel wieder rund und so konnte man den Satz mit 11:4 deutlich gewinnen. Überschattet wurde der zweite Platz von der Verletzung von Maxi Kreutz, der sich einen Bruch der Speiche zuzog und voraussichtlich für 5-6 Wochen ausfällt. Es spielten: Hendrik Zarges, Moritz Altenhofen, Weiterlesen [...]

Männl. U16 Vizemeister auf eigenem Platz

Mit der vollen Besetzung wurde heute auf heimischer Sportanlage die Rückrunde angetreten. Einer der stärkeren Gegner der TSV Hagen reiste nur mit 4 Spielern an. Das hieß für uns, ein Sieg wäre möglich. Konzentriert begannen die Bochumer und kämpften. Der gegnerische Angreifer war allerdings sehr stark und unsere Abwehr hatten gegen die harten Bälle Probleme. Der erste Satz endete denkbar knapp mit 10:12. Nachdem wir mit harten Schlägen nicht durchkamen, wurde taktisch anders gespielt,  halblange und kurze Bälle mussten bei vier Spielern erst einmal vom Gegner geholt werden, wodurch der Angriffsspieler oft aus dem Spiel genommen wurde. Das Ergebnis hat sich gelohnt. Satz 2 und 3 endete  zugunsten der Bochumer mit 11:5 und 11 : 6. Das war schon unerwartet. Im zweiten Spiel gegen die nicht so starken Gegner aus Dahlbruch konnten auch die Ersatzspieler eingesetzt werden und unser Angreifer etwas geschont werden. Mit dem erst 9 jährigen Benny Kreutz im Aufbau konnten die Sätze mit 11 : 7 und 11 : 5 gewonnen werden. Im dritten Spiel hatten wir ja noch eine "Rechnung" offen, nachdem wir in der Vorrunde gegen den TuS Hilchenbach verloren hatten, wollte wir nun Revanche. Mit der Erstaufstellung begannen wir relativ souverän ohne viele Eigenfehler und konnten beide Sätze relativ deutlich mit 11:6 und 11 : 6 für uns verbucht werden. Das letzte entscheidende Spiel gegen den HV Wöhren musste den Westfalenmeister klarmachen. Beide Mannschaften hatten 12 : 2 Punkte und der Sieger sollte der Westfalenmeister sein. Es waren spannende Spielzüge zu sehen, allerdings zeigten sich vor allen Dingen bei den Bochumern, dass sie schon drei Spiele hinter sich hatten. Leider schlichen sich, nach hart erkämpften Bällen, dann auch Eigenfehler ein. Erster Satz 7:11 Weiterlesen [...]

Beide USC Teams starten erfolgreich beim 1. Mixed Spieltag

Bei strahlend schönem Wetter fand am Samstag in Bochum der erste Mixed-Spieltag des WTB statt. Insgesamt haben 7 Mannschaften, davon 2 USC Mannschaften, für diese neue Liga gemeldet. Natürlich war man gespannt auf diesen allerersten Spieltag. Im ersten Durchgang trafen unsere beiden Teams aufeinander. Beide Mannschaften gingen hochmotiviert in das Spiel und kämpften um jeden Ball. Letztendlich setzte sich Bochum1 mit jeweils 11:9 gegen Bochum 2 durch. Im weiteren Tagesverlauf punkteten beide Teams dann noch mehrfach. USC Bochum 1 gewann gegen die Mixed-Mannschaft vom TSV Hagen/ Halden in 3 Sätzen (6:11, 11:9, 11:9) und gegen den Hammer SC (11:2, 11:3). Verlor dann aber ihr letztes Spiel gegen den TV Altenvoerde knapp (14:15, 9:11) Die zweite Mixed-Mannschaft des USC gewann das Spiel gegen das Team des TV Altenvoerde (11:8, 12:10), dann gegen GW Nottuln (11:7), (11:4). Als letztes bestritt sie das Spiel gegen die Gastmannschaft aus Hilchenbach. Auch dieses Match konnte gewonnen werden (11:6, 11:6). Damit haben beide Teams 6:2 Punkte und sich mit den Tabellenplätzen 2 und 3 - punktgleich mit dem Tabellenführer Hagen so wie dem Tabellenvierten aus Altenvörde - eine gute Ausgangslage für den nächsten Spieltag geschaffen. Nach dem Spieltag kam viel positive Resonanz aus den eigenen Reihen. Uns hat der Spieltag viel Spaß gemacht und wir fanden es einen schönen Auftakt für eine neue Spielklasse im WTB. Es spielten: USC Bochum 1: Sarah Wimmers, Kerstin Braatz, Natalie Braatz, Jan Abrolat, Harald Winter-Maus, Pascal Rekowski und Lukas Werthschulte USC Bochum 2: Cornelia Kreutz, Blanka Kutscher, Jan Kutscher, Joschka Spitz, Moritz Altenhofen und Gerd Heinzen Weiterlesen [...]