Kategorie: Spieltagsbericht

Diese Kategorie ist den Berichten nach Spieltagen gewidmet

Erfolgreicher 5. Platz bei der Norddeutschen Meisterschaft der männlichen U18

Mit gemischten Gefühlen ging es am Samstag, 13.08 bei gefühlten 30 Grad + das erste Mal zu einer Norddeutschen Meisterschaft der männl. U18 nach Wangersen. Man wollte das Beste geben, auch wenn man im Voraus schon ahnte, dass die Vertreter der Niedersachsen wahrscheinlich eine Nummer zu groß sein würden. Deshalb hoffte man auf einen Sieg gegen den einzigen rheinländischen Vertreter, den Leichlinger TV. Man kannte sich bereits teilweise seit der U12 und ein kleiner Hoffnungsschimmer bestand. In der Vorrunde musste Platz 3 erreicht werden um in die Zwischenrunde zu gelangen. Voll konzentriert ging es also direkt im ersten Spiel gegen Leichlingen los und man konnte direkt mit 2 : 0 in Führung gehen. Die Jungs spielten konzentriert und Leichlingen fand nicht zu seinem Spiel und somit konnten die Bochumer mit 11 : 7 den Satz gewinnen. Etwas Hoffnung keimte auf, als im 2. Satz der gegnerischeAngreifer direkt mit 3 Fehlangaben loslegte. Leichlingen konnte sich aber wieder rankämpfen und beim Stand von 9 : 9 patzte unser Bochumer Zuspieler und im Anschluss wurde die Angabe ins Aus geschlagen und somit war das Ergebnis 9 : 11 und somit 1 : 1 Sätze. Die Jungs hatten dort bereits gezeigt, dass sie sich nicht sieglos geschlagen geben wollten und haben spitze gekämpft. Jetzt ging es darum zu hoffen, dass Leichlingen gegen die starken Niedersachsen aus Oldendorf und Wangersen auch keinen Satz mehr holen dürfte und wir so viel Punkte wie möglich erspielen müssen Denn es war abzusehen, dass der 3. Platz zwischen Leichlingen und Bochum entschieden würde. Also kämpften die Jungs, die ein Durchschnittsalter von 15 Jahren haben, weiter um jeden Punkt. Gegen Oldendorf endeten die Sätz 6 : 11 und 6 : 11. Der starke Gegner aus Wangersen zeigte uns deutlich, dass wir Weiterlesen [...]

USC-Männer holen Landesliga-Meisterschaft

Mit dem zweiten Platz nach der Hinrunde reiste das Männerteam des USC Bochum motiviert und auf den Titel hoffend nach Hagen-Halden zum abschließenden Spieltag.  Direkt im ersten Spiel ging es gegen den Gastgeber und bis dato Tabellenführer. Mit einer sehr guten Leistung, vor allem mit präzisen Angaben des jungen Schlagmanns Maximilian Kreutz konnte der erste Satz mit 11:6 gewonnen werden.  Im zweiten Satz steigerte sich die Halderner Mannschaft und gleichzeitig schlichen sich Fehler im Spiel der Bochumer ein. Es entwickelte sich ein umkämpfter Durchgang, den der USC aber schlussendlich mit 14:12 für sich entscheiden konnte. Im darauffolgenden Spiel gegen die Mannschaft aus Hamm genügte eine konzentrierte Leistung zu einem ungefährdeten Sieg (11:4, 11:4). Abschließend stand die Begegnung gegen Preußen Münster auf dem Programm. Die Münsteraner, die in ihren bisherigen zwei Spielen an diesem Tag siegreich waren, erwiesen sich als hartnäckige Kontrahenten. Bereits der erste Satz war hart umkämpft. Trotz einer sicheren Abwehr von Joschka Spitz und Moritz Altenhofen gelang es nicht, sich von den ebenso stark verteidigenden Gegnern abzusetzen. In der Verlängerung musste sich das Team mit 12:14 geschlagen geben. Mit einem guten Start in den zweiten Satz gelang es den Bochumern das Momentum auf ihre Seite zu ziehen und so mit einem 11:8 nach Sätzen auszugleichen. Es musste also ein dritter Satz her, um eine Entscheidung herbeizuführen. Hier gelang es zunächst, in Führung zu gehen und diese auch auszubauen. Dann kamen jedoch Unsicherheiten ins Spiel der Bochumer, sodass die Münsteraner herankommen und kurz darauf zum 8:8 ausgleichen konnten. Der USC nahm eine Auszeit, um sich kurz zu sammeln und wieder an die eigenen Stärken zu erinnern. Dies Weiterlesen [...]

U16: Nach durchwachsener Leistung nur Platz 3

Am Rückrundenspieltag der U16 mussten unsere Jungs in Halden antreten. Nachdem man in der Hinrunde nur 2 Punkte geholt hat, hoffte man diesmal, etwas besser abzuschneiden. Das erste Spiel musste gegen die Mannschaft von GW Nottuln bestritten werden. Im ersten Satz lief nichts zusammen, es wurden viele unnötige Eigenfehler gemacht und es war deutlich zu sehen, dass bei einigen Spieler der Trainingseifer fehlte. So ging der erste Satz 7 : 11 verloren. Nach anfänglichen Schwierigkeiten wurden die Mannschaft sicherer und spielte besser zusammen, so dass man den 2. Satz mit 11 : 6 für sich entscheiden konnte. Im entscheidenden dritten Satz ging es zwischen den Mannschaften Hin- und Her und am Ende fehlte das Quentchen Glück, man musste den Satz mit 10 : 12, und somit 1 : 2 abgeben. Im zweiten Spiel gegen die Mädchen des Hammer SC konnte man sehen, dass so langsam die Sicherheit zurück kam und der erste Satz konnte mit 11 : 7 gewonnen werden. Aber bereits im zweiten Satz schlichen sich wieder dumme Eigenfehler ein und man lag bereits 8 : 10 im Rückstand. Dank der ebenfalls hohe Eigenfehlerquote des Gegners konnten die Jungs den Satz noch drehen und gewannen mit 12 : 10. Im letzten Spiel des Tages hieß der Gegner Hammer SC männlich. Die Jungs kamen im ersten Satz wieder nicht so recht ins Spiel und verloren deutlich mit 5 : 11. Im zweiten Satz wurde gekämpft, dennoch konnten sie das Spiel nicht drehen und sie verloren knapp mit 8 : 11. Somit war nicht mehr als Platz 3 möglich. Es spielten: Linus Nettelbeck, Marcel Krist, Tony Mann, Benny Kreutz und Alex Martini.   Conny Kreutz   Weiterlesen [...]

USC-Mixedteam verteidigt den Titel

Mit der Tabellenführung im Rücken startete das Team des USC in die Rückrunde der Mixed-Liga. Neu zum Team gegenüber dem ersten Spieltag gesellte sich Schlagfrau Stefanie Kaletka. Gespielt wurde bei strahlendem Sonnenschein und böigem Wind in Hamm.  Es galt, die gute Ausgangslage zu verteidigen. 
Im ersten Spiel ging es gleich gegen den Tabellenzweiten, das Team aus Hilchenbach. Der erste Satz konnte mit 11:8 gewonnen werden und auch im zweiten Satz zeigte das Bochumer Team eine gute Leistung. Dennoch wurde dieser Satz  knapp mit 11:9 verloren.
Im direkt anschließenden zweiten Spiel wurden die Abläufe kontinuierlich besser und am Ende stand ein souveräner Sieg gegen zweite Mannschaft aus Hamm (11:4 , 11:3)
Nach einer bei den warmen Temperaturen wohlverdienten Pause stand das letzte Spiel auf dem Programm, es ging gegen die erste Mannschaft aus Hamm.
Mit einer geschlossenen Teamleistung und klasse Angriffsspiel konnte auch diese Begegnung mit 11:6  und 11:3 gewonnen werden.
Ein rundum gelungener Spieltag ging mit einem verdienten Gewinn der Mixed-Liga zu Ende.
Es spielten:
Moritz Altenhofen, Philipp Grenier, Stefanie Kaletka, Blanka Kutscher und Joschka Spitz

v.l.n.r: Blanka Kutscher, Joschka Spitz, Stefanie Kaletka, Philipp Grenier und Moritz Altenhofen

Joschka Spitz

Landesliga Auftakt auf eigenem Platz

Am Samstag fand der erste Landesliga Spieltag der Herren auf dem heimischen Platz statt. Bei meist strahlendem Sonnenschein und phasenweisem Wind sahen die Zuschauer einige spannende Spiele. Angereist waren der TuS Halden-Herbeck, Preußen Münster und die 3. Mannschaft des Hammer SC 08. Das erste eigene Spiel bestritt unsere Mannschaft gegen den TuS Halden-Herbeck. Von Anfang an waren die Herren im Spiel und gewannen den ersten Satz durch eine geschlossene Mannschaftsleistung mit 11:7. Der zweite Satz gestaltete sich nicht so einfach. Der Satz war bis zur Hälfte noch ausgeglichen, danach punkteten die Gegner häufiger und er ging mit 8:11 an den TuS Halden-Herbeck. In der Folge stellten die Haldener ihre Vordermannschaft um und nunmehr punktete fast nur noch diese. Dieser Satz wurde deutlich mit 3:11 abgegeben. Im zweiten Spiel traf man auf den Hammer SC 08. Hier wurden beide Sätze klar mit 11:7 und 11:5 gewonnen. Im letzten Durchgang für unsere Männer traf man dann auf die Mannschaft von Preußen Münster. Schon in der Halle waren die Ergebnisse immer recht knapp für oder gegen unsere Männer ausgefallen und so war man gespannt auf dieses Spiel. Der erste Satz lief gut und ging mit 11:6 an unsere Mannschaft. Der zweite Satz lief zunächst auch sehr ausgeglichen. Leider musste dann ein Hinterspieler durch einen Krampf aus dem Spiel genommen werden. Es folgte eine Mannschaftsumstellung, die aber nicht aufging. Somit ging der Satz mit 8:11 an die Münsteraner. Im dritten Satz nahm man eine flexiblere Umstellung vor und kam so wieder besser ins Spiel. Dieser ging mit 11:8 wieder an unser Team. Hervorzuheben ist hier vor allem die Leistung des jungen Angreifers Maxi Kreutz der bei den Angaben sehenswert punktete. Philipp Greiner, Weiterlesen [...]