Category: Spieltagsbericht

Diese Kategorie ist den Berichten nach Spieltagen gewidmet

U16 beendet die Meisterschaften mit dem 2.Platz

Am Samstag fand bei uns in derheimischen Halle der letzte Spieltag für unsere U16 Mannschaftstatt. Man spielte jeweils Hin- und Rückrunde gegen den TSV Hagen und den TV Kredenbach-Lohe. Das erste Spiel bestritt man gegen den mit 4 Spielern angereisten TV Kredenbach-Lohe. Im ersten Satz wirkten unsere Jungs trotz Nachmittagszeit noch ein wenig müde, trotzdem konnte der Satz mit 11:7 gewonnen werden. Der 2. Satz lief gleich von Anfang an besser. Diesmal kam der Gegner nicht ins Spiel. Deutlich ging der Satz mit 11:1 an die Bochumer Jungs. Weitaus schwerer war dann das Hinspiel gegen den TSV Hagen. Zwar konnte man in beiden Sätzen auch Punkten war aber von Anfang an immer im Rückstand. Beide Sätze gingen mit 8:11 verloren.  Das Rückspiel gegen die Kredenbacher Mannschaft stand nun an. Dieses Spiel konnte wieder gewonnen werden, 11:6 und 11:5 hießen die Ergebnisse. Das letzte Spiel war dann das Rückspiel gegen die Hagener Mannschaft. Im 1.Satz ging es anfänglich hin- und her. Die Bochumer Jungs machten den ersten Punkt, Hagen glich aber sofort wieder aus, so ging es weiter zum 2:2, zum 3:3 und zum 4:4 bis die Hagener Mannschaft erstmals mehr Punkte in Folge machte. Beim 8:8 waren die Bochumer Jungs aber wieder dran. Leider reichte es aber nicht ganz. Mit 9:11 ging der Satz verloren. Im 2.Satz führten unsere Jungs sogar anfänglich mit 4:2. Es folgten 3 Punkte des Gegners und auf einmal stand es 4:5. Noch konnte man aber gegen halten und so hieß es bald 5:5, etwas später 6:6. Dann zogen die Hagener abermals mit 3 Punkten in Folge davon und man verlor den Satz 8:11. Es spielten: hinten v.l.n.r.: Lucien Jeck, Marcel Krist, Pascal Rekowski, Phil Adam, Maximilian Kreutz und vorne liegend: Tony Mann Blanka Kutscher Weiterlesen [...]

Bochumer U12 stark gespielt, aber ungücklich verloren

Der 1. Spieltag der U12 fand in Hamm statt und auch hier musste man verletzungsbedingt zu viert anreisen. Leider hatten nur 3 Mannschaften gemeldet, so dass man je zwei Mal gegen Hamm I und Hamm II spielen musste. Große Hoffnung zu siegen hatte man nicht, spielte doch die Jungenmannschaft aus Hamm komplett in der U14 Liga mit. Trotzdem waren die Bochumer hoch motiviert. Wir spielten gemeinsam mit zwei Spielerinnen aus Halden, da sonst beide Mannschaften hätten nicht melden können.
Etwas unsicher begann dann auch das Zusammenspiel im ersten Spiel gegen die Mädchenmannschaft aus Hamm. So ging das erste Spiel mt 7 : 11 und 8 : 11 verloren.
Gegen die eigentlich stärkere Jungenmannschaft aus Hamm klappte das Zusammenspiel schon viel besser, man
punktete und konnte den ersten Satz unverhofft mit 11 : 8 für sich verbuchen. Das gab dem Team Aufwind, und  sie spielten konzentriert weiter. Aber auch die Gegner zeigten, dass sie gewinnen wollten und am Ende hieß es 8 : 11 für Hamm.
Im entscheidenden dritten Satz war es ein ausgeglichenes Verhältnis und es hätte jede Mannschaft gewinnen können.
Leider schafften die Bochumer es nicht und gaben den Satz mit 8 : 11 und somit das Spiel mit 1 : 2 ab.
Nach einer kurzen Verschnaufpause wollten die Bochumer zeigen was ihnen steckte. Sie begannen genauso gut wie im vorherigen Spiel und besiegten die Mädchen aus Hamm mit 11 : 7. Im zweiten Satz ging es hin und her, der ein oder andere abgerutsche Ball brachte jeder Mannschaft 'mal einen Punkt. Am Ende hieß der unglückliche Endstand 9 : 11 für Hamm. Deswegen musste wieder ein 3. Satz gespielt werden. Die Bochumer wollten unbedingt gewinnen. Sie kämpften und es waren spannende Spielzüge auf beiden Seiten zu sehen. Aber auch hier lautete am Ende der Spielstand 7 : 11 Weiterlesen [...]

USC Frauen am ersten Spieltag ohne Punktverlust

Zum ersten Spieltag der Hallensaison reiste der USC Bochum mit der neugewonnenen Vereinsspielerin Kathrin Bick an.
In neuer Aufstellungskonstellation, in der vorab nicht trainiert werden konnte, war der USC Bochum stetig mit Ein- und Abstimmungsprozessen beschäftigt.
Trotzdessen alle Spiele vom USC Bochum gewonnen werden konnten, sorgten u. a. diese für z. T. knappe Siege.
Im ersten Spiel der Hinrunde gegen den TuS Spenge, hatte der USC Bochum Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen und konnte erst im 3. Satz durch einen gut abgestimmten Spielablauf überzeugen [(2:1) 11:7, 9:11,11:3].
Im 2. Spiel der Hinrunde gegen den TV Milspe benötigte der USC Bochum zu viel Zeit, sich auf die Angreiferin einzustellen, sodass der Gegner eher knapp mit jeweils 11:8 besiegt werden konnte (2:0).
Im 3. Spiel, dem Rückspiel gegen den TUS Spenge, überzeugte der USC Bochum im ersten Satz 11:5, konnte die Leistung aber wegen zu vieler Eigenfehler, begründet in gesundheitlichen und konditionellen Schwächen, nicht aufrecht erhalten, sodass dieser lediglich knapp mit 11:9 zum Vorteil des USC Bochum entschieden werden konnte (2:0).
Im letzten Spiel der Rückrunde gegen den TV Milspe hielten die Schwächen weiterhin an, sodass der USC Bochum den TV Milspe wenig eindeutig mit 14:12 besiegte. Im 2. Satz mobilisiert der USC die letzten Reserven und beschied den Satz eindeutiger mit 11:6 (2:0).
Die Mannschaft trat beim Spieltag in Spenge geschlossen auf, hatte sichtlich viel Spaß beim Spiel und ließ sich auch durch ihre kleineren Abstimmungsprobleme nicht vom Sieg abbringen.

Sonja Neumann

1. Mannschaft der männl. U14 in Bochum erfolgreich

Am 2. Spieltag hatte unsere erste Mannschaft das vermeintlich leichtere Programm. Gegner
in der heimischen Halle waren der Hammer SC und die Mannschaft von der SG Coesfeld.
Als erstes mussten unsere Jungs gegen die junge Mannschaft von Hamm antreten. Konzentriert und ohne
große Gegenwehr siegten die Jungs mit 11 : 3 und 11 : 3. Der zweite Gegner, die SG Coesfeld wurde auch
nicht so stark eingeschätzt. Auch hier endete der 1. Satz deutlich mit 11 : 6. Der starke gegnerische
Angriffsspieler setzte die Bochumer jedoch im zweiten Satz dann doch unter Druck und
sie mussten schon etwas mehr tun um den Satz 11 : 9 zu gewinnen.
Die Rückrunde gegen die sich bis dahin gesteigerten Hammer Jungs verlief nicht so wie erwartet. Die
taktische Spielweise des Gegners brachte Unruhe und Fehler in den eigenen Reihen. Man lag bereits
1 : 4 und 3 : 6 zurück. Nach einer Umstellung unserer Jungs war schnell wieder die Fehlerquote behoben
und man gewann noch 11 : 7. Im zweiten Satz war der Kampfwille der Gegner gebrochen und der deutliche
11 : 3 Sieg spiegelt den Satz wieder. Musste man nur die Rückrunde gegen Coesfeld gewinnen um an der
Tabellenspitze zu landen. Dies gelang auch und man siegte 11 : 6 und 11 : 6. Somit holten die Jungs
8 : 0 Punkte und stehen jetzt ganz oben in der Tabelle.
Im Januar geht es dann allerdings gegen die voraussichtlich stärkeren Mannschaften aus Hamm (Mädchen)
und HV Wöhren weiter. Dann wird sich zeigen, ob wir die Tabellenführung verteidigen können.

Es spielten: Maxi Kreutz, Marcel Krist, Benny Kreutz, Lucien Jeck und Simon Kickstein.

Die zweite Mannschaft konnte leider verletzungsbedingt nicht antreten und stehen deshalb auf dem
vorletzten Tabellenplatz. Auch hier ist im Januar noch einiges zu erwarten.

--
Conny Kreutz

Weiterlesen [...]

Männl. U14 erfolgreich in die Hallensaison gestartet

Mit 2 Mannschaften startete die männl. U14 zum ersten Spieltag in Hilchenbach.
Die Gegner hießen Hilchenbach und Bochum in Hin- und Rückrunde.
Das Auftaktspiel bestritten die Bochumer gegeneinander. Die 1. Mannschaft zeigte eine sichere und solide Leistung und konnte die beiden Sätze souverän 11 : 3 und 11 : 4 für sich verbuchen. Die zweite Begegnung des Tages lautete USC Bochum I gegen den TuS Hilchenbach. Auch hier zeigte sich, dass die Jungen gut aufeinander abgestimmt waren und relativ sicher spielten, so dass das Ergebnis am Ende 11 : 6 und 11 : 9 lautete.
Anschließend musste die II. Mannschaft gegen Hilchenbach antreten. Unser Team hat in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt, wir hatten Verstärkung von Kathrin Schmitz, deren Mannschaft sich leider aufgelöst hat.
Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten wurde das Zusammenspiel immer besser und man konnte den ersten Satz 11 : 9 gewinnen. Im zweiten Satz drehten die Hilchenbacher den Spieß um und siegten 6 : 11.
Im dritten entscheidenden Satz musste ein Sieg her um den Satz zu gewinnen. Das Team kämpfte musste sich aber trotz guter Spielerei mit einer 8 : 11 Niederlage zufrieden geben.
In der Rückrunde begannen wieder die Bochumer gegeneinander. Nachdem die I. Mannschaft den ersten Satz 11 : 8 gewannen fühlten sie sich etwas zu sicher und es schlichen sich Eigenfehler ein und sie unterlagen im
zweiten Satz mit 9 : 11. Nach einer Standpauke vor dem 3. Satz rissen sich die Jungs zusammen und gingen mit 6 : 0 in die Halbzeit und beendeten das Spiel mit 11 : 4.
Gegen die Hilchenbacher fingen sie sicher an und siegten mit 11 : 4. Anschließend änderte Hilchenbach ihre Aufstellung und es lief nicht mehr so rund bei Bochum. Man konnte nicht mehr so richtig punkten und ließ sich verunsichern, Weiterlesen [...]