Author's posts

Männliche Jugend startet gut in die U16

Heute fand der erste Spieltag der männlichen U16 in Hagen Sporthalle Wehringhausen statt. Wir waren gespannt, wie der Tag verlaufen würde, da die Mannschaft bis auf einem Spieler aus U14 Spielern besteht. Durch den Ausfall des TuS Spenge ergab sich eine neue Spielabfolge. Das erste Spiel bestritt unsere USC Mannschaft dann auch gleich gegen den Ausrichter. Sehr konzentriert auf allen Positionen begann das Spiel gegen den TSV Hagen und Pascal Rekowski konnte am Schlag mehrfach punkten. So konnte der erste Satz 11:5 gewonnen werden. Im zweiten Satz spielte der TSV Hagen zunehmend sicherer und kraftvoller. In der Abwehr kam der eine oder andere Fehler unsererseits dazu, so ging der Satz mit 11:9 an die Hagener. Nun musste der 3. Satz entscheiden. Es folgte ein ganz schlechter Start unseres Teams. 4 Fehler zum Satzanfang. Zum Glück gaben die Jungs aber nicht auf, sondern konzentrierten sich auf das Spiel. Punkt für Punkt kamen sie wieder näher ran, drehten den Satz und gewannen letztendlich mit 11:9. Im zweiten Spiel ging es gegen den TV Kredenbach-Lohe. Diese waren krankheitsbedingt nur mit 4 Spielern angereist. Der erste Satz konnte klar mit 11:6 gewonnen werden. Im 2. Satz wechselte dann der jungen Maximilian Kreutz auf die Rückschlagposition. Auch dieser Satz ging mit 11:5 an das USC Team. Danach folgte die Rückrunde. Damit spielte man im 3.Spiel wieder gegen den TSV Hagen. Der erste Satz war dann erst einmal hart umkämpft, ging aber mit 9:11 verloren. Der Zweite Satz fiel dann deutlicher aus und ging mit 7:11 verdient an den TSV Hagen. Das letzte Spiel für unsere Mannschaft war dann das Rückspiel gegen den TV Kredenbach-Lohe. Der erste Satz wurde mit 11: 4 gewonnen und der 2.Satz mit 11:2. Zufrieden trat man die Heimreise an. Blanka Kutscher Weiterlesen [...]

Männl. U14 erfolgreich in die Hallensaison gestartet

Mit 2 Mannschaften startete die männl. U14 zum ersten Spieltag in Hilchenbach. Die Gegner hießen Hilchenbach und Bochum in Hin- und Rückrunde. Das Auftaktspiel bestritten die Bochumer gegeneinander. Die 1. Mannschaft zeigte eine sichere und solide Leistung und konnte die beiden Sätze souverän 11 : 3 und 11 : 4 für sich verbuchen. Die zweite Begegnung des Tages lautete USC Bochum I gegen den TuS Hilchenbach. Auch hier zeigte sich, dass die Jungen gut aufeinander abgestimmt waren und relativ sicher spielten, so dass das Ergebnis am Ende 11 : 6 und 11 : 9 lautete. Anschließend musste die II. Mannschaft gegen Hilchenbach antreten. Unser Team hat in dieser Konstellation noch nie zusammengespielt, wir hatten Verstärkung von Kathrin Schmitz, deren Mannschaft sich leider aufgelöst hat. Nach anfänglichen Abstimmungsschwierigkeiten wurde das Zusammenspiel immer besser und man konnte den ersten Satz 11 : 9 gewinnen. Im zweiten Satz drehten die Hilchenbacher den Spieß um und siegten 6 : 11. Im dritten entscheidenden Satz musste ein Sieg her um den Satz zu gewinnen. Das Team kämpfte musste sich aber trotz guter Spielerei mit einer 8 : 11 Niederlage zufrieden geben. In der Rückrunde begannen wieder die Bochumer gegeneinander. Nachdem die I. Mannschaft den ersten Satz 11 : 8 gewannen fühlten sie sich etwas zu sicher und es schlichen sich Eigenfehler ein und sie unterlagen im zweiten Satz mit 9 : 11. Nach einer Standpauke vor dem 3. Satz rissen sich die Jungs zusammen und gingen mit 6 : 0 in die Halbzeit und beendeten das Spiel mit 11 : 4. Gegen die Hilchenbacher fingen sie sicher an und siegten mit 11 : 4. Anschließend änderte Hilchenbach ihre Aufstellung und es lief nicht mehr so rund bei Bochum. Man konnte nicht mehr so richtig punkten und ließ sich verunsichern, Weiterlesen [...]

Sommerfest findet großen Anklang

Am Freitag fand bei herrlichen Wetter unser erstes Sommerfest auf unserem Platz an der Westerholtstraße statt. Es ging am Nachmittag zunächst mit einem Faustballturnier auf Kleinfeldern los, bei dem Mannschaften bestehend aus aktiven Faustballern und den, die einmal schnuppern wollten, gemixt wurden. Für eine gute Kulisse sorgten die Nichtaktiven, die sich am Spielfeldrand niedergelassen hatten. Danach wurde für alle der Grill angeschmissen. Bei Wurst und selbstgemachten Salaten saß man noch lange in lockerer Atmosphäre zusammen.

Blanka Kutscher

 

IMG-20180715-WA0001

Bild 1 von 17

 


 

VL Frauen werden Westfalenmeister

Für unseren letzten Spieltag in der Verbandsliga reisten wir nach Spenge.

Bei gutem Wetter galt es 4 Spiele zu bestreiten. Zunächst spielte man gegen die 2. Mannschaft des Ausrichters. Beide Spiele gingen klar mit 11:7 und 11:5 an unsere Team. Der zweite Gegner war der GW Nottuln, der verletzungsbedingt nur mit 4 Spielerinnen antreten konnte. Mit 11:3 war der erste Satz schnell zu unseren Gunsten entschieden. Im zweiten Satz schlichen sich dann so einige Eigenfehler ein, letztendlich ging aber auch dieser Satz mit 11:8 an die USC Damen.

Nach einer kurzen Pause fanden dann die Rückspiele statt.

Zunächst wieder gegen den TuS Spenge 2. Der erste Satz wurde mit 11:5 gewonnen und auch der zweite konnte mit 11:9 erkämpft werden. Das letzte Spiel des Tages, gegen die Mannschaft des GW Nottuln wurde mit 11:4; 11:4 gewonnen.

Während der Spiele konnten alle Spielerinnen des USC eingesetzt werden und nach einer kurzen Stärkung traten wir zufrieden unsere Heimreise an.

Es spielten: Kerstin Braatz, Birgit Masuch, Cornelia Kreutz, Blanka Kutscher, Sabine Osterfeld und Sarah Wimmers

Blanka Kutscher

Jüngsten beenden erfolgreich als Westfalenmeister die Saison

Bei bestem Wetter fand der letzte Spieltag der U12 auf der Heimanlage des USC Bochum statt. Nach der Hinrunde standen die Jungs auf Platz 2, hatten aber durchaus noch Chancen Westfalenmeister zu werden. Das erste Spiel bestritten sie gegen den TuS Halden Herbeck. In der Anfangsphase schlichen sich einige Eigenfehler im Angriff ein, die sich glücklicherweise aber in Verlauf legten und so ging der erste Satz mit 11 : 7 an die Bochumer. Der zweite Satz war sehr ausgeglichen und bis zum 6 : 6 ging es immer hin und her. Aufgrund zwei nacheinander folgender Punkte des Gegners hieß es nun 6 : 8. Wollte man gewinnen, musste man punkten. Das klappte glücklicherweise auch und der Satz und somit das Spiel endeten 11 : 9 und 2 : 0 für Bochum. Im zweiten Spiel gegen die Mädchen aus Hamm zeigte sich die teilweise körperliche Überlegenheit unserer Jungs. Die Gegner spielten schwach und wir konnten mit 11 : 7 und 11 : 6 überzeugen. Nach einer kurzen Pause ging es im entscheidenden 3. Spiel gegen die Jungs des Hammer SC um den Westfalenmeistertitel. Hatten wir das Hinspiel 1 : 2 verloren, wollten wir jetzt siegen. Das Spiel entwickelte sich zu einem wahren Krimi. Aufgrund des schwach spielenden Zuspielers mussten wir beim Stand von 4 : 7 eine Auszeit nehmen und die Mannschaft umstellen. Und plötzlich lief es besser. Beim Stand von 9 : 8 nahm der Gegner eine taktische Auszeit, die unsere Jungs jedoch nicht aus der Ruhe brachte. Beim Stand von 11 : 11 machten unsere Spieler zwei Punkte und gewannen den ersten Satz mit 13 : 11. Im zweiten Satz spielten wir unveränderter Aufstellung weiter, aber dennoch liefen wir einem Rückstand von 4 : 7 und 6 : 9 hinterher. Die Jungs haben es aber geschafft bei 10 den Ausgleich zu schaffen. Wieder nahm der Gegner eine Auszeit und anschließend Weiterlesen [...]